Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.12.2020 Auktion 1161: Photographie. Rom in frühen Photographien - Sammlung Orsola und Filippo Maggia

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Umfangreiche Schenkung für das Musée d’Orsay

Marlene und Spencer Hays vor einem Gemälde Edouard Vuillards

Der amerikanische Geschäftsmann Spencer Hays und seine Ehefrau Marlene vermachen nach ihrem Tod ihre Kunstsammlung dem Musée d’Orsay in Paris. Mehr als 600 Kunstwerke aus dem späten 19. und dem frühen 20. Jahrhundert hat das Paar – beide sind 80 Jahre alt – zusammengetragen. Die rund 350 Millionen Euro teure Sammlung umfasst zahlreiche Gemälde und Zeichnungen der amerikanischen Malerei sowie französische Arbeiten von der Schule von Barbizon und dem Impressionismus bis hin zur Moderne. Nun erfolgte eine erste Überführung von 187 Werken bekannter Künstler wie Amedeo Modigliani, Henri Matisse, Henri de Toulouse-Lautrec und Edgar Degas in einem Wert von 173 Millionen Euro an das Musée d’Orsay. Für ihre großzügige Spende zeichnete Staatspräsident François Hollande das Ehepaar am vergangenen Samstag mit dem höchsten französischen Verdienstorden, dem Légion d’honneur, aus.

Marlene und Spencer Hays sammeln seit Anfang der 1970er Jahre kontinuierlich bis heute. Während sich das Ehepaar zu Beginn seiner Sammlertätigkeit für die amerikanische Malerei interessierte, richtete es ab 1980 seine Aufmerksamkeit auf die rätselhaften Arbeiten der Künstlergruppe Nabis. Besonders die Darstellung von Gefühlsregungen und die Komplexität der zwischenmenschlichen Beziehungen schaffen es, die Sammler zu begeistern, etwa Pierre Bonnards lebensgroße vorbereitende Studie „Spaziergang der Ammen“. Auch die beiden Gemälde „Frühling“ und „Herbst“ von Maurice Denis mit ihrem starken Wechsel zwischen Licht und Schatten und eine Tafel aus Edouard Vuillards neunteiligen Zyklus „Jardins publics“, von denen das Musée d’Orsay schon fünf besitzt, gehören zum Besitz der Kunstliebhaber. Die Sammlung umfasst zudem zahlreiche Gemälde und Zeichnungen des Pariser Fin de Siècle. So schätzen die Hays Werke von Jean-Louis Forain, Jean Béraud, Fernand Pelez, Norbert Goeneutte und Louis Anquetin, die sich mit dem Pariser Leben und den verschiedenen gesellschaftlichen Schichten beschäftigen, oder auch die naturgetreu und stofflich wiedergegebenen Stillleben von Henri Fantin-Latour.

Quelle: Kunstmarkt.com/Annemarie Knatz

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Marlene und Spencer Hays vor einem Gemälde Edouard Vuillards
Marlene und Spencer Hays vor einem Gemälde Edouard Vuillards








News vom 30.11.2020

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Aus für Photokina

Aus für Photokina

Preis für Kunstkritik geht an Pia Draskovits

News vom 27.11.2020

Humboldt-Forum öffnet digital

Humboldt-Forum öffnet digital

Ein Klimt für Leopold

Ein Klimt für Leopold

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

News vom 26.11.2020

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Daniel Cordier ist tot

Daniel Cordier ist tot

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Georg Tappert, Geisha-Revue, 1911/13

Von Beuys bis Liebermann – Museal: „Ausgewählte Werke“ bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Wappenteller aus der Sammlung Dreßen

Die Sammlung Renate und Tono Dreßen – Königliches Meißen-Porzellan
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Cosimo Castrucci zugeschrieben, Commessoplatte, um 1600

Fulminanter Erfolg für eine Commessoplatte
Kunsthaus Lempertz

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce