Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.04.2018 Auktion 48

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Zwischen Meißen und Nolde: Herbstauktion bei Stahl in Hamburg

August-Rex-Vase, Meißen, um 1730

Das Auktionshaus Stahl in Hamburg startet am Wochenende in die Herbstsaison. Dabei kann es vor allem mit zwei Gebieten punkten: Meißner Porzellan und Malerei der Klassischen Moderne aus dem Norden. Von einem Hamburger Sammler stammt eine Auswahl aus dem Porzellanservice „Roter Drache“, das bis 1918 dem sächsischen Hof vorbehalten war. Prunkvollstes Objekt der dreizehn, ab 1740 produzierten Serviceteile ist eine museale Deckelterrine aus der „Königlichen Hof-Küche“ für 6.000 Euro. Eine ovale Zuckerdose selber Provenienz kostet 2.500 Euro, und sechs Koppchen gibt es schon für 500 Euro. Eine seltene August-Rex-Flaschenvase um 1730 zieren ein rauchender Chinese und ein Phönix (Taxe 18.000 EUR), während die Chinoiserien in Goldkartuschen auf einer Balustervase wohl um 1748 in der Werkstatt Johann Gregorius Höroldts gemalt wurden (Taxe 35.000 EUR). Der Formsprache des Rokoko entsprechen zwei Figurenensembles: Sowohl die „Malabarin und Malabar“ nach Modellen von Friedrich Elias Meyer und der Obstverkäufer wohl nach Peter Reinicke sind in Frankreich in vegetabilen Bronzen mit Porzellanblumen eingearbeitet worden, wobei der Verkäufer aus den „Cris de Paris“ als Schmuck für zwei Kerzenleuchterarme und eine runde Uhr dient (Taxe je 24.000 EUR).

Die nordische Moderne führt Emil Nolde mit zwei Aquarellen an. In „Callas und Anthurien“ erzeugt er um 1925 ein festes Bildgefüge aus sechs Blüten und den wirkungsvollen Farbdreiklang Blau-Weiß-Rot. Im „Nordfriesischen Gehöft“ vermittelt Nolde um 1935/40 die schwüle Ruhe einer sommerlichen Landschaft vor dem Gewitter (Taxe je 65.000 EUR). In Hamburg und Umgebung sind zudem Ernst Eitners spätimpressionistische „Wolkenstimmung über dem Hamburger Hafen“ (Taxe 3.000 EUR), Arthur Illies’ von Blau und Weiß durchzogene „Sonne über der Elbe“ von 1947 oder die beiden pastos gespachtelten Bauernhöfe in der winterlicher Sonne des Kieler Malers Heinrich Blunck aus den späten 1910er Jahren beheimatet (Taxe 3.500 und 2.800 EUR). Auch die Damenwelt redet ein Wörtchen mit und entsendet Gretchen Wohlwills expressives „Stillleben mit Amaryllis“ (Taxe 3.000 EUR) oder Anita Rées 1922/25 mit Bleistift eindrucksvoll geschilderte alte Italienerin (Taxe 1.700 EUR). Lotte Laserstein beteiligt sich ebenfalls in der Gattung Zeichnung mit dem innigen Bildnis eines kleinen Kindes (Taxe 1.500 EUR).

Weibliche Akte in frühmoderner Bildsprache stellen Georg Burmester wohl von 1915 für 2.500 Euro und der 1915 an einer Vergiftung früh verstorbene August Haake in nachdenklicher Gestalt für 1.500 Euro zur Verfügung. Nackte Männer listet der Katalog dann in Gestalt Franz von Stucks „Athleten“, gegossen um 1915 in schwarzbraun patinierter Bronze und mit marktüblichen 7.500 Euro ausgezeichnet. Aus dem französischen Art Déco tritt Auguste Heiligensteins dicht mit Emailmalerei überzogene Glasvase „Exotische Vögel“ um 1925 für günstige 800 Euro hinzu. Ins 19. Jahrhundert führen Sophus Jacobsens Ölgemälde eines norwegischen Fjords mit Fischern am Ufer und tief hängenden Wolken (Taxe 6.000 EUR) und Carl Jungheims sonnbeschiene Küste in Süditalien, womit der Düsseldorfer die Italiensehnsucht vieler Deutschen stillte (Taxe 4.000 EUR).

Aus der Altmeisterriege sticht das Bildnis der Rosa Arconati in repräsentativer Kleidung und großem Format heraus. Es gehört zu einer Serie, die wohl ihr Vater von seinen vier Töchtern vor deren Eintritt in ein Kloster anfertigen ließ, und wird Vittore Ghislandi zugeschrieben (Taxe 20.000 EUR). Sicher zugewiesen ist ein üppiges Blumenbouquet in einer reliefierten Borghese-Vase an Jean-Baptiste Monnoyer, ebenso der bei einem Ruinenbogen „Ruhende Reiter“ in einer Flusslandschaft an Jan Baptist Weenix, der zudem mit seiner Herkunft aus der Sammlung Königs Georg V. von Hannover glänzen kann (Taxe je 12.000 EUR).

Sammlerstücke aus Privatbesitz hält auch die Silberofferte bereit: Von der Hand des Augsburger Silberschmieds Gabriel Bessmann I stammt das Paar vergoldeter Leuchter um 1708/10 im strengen Régence-Stil. Eine ebenfalls vergoldete Schatulle stattete sein Augsburger Kollege Hans Jakob Schech gut zwanzig Jahre zuvor mit üppig wuchernden Akanthusranken und Früchtefestons aus (Taxe je 3.000 EUR). Höhepunkt beim Silber ist der Kugelfußbecher um 1680, den der Leipziger Meister Gottfried Schmidt kunstvoll mit einer umlaufenden Allegorie auf die Vier Jahreszeiten schmückte. Er verlangt 12.000 Euro.

Die Auktion beginnt am 26. September um 11 Uhr. Der Internetkatalog listet die Objekte unter www.auktionshaus-stahl.de.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Variabilder (1)Im Verkauf - Events (1)Im Verkauf - Kunstwerke (12)

Bei:


Auktionshaus Stahl

Variabilder:

August-Rex-Vase, Meißen, um 1730
August-Rex-Vase, Meißen, um 1730

Veranstaltung vom:


26.09.2015, September-Auktion 2015

Kunstwerk:

Bedeutende Augustus-Rex Balustervase mit Höroldt-Chinoiserien
Bedeutende Augustus-Rex Balustervase mit Höroldt-Chinoiserien

Kunstwerk:

Seltenes Ensemble aus Figurenpaar \'Malabarin\' und \'Malabar\' in aufwändiger Ormolu-Montierung
Seltenes Ensemble aus Figurenpaar \'Malabarin\' und \'Malabar\' in aufwändiger Ormolu-Montierung

Kunstwerk:

Prächtige museale Deckelterrine
 \'Roter Drache\' aus der \'Königlichen Hof-Küche\'
Prächtige museale Deckelterrine \'Roter Drache\' aus der \'Königlichen Hof-Küche\'

Kunstwerk:

Gabriel I Bessmann
Gabriel I Bessmann

Kunstwerk:

Franz von Stuck
Franz von Stuck

Kunstwerk:

Gottfried Schmidt
Gottfried Schmidt








News vom 24.04.2018

Tiroler Landespreis für Nora Schöpfer

Tiroler Landespreis für Nora Schöpfer

Mittelalterliche Altarmalerei in Darmstadt

Mittelalterliche Altarmalerei in Darmstadt

Baselitz-Diebe verurteilt

Baselitz-Diebe verurteilt

Genf zeigt Hodler

Genf zeigt Hodler

News vom 23.04.2018

Harald Krejci neuer Chefkurator im Belvedere

Harald Krejci neuer Chefkurator im Belvedere

Helmuth Macke ist in Bonn angekommen

Helmuth Macke ist in Bonn angekommen

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Hodler und Giacometti in Winterthur

Hodler und Giacometti in Winterthur

News vom 20.04.2018

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Focus XOOOOX

Focus berichtet über Street Artist XOOOOX
Galerie Frank Fluegel

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Stillleben , 2001

Hans Laabs bei Kunsthandel Hubertus Hoffschild
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce