Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Akzeptables Ergebnis für die Gemälde Alter und Neuer Meister bei Lempertz

Heiliger Hieronymus sorgte für Überraschung



Marinus van Reymerswaele Werkstatt, Der heilige Hieronymus in der Studierstube

Marinus van Reymerswaele Werkstatt, Der heilige Hieronymus in der Studierstube

Entsprechend dem momentanen Trend war die Nachfrage bei der Auktion mit nicht allzu qualitätvollen, günstig bewerteten Gemälden des 15ten bis 19ten Jahrhunderts von Lempertz nicht von übermäßig hohem Interesse geprägt. Zwar erzielten einige wenige Ausnahmen hohe Gewinne, dennoch liegt die losbezogene Zuschlagsquote mit rund 46 Prozent eher im Mittelfeld. Das Interesse der Käufer galt den Werken Alter und Neuer Meister zu gleichen Teilen. „Der heilige Hieronymus in der Studierstube“, der zur Zeiten der flämischen Renaissance in der Werkstatt Marinus van Reymerswaeles entstand, war unerwartet das begehrteste Objekt der Versteigerung: Das fein ausgearbeitete Bildnis des nachdenklichen Gelehrten an seinem Schreibtisch, umgeben von Vanitas-Utensilien mit dem Fensterausblick auf eine Dorflandschaft, war auf 4.000 bis 5.000 Euro taxiert, erlangte nach einer regen Kundenbeteiligung aber einen Preis von 28.000 Euro.


Auch „Der Zeitungsleser“ von Arthur Kampf aus dem Jahr 1908 ließ am 20. März keine Wünsche für das Kölner Auktionshaus offen: Die realistische Momentaufnahme eines Mannes an der Frühstückstafel, die so gar nichts von Kampfs ideologisch eingefärbter, heroischer Blut-und-Boden-Kunst hatte, brachte 15.000 Euro anstatt den erwarteten 3.000 bis 4.000 Euro ein. Ein ähnlich großes Interesse galt Leopold von Kalckreuths Historienreminiszenz „Die Kostümprobe“ von etwa 1900: Das auf Diego Velázquez’ berühmtes Gemälde „Las Meninas“ verweisende Bildnis eines Mädchens wurde für 16.000 Euro ersteigert (Taxe 8.000 bis 10.000 EUR). Mit 10.000 Euro verkauften sich die beiden „Kühe im Wasser“ mit Bauernhaus in Hintergrund von Léon-Victor Dupré ebenfalls weit über ihrem geschätzten Wert von 3.500 bis 4.500 Euro.

Ansonsten zog die Malerei aus der Schule von Barbizon nicht so recht. Charles-François Daubignys stille „Paysage – Cabane et Arbre“ blieb völlig unbeachtet (Taxe 12.000 bis 14.000 EUR), und Georges Michels „Landschaft mit Hirtin und Herde“ unter Gewitterhimmel verließ erst im Nachverkauf bei 5.000 Euro das Auktionshaus (Taxe 6.000 bis 9.000 EUR). Da hatte es die deutsche Landschaftskunst des 19ten Jahrhunderts manchmal besser. So steigerte Heinrich Deiters’ sonniges Querformat mit einem Panoramablick über einen See mit Haus und kleinem Dorf im Vordergrund, einer Burg auf einem Felshang im Mittelgrund und einem weiten Flussbecken im Hintergrund auf 2.400 Euro (Taxe 1.800 bis 2.000 EUR) und Paul Müller-Kaempffs norddeutsche Deichgegend mit roter Bauernkate auf 3.600 Euro (Taxe 2.500 bis 3.000 EUR). Wilhelm Georg Ritter war dann mit seinem pittoresken Frühlingstag in Meißen bei 4.200 Euro erfolgreich (Taxe 1.800 bis 2.000 EUR).

Die verhältnismäßig hoch taxierten, im 16ten Jahrhundert entstandenen Gemälde „Verspottung Christi“ aus der Nachfolge Lucas Cranachs d.Ä. und die „Heilige Familie mit dem Johannesknaben“, ein qualitätvolles Produkt eines venezianischen Meisters, wurden gemäß ihres Schätzwertes für 15.000 Euro und 13.000 Euro abgegeben. Auch bei der „Taufe Christi“ aus dem Umkreis des Meisters des Behem-Codex’ und einer Jacopo Negretti zugeschriebenen Madonna mit dem Jesus- und Johannesknaben, dem heiligen Franziskus und einem Engel lagen die Experten mit ihren Bewertungen von 7.000 Euro und 9.500 Euro genau richtig. Während sich Bartholomeus Molenaers „Dorfschule“, ein Ausschnitt aus dem Schulalltag der 1640er Jahre, mit 7.000 Euro genau 1.000 Euro unterhalb der Schätzung platzierte, verbesserten sich die Pendants mit Szenen aus der Tobias-Erzählung des österreichischen Barockmalers Johann Samuel Hötzendorf um 1.000 Euro auf 8.000 Euro. Genau die untere Erwartung traf dann wieder die 1887 liebreizend gemalte „Katzenmutter mit drei Jungen“ des Münchners Julius Adam d.J. bei 7.000 Euro.

Klassische Porträts wie Johann Peter Kraffts Bildnis eines jungen Herrn in biedermeierlicher Kleidung von 1832 (Taxe 2.000 bis 3.000 EUR), Friedrich Kraus’ „Porträt eines jungen Mannes“, vielleicht ein Selbstbildnis von 1850 (Taxe 2.000 bis 2.500 EUR), und Friedrich Joseph Adolf Nebels etwas steifes „Bildnis eines Herren vor einem Fenster“ aus den 1840er Jahren (Taxe 1.800 bis 2.500 EUR) konnten den Käufern keine außergewöhnlich hohen Gebote entlocken und wechselten teilweise unter der Schätzung den Besitzer. Einzig für das Bildnis einer vornehmen, vor einem Architekturausschnitt sitzenden Dame in seidener weißer Robe des wenigen bekannten Holländers Jan Tilius spendierten die Sammlern mit 8.300 Euro den doppelten Schätzwert. Rückgänge verzeichnete Lempertz noch mit einer Salomon van Ruysdael zugeschriebenen „Flusslandschaft“ und Alceste Camprianis impressionistischer „Südlicher Landschaft mit Gemüseverkäufer“ (Taxe je 8.000 bis 10.000 EUR).

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Kunsthaus Lempertz

Neumarkt 3

DE-50667 Köln

Telefon:+49 (0221) 92 57 290

Telefax:+49 (0221) 92 57 296

E-Mail: info@lempertz.com



14.04.2013

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Jasmin Kleinschroth

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 20

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (17)

Veranstaltung vom:


20.03.2013, Gemälde des 15. – 19. Jh.

Bei:


Kunsthaus Lempertz

Bericht:


Echte Naturburschen

Kunstwerk:

Marinus van Reymerswaele Werkstatt, Der heilige Hieronymus in der
 Studierstube
Marinus van Reymerswaele Werkstatt, Der heilige Hieronymus in der Studierstube

Kunstwerk:

Léon-Victor Dupré, Kühe im Wasser
Léon-Victor Dupré, Kühe im Wasser

Kunstwerk:

Leopold von Kalckreuth, Die Kostümprobe
Leopold von Kalckreuth, Die Kostümprobe

Kunstwerk:

Wilhelm Georg Ritter, Frühlingstag in Meißen
Wilhelm Georg Ritter, Frühlingstag in Meißen

Kunstwerk:

Paul Müller-Kaempff, Norddeutsche Landschaft mit Bauernhaus
Paul Müller-Kaempff, Norddeutsche Landschaft mit Bauernhaus

Kunstwerk:

Heinrich Deiters, Weite Landschaft mit See und Fluss
Heinrich Deiters, Weite Landschaft mit See und Fluss







Friedrich Kraus, Porträt eines jungen Mannes (wohl Selbstporträt), 1850

Friedrich Kraus, Porträt eines jungen Mannes (wohl Selbstporträt), 1850

Taxe: 2.000 - 2.500 EURO

Zuschlag: 1.600,- EURO

Losnummer: 101

Julius Adam d.J., Katzenmutter mit drei Jungen, 1887

Julius Adam d.J., Katzenmutter mit drei Jungen, 1887

Taxe: 7.000 - 9.000 EURO

Zuschlag: 7.000,- EURO

Losnummer: 64

Jacopo Negretti, genannt Palma il Giovane, zugeschrieben, Madonna mit dem Jesus- und Johannesknaben, dem heiligen Franziskus und einem Engel

Jacopo Negretti, genannt Palma il Giovane, zugeschrieben, Madonna mit dem Jesus- und Johannesknaben, dem heiligen Franziskus und einem Engel

Taxe: 9.500 - 10.000 EURO

Zuschlag: 9.500,- EURO

Losnummer: 40

Johann Samuel Hötzendorf, Zwei Szenen mit Tobias und dem Engel

Johann Samuel Hötzendorf, Zwei Szenen mit Tobias und dem Engel

Taxe: 5.000 - 7.000 EURO

Zuschlag: 8.000,- EURO

Losnummer: 29

Leopold von Kalckreuth, Die Kostümprobe

Leopold von Kalckreuth, Die Kostümprobe

Taxe: 8.000 - 10.000 EURO

Zuschlag: 16.000,- EURO

Losnummer: 93

Johann Peter Krafft, Bildnis eines Herrn, 1832

Johann Peter Krafft, Bildnis eines Herrn, 1832

Taxe: 2.000 - 3.000 EURO

Zuschlag: 2.000,- EURO

Losnummer: 100

Paul Müller-Kaempff, Norddeutsche Landschaft mit Bauernhaus

Paul Müller-Kaempff, Norddeutsche Landschaft mit Bauernhaus

Taxe: 2.500 - 3.000 EURO

Zuschlag: 3.600,- EURO

Losnummer: 110

Heinrich Deiters, Weite Landschaft mit See und Fluss

Heinrich Deiters, Weite Landschaft mit See und Fluss

Taxe: 1.800 - 2.000 EURO

Zuschlag: 2.400,- EURO

Losnummer: 69

Léon-Victor Dupré, Kühe im Wasser

Léon-Victor Dupré, Kühe im Wasser

Taxe: 3.500 - 4.500 EURO

Zuschlag: 10.000,- EURO

Losnummer: 75

Georges Michel, Landschaft mit Hirtin und Herde

Georges Michel, Landschaft mit Hirtin und Herde

Taxe: 6.000 - 9.000 EURO

Zuschlag: 5.000,- EURO

Losnummer: 107

Bartholomeus Molenaer, Dorfschule, 1640er Jahre

Bartholomeus Molenaer, Dorfschule, 1640er Jahre

Taxe: 8.000 - 10.000 EURO

Zuschlag: 7.000,- EURO

Losnummer: 36

Jan Tilius, Bildnis einer sitzenden Dame

Jan Tilius, Bildnis einer sitzenden Dame

Taxe: 4.000 - 5.000 EURO

Zuschlag: 8.300,- EURO

Losnummer: 55




Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce