Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.10.2019 Auktion 128: Moderne und Zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ausstellungen

Aktuellzum Archiv:Ausstellung

Private Schätze zum Vorschein gebracht: Das Hamburger Ernst Barlach Haus präsentiert eine anonyme Hamburger Privatsammlung von musealer Qualität. Werke des Realismus, Impressionismus und Expressionismus zwischen landschaftlicher Schönheit, purer Lebenslust, Melancholie und schonungsloser Sozialstudie

Zustände des Lebens



Max Liebermann, Schafhirtin, 1887

Max Liebermann, Schafhirtin, 1887

Diskretion gehört zu den festen Säulen im Wertefundament eines echten Hanseaten. Und vornehme Zurückhaltung wird auch dann ganz groß geschrieben, wenn es um die eigenen Besitztümer geht. Zumal, wenn jemand bereits in den 1960er Jahren angefangen hat, deutsche Kunst von Rang zu sammeln, die ebensogut in der Hamburger Kunsthalle hängen könnte wie in einem offenbar sehr geräumigen Privathaus. Namen wie Max Liebermann, Lovis Corinth oder Paula Modersohn-Becker stehen schließlich für höchste museale Würden. „Land und Leute“ ist jetzt eine rund 70 Werke umfassende Ausstellung im Hamburger Ernst Barlach Haus betitelt, die profunde Einblicke in diese Hamburger Privatsammlung vermittelt. Deren Besitzer möchte seine Schätze zumindest für vier Monate erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Er selbst zieht es aber vor, anonym zu bleiben.


Karsten Müller, der Direktor des Ernst Barlach Hauses, betont „einen Grundton der Zurückhaltung, der Ver- und Besonnenheit“, wenn er auf die Vorlieben des offenbar weniger an Sensationen denn an stillen Trouvaillen interessierten Sammlers zu sprechen kommt. Werke des Impressionisten Max Liebermann füllen gleich eine ganze Wand im Zentrum der Schau. Das Spektrum reicht hier von der 1880 entstandenen Sozialstudie „Altmännerhaus in Amsterdam“ bis hin zu sommerlichen Gartenstücken aus den 1920er Jahren, die am Haus des Malers am Berliner Wannsee entstanden sind. Von Liebermanns Berliner Secessions-Kollegen Lovis Corinth wiederum sind ein brauntoniges „Katerfrühstück“ mit Salzhering und eine Badeszene am Müritzsee vertreten.

Sommer und Winter. Strand und Berge. Großstadt und ländliche Idylle. Realistisch wiedergegebenes, sittsam bürgerliches Berliner Konzertpublikum bei Adolph von Menzel und vergnügte Badeszenen voller Licht und sommerlichem Müßiggang bei Gabriele Münter oder Ivo Hauptmann. Nahezu jede in Deutschland anzutreffende Landschaftsform ist in der Schau vertreten: Vom winterlichen Hamburger Hafen bei Albert Marquet bis hin zu Münters Voralpenlandschaften reicht hier das Spektrum. Ihr 1939 entstandenes Gemälde „Bäumende Wolke“, das eine fratzenhaft verzerrte Verdüsterung über einer idyllischen Dorfszene zeigt, deutet jedoch auch auf die prekäre Lage hin, mit der sich viele der als „entartet“ gebrandmarkten Künstler im Dritten Reich konfrontiert sahen.

Neben im landläufigen Sinne schönen und harmonischen Bildern etwa von Christian Rohlfs, Otto Illies oder Ernst Eitner umfasst diese Kollektion auch zahlreiche Werke, die statt auf Leichtigkeit und Lebensfreude zu setzen, auch die Schattenseiten des menschlichen Daseins beleuchten. Etliche melancholische Frauenporträts, so etwa Karl Hofers „Mädchen mit erhobenem Arm“ oder Paula Modersohn-Beckers „Spinnende Bäuerin“ bilden fast schon so etwas wie eine Schau in der Schau. Und ganz am Ende dieser sehr abwechslungsreichen und dadurch kurzweiligen Ausstellung konzentrieren sich die rund um Ernst Barlachs Bronzeplastik „Bettlerin mit Kind“ gruppierten Zeichnungen von Käthe Kollwitz und Barlach auf die harte und ungeschönte Lebenswirklichkeit von Bettlern, Blinden und Ausgezehrten. Wer auch immer dieser anonyme Sammler sein mag, er hat nicht nur ein ausgesprochen hohes Qualitätsempfinden. Die von ihm getroffene Auswahl lässt auch auf eine zutiefst humanistische Weltanschauung schließen.

Die Ausstellung „Land und Leute. Streifzüge durch eine Hamburger Privatsammlung“ ist bis zum 28. Juni zu sehen. Das Ernst Barlach Haus hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er frei. Der 144seitige Katalog kostet 25 Euro.

Kontakt:

Ernst Barlach Haus

Baron-Voght-Straße 50a

DE-22609 Hamburg

Telefon:+49 (040) 82 60 85

Telefax:+49 (040) 82 64 15



29.04.2015

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


01.03.2015, Land und Leute - Streifzüge durch eine Hamburger Privatsammlung

Bei:


Ernst Barlach Haus

Variabilder:

Paula Modersohn-Becker, Spinnende Bäuerin, 1898/99
Paula Modersohn-Becker, Spinnende Bäuerin, 1898/99

Variabilder:

Adolph von Menzel, Konzertpublikum, 1886
Adolph von Menzel, Konzertpublikum, 1886

Variabilder:

Max Liebermann, Blumenstauden am Gärtnerhäuschen
 nach Norden, um 1922
Max Liebermann, Blumenstauden am Gärtnerhäuschen nach Norden, um 1922

Variabilder:

Max Liebermann, Schafhirtin, 1887
Max Liebermann, Schafhirtin, 1887







Paula Modersohn-Becker, Spinnende Bäuerin, 1898/99

Paula Modersohn-Becker, Spinnende Bäuerin, 1898/99

Adolph von Menzel, Konzertpublikum, 1886

Adolph von Menzel, Konzertpublikum, 1886

Max Liebermann, Blumenstauden am Gärtnerhäuschen nach Norden, um 1922

Max Liebermann, Blumenstauden am Gärtnerhäuschen nach Norden, um 1922




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce