Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.06.2019 Auktion 126: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neuzugang im Bremer Modersohn-Becker Museum

Paula Modersohn-Becker, Schützenfest mit Karussell II, 1904

Das Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen hat Zuwachs in seiner Sammlung bekommen. Der Senator für Kultur, Bürgermeister Jens Böhrnsen, und Museumsdirektor Frank Laukötter stellten Paula Modersohn-Beckers „Schützenfest mit Karussell II“ der Öffentlichkeit vor. Das Gemälde aus dem Jahr 1904 stammt aus Schweizer Besitz. Vorangegangen war der Schenkung ein Anruf aus Basel im Jahr 2009: Eine ältere Dame äußerte gegenüber dem Museum den Wunsch, der Stadt Bremen nach ihrem Tod ein Gemälde von Paula Modersohn-Becker zu vermachen, damit es im gleichnamigen Haus der Allgemeinheit präsentiert werde. Nachdem die Schweizerin 2012 verstorben ist, wurde diesem Anliegen nun entsprochen.

Frank Laukötter betonte den hohen Stellenwert des kunstgeschichtlich bedeutenden Gemäldes für das eigene Haus: „Wir sind hocherfreut, das 77. Werk Paula Modersohn-Beckers in unserer Sammlung begrüßen zu dürfen. ‚Schützenfest mit Karussell II’ ergänzt den bisherigen Bestand perfekt: Mit der erzählerischen Darstellung des Worpsweder Dorflebens nimmt das Bild innerhalb der Sammlung eine besondere Position ein. Viele Briefe und Tagebucheintragungen Paula Modersohn-Beckers legen Zeugnis ab, welch wichtiges Ereignis das Schützenfest in Worpswede für die Bewohnerinnen und Bewohner zur damaligen Zeit darstellte. Nun haben wir das Bild, das dies veranschaulicht. Außerdem zeigt das Gemälde beispielhaft die für Paula Modersohn-Becker so typische Flächigkeit im Malstil sowie die erdige Farbgebung und repräsentiert so Paula Modersohn-Beckers Zeit in Worpswede.“

Das Paula Modersohn-Becker Museum in der Bremer Böttcherstraße ist weltweit das erste Museum, das einer Malerin gewidmet wurde. Neben der Dauerpräsentation zu der Künstlerin und Sonderausstellungen ist das Haus auch ein bedeutendes architektonisches Zeugnis. Bei dem Gebäude mit seinem bewegten Baustil handelt es sich um ein Hauptwerk expressionistischer Architektur in Deutschland. Museum und Haus gehen auf den Kaffee HAG-Unternehmer Ludwig Roselius zurück, der den Künstler Bernhard Hoetger beauftragte, ein Gebäude zu entwerfen, in dem seine Sammlung von Werken Paula Modersohn-Beckers untergebracht werden sollte. Am 2. Juni 1927 wurde es unter dem Namen „Paula-Becker-Modersohn-Haus“ eröffnet. Im Laufe der Zeit konnte die ursprüngliche Sammlung durch Neuankäufe und Leihgaben der Paula Modersohn-Becker-Stiftung erweitert werden. So zeigen die Gemälde und Zeichnungen heute den hervorragenden Stellenwert dieser Künstlerin am Beginn der Moderne. Außerdem hält das Museum die umfangreichste Sammlung von Skulpturen, Gemälden und Zeichnungen Hoetgers vor.

Quelle: Kunstmarkt.com/Barbara Sipple

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Paula Modersohn-Becker Museum

Variabilder:

Paula Modersohn-Becker, Schützenfest mit Karussell II, 1904
Paula Modersohn-Becker, Schützenfest mit Karussell II, 1904

Variabilder:

bei der Präsentation der Schenkung
 des Gemäldes von Paula Modersohn-Becker
bei der Präsentation der Schenkung des Gemäldes von Paula Modersohn-Becker

Künstler:


Paula Modersohn-Becker








News von heute

International Light Art Award geht an Jacqueline Hen

International Light Art Award geht an Jacqueline Hen

Kaiser Maximilian in Augsburg

Kaiser Maximilian in Augsburg

Joyce Pensato gestorben

Joyce Pensato gestorben

News vom 18.06.2019

C.O. Paeffgen gestorben

C.O. Paeffgen gestorben

Stiftsbezirk St. Gallen stellt sich museal neu auf

Stiftsbezirk St. Gallen stellt sich museal neu auf

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Sebastião Salgado

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Sebastião Salgado

News vom 17.06.2019

Patrick Drahi will Sotheby’s übernehmen

Patrick Drahi will Sotheby’s übernehmen

Direktor des Jüdischen Museums Berlin zurückgetreten

Direktor des Jüdischen Museums Berlin zurückgetreten

100 Jahre Dresdner Sezession

100 Jahre Dresdner Sezession

Wilhelm Holzbauer gestorben

Wilhelm Holzbauer gestorben

Große Naegeli-Schenkung für Düsseldorf

Große Naegeli-Schenkung für Düsseldorf

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Giorno

Art Weekend Nürnberg 05.-07.10.2019
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Heinrich Kühn, Im Bacino di San Marco, Venezia

Erneut Spitzenpreis für Heinrich Kühn
Kunsthaus Lempertz

Ketterer Kunst Auktionen -  Robert Ketterer erzielt den neuen Rekord** von € 2,5 Millionen* für ein Werk W. Kandinskys.

Auktionsauftakt der Superlative im Jubiläumsjahr – KANDINSKY-REKORD
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Katz - Homage to Monet

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2019 bei Galerie Frank Flügel
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce