Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 19.06.2020 Auktion 1154: Photographie

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Roswitha Haftmann-Preis für Pierre Huyghe

Pierre Huyghe erhält den Roswitha Haftmann-Preis 2013

Pierre Huyghe erhält den Roswitha Haftmann-Preis 2013. Damit geht Europas höchstdotierter Kunstpreis erstmals an einen Franzosen. Der 1962 in Paris geborene Künstler leiste mit seinem bisherigen Schaffen einen wichtigen Beitrag zur zeitgenössischen Kunst, und sein Werk entwickele sich gerade in jüngster Zeit weiter, ließ der Stiftungsrat mitteilen. Weiter heißt es in der Begründung zur Preisvergabe: „In seinen Installationen und Filmen verwendet Pierre Huyghe verschiedene Realitätsebenen. Was wie zufällig arrangiert aussieht, entpuppt sich als ausgeklügelte Konstruktion mit teils einfachen Mitteln und großer Wirkung auf die Betrachter. Indem er verschiedene Modelle der Interaktion des Publikums mit seinem Werk inszeniert, schafft er, einem Regisseur nicht unähnlich, Zwischenräume und Zwischenwelten, in denen Kunst und Leben eins werden.“

Pierre Huyghe studierte von 1982 bis 1985 er an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris. Schon kurze Zeit nach seiner Ausbildung war er in zahlreichen Gruppenausstellungen vertreten und präsentierte seine Werke außer in seiner Heimat vor allem auch in Italien, der Schweiz, den nordischen Ländern Europas und in den USA. Heute umspannen Huyghes Aktivitäten den Globus. Seine Werke beginnen oft mit einer Intensivierung des Potenzials in einem Körper, einer Institution, Situation oder biologischen Entität, einem System oder Objekt. Er schafft die Bedingungen, dass etwas entstehen kann, ob tatsächlich oder imaginär, und ermöglicht einen Transformationsprozess sowohl beim Werk wie auch beim Betrachter. Huyghe hinterfragt das Wesen des Bildes und seine phänomenologischen Voraussetzungen und betrachtet die Ausstellung als Medium in sich. Spiel und Konversation bilden den Kern seiner Arbeit. So entwickelte Pierre Huyghe für die Documenta 13 in Kassel eine Installation, in der Pflanzen, Tiere, ein Mensch und unbelebte Objekte für die 100 Ausstellungstage sich selbst überlassen waren und die viel diskutierte Fragen nach Kunst und Leben aufwarfen.

Die Auszeichnung geht auf die 1998 verstorbene Zürcher Galeristin Roswitha Haftmann zurück. In ihrem Testament bestimmte sie die Gründung einer Stiftung, die Vertreter der bildenden Kunst jeweils mit einem „namhaften“ Preis ehrt. Das Preisgeld liegt aktuell bei 150.000 Franken. Seit 2001 vergibt die Züricher Stiftung ihn an lebende Künstler, deren Werk von überragender Bedeutung ist. Bisherige Preisträger waren Walter de Maria, Maria Lassnig, Jeff Wall, Mona Hatoum, Robert Ryman, das Künstlerduo Peter Fischli und David Weiss, Richard Artschwager, Douglas Gordon, Vija Celmins, Sigmar Polke, Carl Andre und zuletzt Cindy Sherman. Pierre Huyghe wird die Auszeichnung am 16. Mai im Kunsthaus Zürich entgegennehmen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthaus Zürich

Bericht:


Kunst fängt da an, wo Hollywood aufhört

Variabilder:

Pierre Huyghe erhält den Roswitha Haftmann-Preis 2013
Pierre Huyghe erhält den Roswitha Haftmann-Preis 2013

Künstler:

Pierre Huyghe








News vom 02.06.2020

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Adriaen van Ostade in Winterthur

Adriaen van Ostade in Winterthur

Trauer um Christo

Trauer um Christo

News vom 29.05.2020

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Sammler Reiner Winkler gestorben

Sammler Reiner Winkler gestorben

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Vier Medienkünstler in Basel

Vier Medienkünstler in Basel

News vom 28.05.2020

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Gertie Fröhlich gestorben

Gertie Fröhlich gestorben

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - MR. BRAINWASH | We are all in this together

MR. BRAINWASH | We are all in this together
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce