Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.04.2018 Auktion 48

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hasso Plattner droht mit Abzug seiner Sammlung

Im Zuge des Streits um das Gesetz zum Schutz von Kulturgütern, das Kulturstaatsministerin Monika Grütters derzeit auf den Weg bringt, droht nun auch der Milliardär Hasso Plattner mit Konsequenzen. Falls das Gesetz beschlossen werden sollte, werde er seine Privatsammlung nach dem Tode nicht wie geplant dauerhaft in Potsdam ausstellen, sagte er gegenüber den Potsdamer Neuesten Nachrichten. Der SAP-Gründer befürchtet durch die Gesetzesnovelle eine Wertminderung seiner Kunstwerke. Für sein geplantes Kunstmuseum Barberini in Potsdam, das 2017 eröffnet werden soll, würden wichtige Kunstwerke des Impressionismus und der klassischen Moderne nicht mehr zur Verfügung stehen. Plattner will sie dann vielmehr im kalifornischen Palo Alto der Öffentlichkeit präsentieren.

Dass die Bedenken Plattners vollkommen unbegründet seien, stellte heute Grütters’ Sprecher Hagen Philipp Wolf klar: „Die Entscheidungspraxis dafür, was für die deutsche Kulturgeschichte identitätsstiftend und emblematisch von einer Sachverständigenkommission als national wertvolles Kulturgut eingestuft wird, ändert sich mit der geplanten Regelung zu der seit Jahrzehnten geübten Praxis nicht.“ Zudem hätten die Bundesländer bereits seit 1955 die Möglichkeit gehabt, Werke aus Plattners Sammlung auf die Liste national wertvoller Kulturgüter zu setzen. Bisher sei dies jedoch nicht geschehen, und das neue Gesetz werde daran nichts ändern.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maren Janka Hopp

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Barberini

Bericht:


Kulturgutschutz: Baselitz zieht Leihgaben zurück

Bericht:


Umstrittenes Kulturgutschutzgesetz beschlossen

Bericht:


Voll bezaubernder Illusionen








News vom 18.04.2018

Gillian Ayres gestorben

Arno Rink in Leipzig

Arno Rink in Leipzig

Elaine Reichek in Wien

Elaine Reichek in Wien

Jerry Saltz erhält Pulitzer-Preis

Jerry Saltz erhält Pulitzer-Preis

News vom 17.04.2018

Isa Melsheimer in Delmenhorst

Isa Melsheimer in Delmenhorst

Martha Roslers Adler in Münster ist zurück

Martha Roslers Adler in Münster ist zurück

Jochen Lempert in Wien

Jochen Lempert in Wien

News vom 16.04.2018

Augsburg zeigt Max Kaminski

Augsburg zeigt Max Kaminski

Gestohlenes Chagall-Werk aufgetaucht

Gestohlenes Chagall-Werk aufgetaucht

Traunreut ehrt Heiner Friedrich

Wuppertal rückt Jankel Adler wieder ins Rampenlicht

Wuppertal rückt Jankel Adler wieder ins Rampenlicht

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Katz - Laura

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2018
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce