Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 03.12.2018 Auktion A187AS: Asiatica

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Design zwischen Mensch und Maschine

Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein präsentiert aktuell die Schau „Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine“. Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem MAK in Wien sowie dem Design Museum Gent entstand, untersucht den Boom der Robotik anhand von mehr als 200 Exponaten. Sie stammen sowohl aus der Welt des Design wie auch der Kunst. Unter den Computerspielen, Medieninstallationen oder Robotern aus dem Wohnbereich befinden sich etwa Werke von Woody Allen, Hanna Barbera, Björk, Disney/Pixar Animation Studios, Gramazio & Kohler Research/ETH Zurich, Ted Hunt/Luke Sturgeon/Hiroki Yokoyama, Stanley Kubrick, Moth Collective, NASA, Christoph Niemann, Masamune Shirow, Ismael Soto und Jacques Tati. Die Schau illustriert einerseits, wie vielfältig die Robotik ist, andererseits stellt sie sich 14 ethischen, sozialen und politischen Fragen, darunter „Sind Roboter unsere Freunde oder unsere Feinde?“, „Glauben Sie an Tod und Wiedergeburt von Dingen?“ oder „Tritt der Roboter an die Spitze der Evolution?“.

Dem Besucher wird das Thema Roboter in vier Schritten nahe gebracht: Als Erstes geht es um die Euphorie für den künstlichen Menschen und den Einfluss der populären Kultur auf das Verständnis der Roboter. Man denke etwa an C3PO aus den Star Wars-Filmen von George Lucas oder die elektronische Musik der Gruppe Kraftwerk. Danach wird der Blick auf den Durchbruch der Robotik in der Industrie- und Arbeitswelt gelenkt. Die Debatte um die Maschine als Gefahr für den Verlust des Arbeitsplatzes wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Diesen Aspekt illustrieren sowohl Industrieroboter wie auch eine Installation der Gruppe RobotLab. Hier schafft ein Roboter ununterbrochen Manifeste und stellt die Frage nach der Grenze zwischen automatisierbarer Arbeit und menschlicher Kreativität.

Der dritte Komplex verdeutlicht, wie neue Technologien dem Menschen nahe kommen, etwa als Helfer im Alltag, Haushalt, der Pflege oder beim Cybersex. Anouk Wipprechts „Spider Dress 2.0“ von 2015 ist ein Couture-Kleid, das mit Intel Edison Mikrocontrollern in 3D gedruckt wurde und wie ein futuristisches Werk mit einem an eine Rüstung erinnerndem Oberteil samt langen Spinnenbeinen an den Schultern wirkt. Den Abschluss bildet die steigende Verschmelzung von Mensch und Robotik, etwa durch das Leben in einem „lernenden“ Gebäude oder das Einpflanzen intelligenter Sensoren in den menschlichen Leib.

Die Ausstellung „Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine“ läuft bis zum 14. Mai. Das Vitra Design Museum hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Museum beträgt 11 Euro, ermäßigt 9 Euro. Der begleitende Katalog zur Schau kostet 49,90 Euro.

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Straße 1
D-79576 Weil am Rhein

Telefon: +49 (0)7621 – 702 32 00
Telefax: +49 (0)7621 – 702 35 90

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an











News vom 15.11.2018

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

News vom 14.11.2018

Nicole Eisenman in Baden-Baden

Nicole Eisenman in Baden-Baden

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

News vom 13.11.2018

Paul Citroen in Bad Frankenhausen

Paul Citroen in Bad Frankenhausen

Das Chambre Privée eines Sammlers in Aachen

Das Chambre Privée eines Sammlers in Aachen

Der Schrank von Ramon Haze in Mönchengladbach

Der Schrank von Ramon Haze in Mönchengladbach

Platschek-Preis für Monica Bonvicini

Platschek-Preis für Monica Bonvicini

Emil Noldes Begonien wieder in Erfurt

Emil Noldes Begonien wieder in Erfurt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Skimmer Edition

XOOOOX - neue Edition Skimmer erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Horst Antes Figur 1000

Horst Antes - Figur 1000
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Banksy Thrower.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Ein Paar bedeutender belgischer Renaissance-Kirchenfenster mit dem Hl. Sulpicius und dem Hl. Dionysius

Exzellente Offerte von der Gotik bis ins 20. Jahrhundert
Kunsthaus Lempertz

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Unser Katalog zur 78. Auktion

78. Auktion - Kunst & Antiquitäten
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Auktion "Kunst und Antiquitäten" am 1. Dezember 2018
Auktionshaus Stahl





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce