Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ausstellungen

Aktuellzum Archiv:Ausstellung

Bereits im elften Jahr lockt das Gallery Weekend Berlin jetzt Sammler aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt. Zu entdecken gibt es zeitgenössische Kunst vom Feinsten und neue, teils spektakuläre Ausstellungsorte in Kirchen oder alten Kraftwerken

Kathedralen für die Kunst



Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

„Das Gefühl ist super. Ich bin total glücklich. Die Mühen waren es wert“, sagt Galerist Johann König. Pünktlich zum Gallery Weekend Berlin ist die jahrelange Umwandlung der ehemaligen katholischen Kirche St. Agnes in eine Galerie jetzt fertig geworden. Der Architekt Arno Brandlhuber hat Werner Düttmanns denkmalgeschützte Betonkirche von 1967 in Kreuzberg mit einigen pointierten Eingriffen in Berlins wohl spektakulärste Galerie umgebaut. In das 800 Quadratmeter große Kirchenschiff wurde eine zweite Ebene aus hellem Sichtbeton eingezogen. Entstanden ist so im ersten Stock ein grandioser Ausstellungsraum, der in Berlin seinesgleichen sucht. Zur Premiere zeigt St. Agnes jetzt eine Einzelausstellung der für ihre großformatigen, abstrakten Sprühbilder bekannten Berliner Malerin Katharina Grosse.


Bereits zum elften Mal findet das Gallery Weekend Berlin jetzt statt. Wie keine andere Veranstaltung lockt es internationale Sammler, Kuratoren, Künstler und Kritiker in die Hauptstadt. 2005 wurde es als Privatinitiative von fünf Berliner Galeristen gegründet. In diesem Jahr nehmen 47 ausgewählte Galerien am offiziellen Programm teil. Sie verteilen sich über die ganze Stadt von Mitte über Charlottenburg bis Kreuzberg. Eine große Konzentration gibt es im Galerienviertel rund um die Neue Nationalgalerie an der Potsdamer Straße. „Das Besondere am Gallery Weekend ist, dass viele Galerien auch spezielle temporäre Räume öffnen“, erläutert die künstlerische Leiterin Maike Cruse. So zeigt die auf polnische Konzeptkunst spezialisierte Galerie Zak Branicka in der um 1830 von Karl Friedrich Schinkel erbauten St. Elisabeth-Kirche die monumentale Installation „Bambini“ der 1930 geborenen polnischen Bildhauerin Magdalena Abakanowicz mit über 80 Kinderfiguren aus Beton. Im letzten Jahr bereits eröffnete die Galerie Neu in Mitte ihre neuen Räume in einem umgewandelten Heizkraftwerk aus DDR-Zeiten. Es bildet den perfekten Rahmen für die großen Wasserkanister, die die schwedische Künstlerin Klara Lidén jetzt zu Leuchtkörpern umgewandelt von der Decke hängen lässt.

Wer sich auf die Galerientour begibt, nimmt entweder das Auto, das Fahrrad oder die U-Bahn. Den internationalen „Big Shots“ hingegen steht eine Flotte schwarzer VIP-Cars zur Verfügung. In der Friedrichstraße in Mitte präsentiert die Galerie Meyer Riegger ihre erste Einzelausstellung mit Arbeiten der in Berlin lebenden Italienerin Rosa Barba. Der Raum wird dominiert von einer ratternden Filmprojektion. Barba hat das unablässige Auf und Ab der Ölpumpen in der texanischen Wüste aus ganz unterschiedlichen Perspektiven gefilmt und ihr Werk mit einem schrägen Sound unterlegt. Die Ausbeutung des Planeten fasst sie in ebenso martialischen wie kunstvoll rhythmisierten Bildern.

Die Galerie Buchmann in der Charlottenstraße stellt eine klassische Bildhauerposition vor. Der 1935 geborene britisch-amerikanische Künstler William Tucker realisiert assoziationsreiche Bronzeskulpturen, die an menschliche Körperfragmente, aber auch an Versatzstücke aus der Natur erinnern. In der Galerie Thomas Schulte hat der britische Künstler Richard Deacon seine großformatige Zeichnung „Film“ auf den Schaufensterscheiben des neun Meter hohen Eckraums der Galerie realisiert. Er benutzte dafür farbige Stifte, mit denen in London beim Schlussverkauf die Angebote auf die Fenster geschrieben werden. Entstanden ist ein engmaschiges Gittermuster, durch das der Blick auf den Verkehr und die Plattenbauten gegenüber jetzt gefiltert und abstrahiert wird.

Drei Tage lang steht Berlin jetzt ganz im Zeichen der zeitgenössischen Kunst. Nach dem intensiven „Gallery Hopping“ bricht die internationale Kunstkarawane dann auf in Richtung Venedig zu den Eröffnungstagen der Biennale.

Das Gallery Weekend Berlin findet vom 1. bis zum 3. Mai in zahlreichen Galerien Berlins statt. Geöffnet ist regulär von 11 bis 19 Uhr.

Kontakt:

König Galerie - Johann König GmbH

Alexandrinenstraße 118

DE-10969 Berlin

Telefon:+49 (030) 26 10 30 80

Telefax:+49 (030) 26 10 30 811

www.gallery-weekend-berlin.de



01.05.2015

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Adressen (3)Berichte (1)Variabilder (7)Künstler (7)

Bei:


Zak Branicka

Bei:


Buchmann Galerie

Bei:


König Galerie - Johann König

Bericht:


Architekturpreis Berlin für Galerie St. Agnes

Variabilder:

Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes
Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

Variabilder:

Arbeit von Sirous Namazi in der Galerie Nordenhake
Arbeit von Sirous Namazi in der Galerie Nordenhake

Variabilder:

Neuer Showroom der König Galerie St. Agnes
Neuer Showroom der König Galerie St. Agnes

Variabilder:

Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes
Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

Variabilder:

Arbeit von Asta Gröting in der Galerie Carlier|Gebauer
Arbeit von Asta Gröting in der Galerie Carlier|Gebauer







Arbeit von Sirous Namazi in der Galerie Nordenhake

Arbeit von Sirous Namazi in der Galerie Nordenhake

Neuer Showroom der König Galerie St. Agnes

Neuer Showroom der König Galerie St. Agnes

Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

Katharina Grosse bei König Galerie St. Agnes

Arbeit von Asta Gröting in der Galerie Carlier|Gebauer

Arbeit von Asta Gröting in der Galerie Carlier|Gebauer

Skulptur von Richard Deacon bei Thomas Schulte

Skulptur von Richard Deacon bei Thomas Schulte

Rosa Barba, Time as Perspective, 2012

Rosa Barba, Time as Perspective, 2012




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce