Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2020 Auktion: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Deutsche Kunststipendien 2015 vergeben

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat die Aufenthaltsstipendien für die Deutsche Akademie Rom sowie für das Deutsche Studienzentrum in Venedig vergeben. Diese sollen den hochbegabten Rom-Preisträgern 2015 ermöglichen, sich künstlerisch weiterzuentwickeln. Für einen Aufenthalt in der Villa Massimo wählte die achtköpfige Jury für die Bereiche Bildende Kunst und Architektur die aus Berlin stammenden Künstlerinnen Marieta Chirulescu und Karin Sander, die Architekten Jörg Sieweke aus Berlin und Michael Hirschbichler aus München sowie den Leipziger Künstler Maix Mayer aus. Für einen Studienaufenthalt in der Casa Baldi qualifizierten sich zudem die Berliner Tue Greenfort (Kunst) und Birgit Schlieps (Architektur) sowie der aus Leipzig kommende Fabian Reimann (Kunst).

Ein Künstlerstipendium des Deutschen Studienzentrums in Venedig erhielten der Münchner Benjamin Bergmann, der Hamburger Henning Bohl und die Berliner Carsten Fock und Heike Gallmeier. Grütters betonte anlässlich der Preisvergabe: „Die Rom- und Venedig-Stipendien unseres Landes gehören zu den wichtigsten Auszeichnungen für Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland. Beides sind Städte mit einzigartiger Atmosphäre und großer Anziehungskraft. Vor allem ein Aufenthalt in Rom ermöglicht die Erfahrung, dass das heutige Europa gemeinsame Wurzeln hat, die nirgendwo sinnfälliger gegenwärtig sind als gerade hier.“

Außerdem schlug die Jury vor, den Künstlerinnen und Künstlern Annika Kahrs aus Hamburg, Mario Pfeifer aus Dresden und Raphael Sbrzesny aus Dunningen sowie der Berliner Architektin Annett Zinsmeister einen Studienaufenthalt in der Cité Internationale des Arts in Paris zu ermöglichen. Diese Stipendien sowie die Finanzierung der Ateliers übernimmt das Bundesland, das die jeweiligen Studiengäste vorgeschlagen hat. Die Stipendien für die Aufenthalte in der Villa Massimo, der Casa Baldi und im Studienzentrum in Venedig werden hingegen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung gestellt. Das Endauswahlverfahren wurde organisatorisch durch die Kulturstiftung der Länder betreut.

Quelle: Kunstmarkt.com/Viviane Bogumil

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 24

Seiten: 1  •  2  •  3

Berichte (8)Künstler (16)

Bericht:


Kunstpreis der Stadt Nordhorn an Benjamin Bergmann

Bericht:


Schöne Bilder für die Katastrophe

Bericht:


Tüten und Töne

Bericht:


Bundeskunsthalle wieder Forum der Kunsthochschulen

Bericht:


Preis des Kunstvereins Hannover 2010

Bericht:


Fabian Reimann und Niko Wolf mit Daniel Frese Preis ausgezeichnet

Bericht:


Benjamin Bergmann erster „VHV Künstler des Jahres“

Bericht:


Benjamin Bergmann schlaflos in Berlin

Künstler:

Annett Zinsmeister








News vom 22.09.2020

Edi Hila in Wien

Edi Hila in Wien

Österreichischer Kunstpreis vergeben

Österreichischer Kunstpreis vergeben

100 Jahre Kunst in Thüringen

100 Jahre Kunst in Thüringen

News vom 21.09.2020

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Belgischer Symbolismus in Berlin

Belgischer Symbolismus in Berlin

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

News vom 18.09.2020

Thuar und Macke in Stade

Thuar und Macke in Stade

Antica Namur verschoben

Antica Namur verschoben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Art Alarm in Stuttgart

Art Alarm in Stuttgart

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Ketterer Kunst Auktionen - Das ganze Leben ist eine Kunst - jetzt erst recht!

BENEFIZAUKTION – PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce