Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Aus für Kunstmagazin „Parkett“

Die aktuelle Ausgabe von „Parkett“

Die Schweizer Kunstzeitschrift „Parkett“ wird eingestellt. Mit der 100. Ausgabe im Sommer soll Schluss sein. Das berichtet das Kunstmagazin Monopol in seiner Online-Ausgabe. Grund für das Ende der renommierten Publikation zur Gegenwartskunst mit Büros in Zürich und New York sei die radikale Veränderung des Leseverhaltens, die das Digitalzeitalter mit sich bringe. 1984 gründeten Bice Curiger, Jacqueline Burckhardt und Dieter von Graffenried „Parkett“ aus der Idee heraus, nicht nur über Künstler zu schreiben, sondern eng mit ihnen zusammenzuwirken. So arbeiten die Kunstschaffenden an den Beiträgen aktiv mit, entscheiden über Fotoauswahl oder Layout und konnten ohne Einmischung der Redaktion über zehn Farbseiten selbst gestalten. Seither entstanden über 210 monografische Künstlerporträts und über 1.400 Textbeiträge.

Außerdem verlegt die deutsch- und englischsprachige Zeitschrift, die sich selbst als „umfassendste und innovativste Buchreihe für Gegenwartskunst weltweit“ bezeichnet, Künstlereditionen, die rund ein Drittel des Umsatzes beisteuern. Die Arbeiten unter anderem von Sigmar Polke, Brice Marden, Meret Oppenheim, Francesco Clemente, Cindy Sherman, Vija Celmins, Jeff Koons oder Louise Bourgeois haben sich inzwischen zu beliebten Sammelobjekten entwickelt und waren schon in renommierten Museen wie dem Centre Pompidou in Paris oder dem Kunsthaus Zürich zu sehen. Im September 2013 veranstaltete Christie’s mit ihnen eine eigene Auktion unter dem Titel „Parkett: First Fifty Editions 1984-1997“. Für die aktuelle 99. Ausgabe haben Lynette Yiadom-Boakye und Adrian Ghenie eine Radierung und eine Collage beigesteuert.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Die aktuelle Ausgabe von „Parkett“
Die aktuelle Ausgabe von „Parkett“








News von heute

Rob Pruitt in Zürich

Ralph Rugoff wird Kurator der Venedig-Biennale 2019

Ralph Rugoff wird Kurator der Venedig-Biennale 2019

News vom 15.12.2017

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Flügel-Roncak - Retna - Sacred Dance Of Memories.

Retna - Sacred Dance Of Memories. Seltene Grafik verfügbar.
Galerie Flügel-Roncak

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce