Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.05.2021 Mai-Auktion Schmuck und Uhren

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Berlinische Galerie stellt Visionäre der Moderne vor

Paul Goesch, Kopf mit Farbteilung, um 1920

In ihrer aktuellen Ausstellung widmet sich die Berlinische Galerie wieder einem Thema der klassischen Moderne und präsentiert Werke der drei Visionäre Paul Scheerbart, Bruno Taut und Paul Goesch. Sie nimmt dabei die kurze Zeitspanne zwischen Ende des Ersten Weltkriegs, Novemberrevolution und den konstituierenden Jahren der Weimarer Republik, also die Jahre 1918 bis 1923, in den Blick und fokussiert dabei die Utopien der drei Künstler. Denn Walter Gropius formulierte 1919 enthusiastisch: „Träumer, Phantasten, Visionäre […] das ist letzten Endes das, was wir wollen: die Utopie!“

Der Schriftsteller, Dichter und Erfinder Paul Scheerbart (1863-1915) konnte um 1914 den jungen Architekten Bruno Taut (1880-1938) für seine Ideen begeistern, mit farbigem Glas zu bauen. Dem Baustoff Glas wurde zugetraut, eine harmonische Gesellschaft zu erschaffen – eine glasklare Utopie, die sich über den Planeten hinaus auf das Weltall erstreckt. „Das Licht will durch das ganze All und ist lebendig im Kristall“, reimte Scheerbart 1914 für Tauts Glashaus, jenen berühmten Pavillon, der für die Werkbundausstellung 1914 in Köln entstand. Paul Goesch (1885-1940), ausgebildeter Architekt, schuf hunderte von fantastischen Zeichnungen. Er zählte zu jenem berühmten Forum für utopisches Bauen, dem 1919 von Taut ins Leben gerufenen Briefzirkel „Die Gläserne Kette“.

Schon während seines Architekturstudiums in Berlin und damit noch vor dem Ersten Weltkrieg wandte sich Paul Goesch auch der Malerei zu. Mit seinen Blättern stellt er sich als ein visionärer Expressionist ohne jedes Erlösungspathos dar, dessen ornamentale Architekturen und farbenfrohe, exotische Bildwelten von Humor und Lebensbejahung geprägt sind, gleichwohl aber auch Bedrohliches visualisieren, was für den psychisch Kranken 1940 in der Ermordung durch das NS-Euthanasieprogramm mündete. Die Ausstellung vereint etwa achtzig seiner zwischen 1919 und 1923 entstandenen farbigen Gouachen mit ausgewählten Zeichnungen und Texten von Paul Scheerbart, der mit wichtigen Beispielen seiner Doppelbegabung als Schriftsteller und Zeichner in der Schau vertreten ist. Für die Arbeiten von Bruno Taut konnte die Berlinische Galerie auf das Baukunstarchiv der Akademie der Künste Berlin zurückgreifen. Neben den Werken Tauts hat Kuratorin Annelie Lütgens von dort auch Arbeiten weiterer Mitglieder der Gläsernen Kette ausgeliehen, etwa von Hermann Finsterlin, Wenzel Hablik und Hans Scharoun.

Die Ausstellung „Visionäre der Moderne – Paul Scheerbart, Bruno Taut, Paul Goesch“ ist bis zum 31. Oktober zu sehen. Die Berlinische Galerie hat täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Bis 18 Jahre ist der er frei. Der Katalog aus dem Verlag Scheidegger & Spiess kostet im Museum 29,80 Euro, im Buchhandel 38 Euro.

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
D-10969 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 78 902 600
Telefax: +49 (0)30 – 78 902 700

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


15.04.2016, Visionäre der Moderne: Paul Scheerbart, Bruno Taut, Paul Goesch

Bei:


Berlinische Galerie

Variabilder:

Paul Goesch, Kopf mit Farbteilung, um 1920
Paul Goesch, Kopf mit Farbteilung, um 1920

Variabilder:

Paul
 Goesch, Festsaal, 1921
Paul Goesch, Festsaal, 1921

Variabilder:

Paul Scheerbart, Ein Zukunftskind, um 1912
Paul Scheerbart, Ein Zukunftskind, um 1912

Variabilder:

Bruno Taut, Glashaus auf der Werkbundausstellung auf Köln 1914
Bruno Taut, Glashaus auf der Werkbundausstellung auf Köln 1914

Künstler:

Bruno Taut

Künstler:

Paul Goesch

Künstler:

Paul Scheerbart








News vom 20.04.2021

Die Farbenpracht Muranos in Leipzig

Die Farbenpracht Muranos in Leipzig

Pamela Rosenkranz in Bregenz

Pamela Rosenkranz in Bregenz

Preis „Kunsthub“ erstmals verliehen

Preis „Kunsthub“ erstmals verliehen

Simone Schimpf wird Leiterin des Neuen Museums Nürnberg

Simone Schimpf wird Leiterin des Neuen Museums Nürnberg

News vom 19.04.2021

Bode-Museum: Aus der Traum vom Leonardo-Original

Bode-Museum: Aus der Traum vom Leonardo-Original

Monets Seerosen bei Sotheby’s in New York

Monets Seerosen bei Sotheby’s in New York

Nina Gerlach leitet die Kunstakademie Münster

Nina Gerlach leitet die Kunstakademie Münster

MO-Kunstpreis für Valie Export

MO-Kunstpreis für Valie Export

News vom 16.04.2021

Klassiker bei Christie’s in New York

Klassiker bei Christie’s in New York

Keramik im Kunsthaus Dresden

Keramik im Kunsthaus Dresden

Olafur Eliasson flutet die Fondation Beyeler für alle

Olafur Eliasson flutet die Fondation Beyeler für alle

Ulrich Schumacher verstorben

Ulrich Schumacher verstorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Prunkvolle Berliner Deckenkrone, Bronzewarenfabrik Christian Gottlob Werner & Gottfried Mieth, um 1797/1815

Preußen-Auktion: Überragende Offerte
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX Liza Edition

XOOOOX neue Edition Liza veröffentlicht
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

neue Mr. Brainwash Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce