Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Vorbericht

Alte Meister bei Sotheby’s in London

Himmlische Vision



Lucas Cranach d.Ä., Bocca della Verità, um 1525/28

Lucas Cranach d.Ä., Bocca della Verità, um 1525/28

Mit einer knapp sechzigteiligen Suite hochkarätiger Alter Meister verabschiedet sich das Londoner Auktionshaus Sotheby’s in die Sommerpause. Sensationen wie bei den Modernen und Zeitgenossen werden zwar nicht erwartet, aber immerhin eine ganze Reihe einstelliger Millionenpreise, so dass sich die Gesamttaxe auf bis zu 51 Millionen Pfund beläuft. Favorit mit einer Schätzung von 6 bis 8 Millionen Pfund ist Lucas Cranachs d.Ä. „Bocca della Verità“, eine annähernd quadratische Holztafel wohl aus den späten 1520er Jahren. Anders als in der römischen Basilika Santa Maria in Cosmedin, wo der Besucher seine Hand in eine runde Steintafel legt, muss sich die vornehme Dame einem grimmigen Löwenkopf stellen. Offenbar besteht sie den durch Liebeshändel anberaumten Text, denn sie ist die Ruhe selbst bei diesem Geschehen. Das früher in der Sammlung Hardenberg befindliche Gemälde war in den vergangenen vierzig Jahren in wenigen, aber wichtigen Ausstellungen vertreten, so in der großen Basler Cranach-Schau 1974 und 2007/08 im Frankfurter Städel.


Einige der Besten in der Auktion vom 8. Juli kommen aus jahrhundertealtem Besitz der Earls of Carlisle und waren bis zuletzt in deren opulentem Barockschloss Castle Howard nördlich von York zu sehen. Dazu gehört ein stattliches Portrait König Heinrichs VIII., laut Datierung 1542 gemalt von einem Mitarbeiter Hans Holbeins d.J. (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP), oder Ferdinand Bols Bildnis eines etwa achtjährigen zarten Jungen, angeblich der Sohn des Künstlers, der schon einen gefüllten Römer in seinen Händen hält, von 1652 für 2 bis 3 Millionen Pfund. Im „Canaletto Room“ des Schlosses hing bislang Bernardo Bellottos Blick durch den Canal Grande in Venedig an den Palazzi Foscari und Moro-Lin vorbei zur kleinen gotischen Fassade von Santa Maria della Carità. Der Künstler war vielleicht 16 oder 17 Jahre alt, als er das Bild um 1738/39 malte und als Henry Howard, 4th Earl of Carlisle, es ihm auf seiner Kavalierstour abkaufte (Taxe 2,5 bis 3,5 Millionen GBP).

In Rom stand 1774 der dritte Baron Monson of Burton mit Vornamen John vor der Kamera des seinerzeit berühmtesten Bildnismalers der Stadt, Pompeo Girolamo Batoni. Johns späte Nachfahren geben das monumentale Ganzfigurenportrait jetzt ebenso zur Auktion wie das formatgleiche Bildnis seiner Frau Lady Elizabeth Capell, das George Romney kompositionell ähnlich, aber stilistisch bereits dem frühen Klassizismus verpflichtet dazu schuf (Taxen 2 bis 3 und 1 bis 1,5 Millionen GBP). Britische Portraitkunst gibt es auch von Joshua Reynolds, der 1766/67 William Cavendish, 5th Duke of Devonshire, mit arg aristokratischem, fast leichenblassem Teint malte. Ansprechender ist hier sein frühes Selbstportrait von etwa 1750/52, das von einem feinen Licht- und Schattenspiel à la Rembrandt lebt (Taxe je 150.000 bis 250.000 GBP). Thomas de Keyser nahm 1630 einen Silberschmied mit seinen Entwürfen und Waren auf. Vielleicht verbirgt sich hinter dem noch jugendlich charakterisierten Mann Christian van Vianen, Mitglied einer berühmten Utrechter Silberschmiedfamilie (Taxe 400.000 bis 600.000 GBP).

Dem 1946 gestorbenen Baron Robert de Rothschild gehörte einst Jean-Honoré Fragonards erotisches Schäferstündchen „Dans les blés“, das traditionell als Frühwerk des Künstlers der Zeit um 1750 galt, inzwischen jedoch zeitlich etwas vorgerückt wird (Taxe 2 bis 3 Millionen GBP). Aus dem Nachlass des 2014 verstorbenen Bankiers und Philanthropen Walter Eberstadt, der 1935 vor den Nationalsozialisten nach England floh, stammt ein kompletter Flügelaltar Adriaen Isenbrants, eines in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts tätigen Brügger Malers, der die Anbetung der drei Weisen aus dem Morgenland vor einer nordeuropäischen Weltlandschaft verbildlicht (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP). Bis jüngst als Dauerleihgabe im Metropolitan Museum of Art in New York hing ein wundervoll schlichtes Pfirsich- und Quittenstillleben der Mailänder Künstlerin Fede Galizia aus dem Jahr 1607. Mit 1,2 bis 1,8 Millionen Pfund wird hier ein neuer Auktionsrekord angepeilt.

Das kleinste Bild, ein dreizehn mal zehn Zentimeter messendes Oval von Joachim Anthonisz Wtewael, auf dem Mars, Venus und Cupido aneinanderhängen, liegt für 800.000 bis 1,2 Millionen Pfund bereit. Sein vier Jahre älterer Kollege Cornelis Cornelisz van Haarlem hat sich 1616 der bukolischen Mythologie um Paris und Oinone verschrieben, als sie in noch glücklichen Tagen gemeinsam als Hirt und Hirtin in der phrygischen Bergwelt lebten. Fasziniert von Helena, sollte Paris später die Bergnymphe verlassen und den Trojanischen Krieg anzetteln (Taxe 300.000 bis 400.000 GBP). Manieristische Kunst hängt noch mit Domenico Beccafumis bisher unpublizierter „Heiligen Familie“ mit schlafendem Josef (Taxe 500.000 bis 700.000 GBP) und Hans Rottenhammers farbleuchtendem Queroval „Minerva und die neun Musen“ von 1606 bereit (Taxe 70.000 bis 100.000 GBP). Einen deutschen Hintergrund hat auch Herman Hans figurenreiches Panorama der Hochzeit des Danziger Bürgermeisters Valentin Bodecker mit Agathe von der Linde im Jahr 1600 (Taxe 150.000 bis 200.000 GBP).

Lediglich „a Lady of Title“ wird als Besitzerangabe für ein 1633 entstandenes Stillleben Willem Claesz Heda genannt, das unter anderem ein zerbrochenes Weinglas, einen gefüllten Römer, einen Silberbecher, Zitronen, Oliven und Nüsse enthält. Alt ist die Sammlung jedenfalls nicht, erst 1992 wurde es vom Vater der Einlieferin erworben (Taxe 2 bis 3 Millionen GBP). Auch die Identität des derzeitigen Besitzers von Pieter Breughel d.J. „Winterlandschaft mit Schlittschuhläufern“ wird nicht verraten. Sonderlich glücklich dürfte er mit dem Bild allerdings nicht geworden sein, denn während es 2007 in New York noch 2,9 Millionen Dollar netto gekostet hat, sind jetzt in London nur 1 bis 1,5 Millionen Pfund veranschlagt. Aus den USA kommt ein unvollendetes Familienbild Giovanni Domenico Tiepolos. Zu sehen sind die Verwandten des Meisters selbst, darunter sein Bruder Lorenzo und ihrer beider Mutter Cecilia. Vater Giovanni Battista allerdings fehlt, er war wohl schon in Madrid, wohin ihm die Familie 1762 folgen sollte (Taxe 2,5 bis 3,5 Millionen GBP). Den Abschluss der Auktion bestreitet John Martins romantische Landschaft „The Celestial City and the River of Bliss“ von 1841. Seine fantastische Vision des Himmels nach John Miltons „Paradise Lost“, deren höllisches Pendant „Pandemonium“ in Louvre hängt, ist für 2 bis 3 Millionen Pfund zu haben.

Kontakt:

Sotheby’s London

34-35 New Bond Street

GB-W1AsAA London

Telefax:+44 (020) 72 93 59 24

Telefon:+44 (020) 72 93 51 84



06.07.2015

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 24

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (21)

Veranstaltung vom:


08.07.2015, Old Master & British Paintings Evening Sale

Bei:


Sotheby's

Bericht:


Opa wird nicht verkauft!

Kunstwerk:

Willem Claesz Heda, Stillleben mit zerbrochenem Weinglas, Römer, Silberbecher, Zitronen, Oliven und Nüssen, 1633
Willem Claesz Heda, Stillleben mit zerbrochenem Weinglas, Römer, Silberbecher, Zitronen, Oliven und Nüssen, 1633

Kunstwerk:

Hans Rottenhammer, Minerva und die neun Musen, 1606
Hans Rottenhammer, Minerva und die neun Musen, 1606

Kunstwerk:

Cornelis Cornelisz van Haarlem, Paris und Oinone, 1616
Cornelis Cornelisz van Haarlem, Paris und Oinone, 1616

Kunstwerk:

Herman Han, Die Hochzeit Valentin Bodeckers
 mit Agathe von der Linde mit der Stadt Danzig im Hintergrund
Herman Han, Die Hochzeit Valentin Bodeckers mit Agathe von der Linde mit der Stadt Danzig im Hintergrund

Kunstwerk:

Thomas de Keyser, Portrait eines Silberschmieds (wohl Christian
 van Vianen), 1630
Thomas de Keyser, Portrait eines Silberschmieds (wohl Christian van Vianen), 1630

Kunstwerk:

Pompeo Girolamo Batoni, Portrait of John, 3rd Baron Monson of Burton, 1774
Pompeo Girolamo Batoni, Portrait of John, 3rd Baron Monson of Burton, 1774







Ferdinand Bol, Bildnis eines achtjährigen Knaben (Der Sohn des Künstlers?), 1652

Ferdinand Bol, Bildnis eines achtjährigen Knaben (Der Sohn des Künstlers?), 1652

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 GBP

Zuschlag: 4.500.000,- GBP

Losnummer: 11

John Martin, The Celestial City and the River of Bliss, 1841

John Martin, The Celestial City and the River of Bliss, 1841

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 GBP

Zuschlag: 2.300.000,- GBP

Losnummer: 57

Sir Joshua Reynolds, Portrait of William Cavendish, 5th Duke of Devonshire, 1766/67

Sir Joshua Reynolds, Portrait of William Cavendish, 5th Duke of Devonshire, 1766/67

Taxe: 150.000 - 250.000 GBP

Zuschlag: 150.000,- GBP

Losnummer: 17

Giovanni Domenico Tiepolo, Die Familie des Künstlers, wohl vor 1762

Giovanni Domenico Tiepolo, Die Familie des Künstlers, wohl vor 1762

Taxe: 2.500.000 - 3.500.000 GBP

Zuschlag: 2.400.000,- GBP

Losnummer: 22

Domenico Beccafumi, Die Heilige Familie

Domenico Beccafumi, Die Heilige Familie

Taxe: 500.000 - 700.000 GBP

Zuschlag: 900.000,- GBP

Losnummer: 28

Thomas de Keyser, Portrait eines Silberschmieds (wohl Christian van Vianen), 1630

Thomas de Keyser, Portrait eines Silberschmieds (wohl Christian van Vianen), 1630

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 360.000,- GBP

Losnummer: 46

Jean-Honoré Fragonard, Dans les blés

Jean-Honoré Fragonard, Dans les blés

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 GBP

Losnummer: 19

Pompeo Girolamo Batoni, Portrait of John, 3rd Baron Monson of Burton, 1774

Pompeo Girolamo Batoni, Portrait of John, 3rd Baron Monson of Burton, 1774

Taxe: 2.000.000 - 3.000.000 GBP

Losnummer: 50

Fede Galizia, Eine gläserne Fußschale mit Pfirsichen, Quitten und Jasminblüten, 1607

Fede Galizia, Eine gläserne Fußschale mit Pfirsichen, Quitten und Jasminblüten, 1607

Taxe: 1.200.000 - 1.800.000 GBP

Zuschlag: 1.300.000,- GBP

Losnummer: 29

Pieter Breughel d.J., Winterlandschaft mit Schlittschuhläufern

Pieter Breughel d.J., Winterlandschaft mit Schlittschuhläufern

Taxe: 1.000.000 - 1.500.000 GBP

Zuschlag: 900.000,- GBP

Losnummer: 6

Herman Han, Die Hochzeit Valentin Bodeckers mit Agathe von der Linde mit der Stadt Danzig im Hintergrund

Herman Han, Die Hochzeit Valentin Bodeckers mit Agathe von der Linde mit der Stadt Danzig im Hintergrund

Taxe: 150.000 - 200.000 GBP

Losnummer: 41

Cornelis Cornelisz van Haarlem, Paris und Oinone, 1616

Cornelis Cornelisz van Haarlem, Paris und Oinone, 1616

Taxe: 300.000 - 400.000 GBP

Losnummer: 40




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce