Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2020 Auktion 1153: Alte Kunst - Kunst des 19. Jahrhunderts

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Mit einem Rekordpreis für eine Zeichnung Raffaels setzte Sotheby’s in London einen markanten Schlusspunkt unter seine Auktion Alter Meister

Reges Treiben



Raffael, Kopf eines jungen Apostels, um 1516

Raffael, Kopf eines jungen Apostels, um 1516

Erst am Schluss der Sitzung wurde es wirklich spannend: Nachdem knapp fünfzig Werke Alter Meister zu mehr oder weniger guten Konditionen unter die Leute gebracht waren, rief Sotheby’s-Auktionator Henry Wyndham in London drei kapitale Stücke des Duke of Devonshire auf, dessen kostbare Sammlung auf Schloss Chatsworth in Derbyshire wohnt. Am Beginn stand eine Enttäuschung: Eine zweibändige Ausgabe von Eustache Marcadés Mysterienspiel „La Vengeance de Nostre Seigneur Jhesu Crist“, angefertigt um 1465 für Herzog Philipp den Guten von Burgund und mit prächtigen Miniaturen versehen, fiel bei 4 bis 6 Millionen Pfund durch. Nachdem eine weitere flämische Handschrift derselben Zeit für taxgerechte 3,4 Millionen Pfund ans Getty Museum versteigert wurde, kam endlich das Blatt, auf das alle gewartet hatten: Raffaels Apostelkopf, in schwarzer Kreide um 1516/17 für die „Verklärung Christi“ in der Pinacoteca Vaticana gezeichnet. Geschlagene 17 Minuten dauerte das Bietgefecht um die auf 10 bis 15 Millionen Pfund angesetzte Studie, bis schließlich ein bislang anonymer Telefonbieter den Raffael-Rekordpreis von 26,5 Millionen Pfund – einschließlich Aufgeld fast 30 Millionen Pfund – bewilligte.


Mit diesem Ergebnis, das den bisherigen Altmeisterzeichnungs-Höchstpreis von 26 Millionen Pfund für ein anderes Blatt Raffaels übertraf, wendete sich die abendliche Veranstaltung am 5. Dezember doch noch zum Positiven. Denn nicht Alles war glatt verlaufen: Rund ein Viertel der Lose musste Sotheby’s an die Einlieferer rückübermitteln, darunter mit Pieter Breughels d.J. „Hochzeitsprozession“ aus dem Jahr 1627 für 2 bis 3 Millionen Pfund und einer Rom-Vedute von Gaspar van Wittel, genannt Vanvitelli, für 1,2 bis 1,8 Millionen Pfund zwei der Toplose. Für Jan Havicksz Steens innige Interieurszene „Gebet vor dem Mahl“ aus dem Jahr 1660 regte sich im Saal keine Hand, doch hatte ein Interessent schon im Vorfeld die untere Grenze von 5 bis 7 Millionen Pfund garantiert und damit gleichzeitig einen neuen Steen-Rekord.

Eine Reihe von Arbeiten konnte Sotheby’s aber auch über die veranschlagten Schätzwerte heben, so gleich die ersten drei Lose flämischer Provenienz mit Jan Massys’ manieristischer Allegorie der Caritas in weiter Weltlandschaft an der Spitze. Hier schnellte der Wert von 180.000 bis 220.000 Pfund auf 370.000 Pfund. Ein kaum elf Zentimeter hohes Selbstportrait Frans van Mieris’ d.Ä. als Charakterstudie eines älteren Mannes mit Turban im Hochoval schnappte sich ein Kund bei 290.000 Pfund, etwa dem Doppelten der Schätzung. Reges Treiben herrschte im „Büro des Dorfanwalts“ von Pieter Breughel d.J., sowohl im als vor dem Bild: Von 400.000 bis 600.000 Pfund verdoppelte sich der Wert der 1616 entstandenen Holztafel auf 1,1 Millionen Pfund.

Unter den Landschaften wurde diesmal eine Meeresansicht des Seestückspezialisten Willem van de Velde d.J. am höchsten dotiert. Trotz eher diesiger Sicht steuerte sein Segelschiff mit Beibooten von 600.000 bis 800.000 Pfund zielstrebig auf 1,7 Millionen Pfund. Jan van Goyens weiter Blick über das damals noch nicht trockengelegte Haarlemmermeer mit tiefer Horizontlinie und der Kathedrale St. Bavo im Hintergrund schaffte die untere Schätzgrenze von 200.000 Pfund, ebenso wie Salomon van Ruysdaels Flusslandschaft mit Fähre und der Silhouette von Deventer. Bei Herri met de Bles waren es die anvisierten 300.000 Pfund, die für seine fantasievolle Weltlandschaft mit der Flucht nach Ägypten spediert wurden. Weihnachtliche Stimmung kam mit Bartolomé Esteban Murillos nächtlicher Geburt Christi auf, was aber nur zur unteren Schätzung von 400.000 Pfund verführte.

Auch die Stilllebenmalerei hatte in der Auktion eine zahlreiche Anhängerschaft. Von 300.000 bis 400.000 Pfund auf 1,3 Millionen Pfund kletterte eine sparsam mit Früchten, Muscheln, Insekten und einer Rose arrangierte Steinplatte von Balthasar van der Ast. Der niederländischer Stilllebenmeister erlebte in diesem Jahr schon einmal einen solchen Aufschwung: Im Juli steigerte Christie’s eine ähnliche Komposition von Muscheln vor einem Blumengebinde von 800.000 Pfund auf den Rekordpreis von 2,3 Millionen Pfund. 720.000 Pfund gab es für eine originelle Zusammenstellung Jacob van Hulsdoncks unter anderem mit allerlei Gemüse, fleischlichen Köstlichkeiten sowie einem umgefallenen und zerbrochenen Weinglas (Taxe 500.000 bis 700.000 GBP). 510.000 Pfund waren es für Jan Davidsz de Heems klassischeres Stillleben mit Brot, Fisch, halbgeschälter Zitrone und Bierhumpen aus dem Jahr 1653 (Taxe 150.000 bis 200.000 GBP) und 600.000 Pfund schließlich für einen üppigen Blumenstrauß in schlichter Tonvase von Jan Brueghel d.Ä. (Taxe 600.000 bis 800.000 GBP). Über den Absatz in diesem Genre konnte sich Sotheby’s diesmal wirklich nicht beschweren.

Zu den ältesten Stücken der Versteigerung zählten vier Passionstafeln des toskanischen Spätgotikers Niccolò di Pietro Gerini, die um 950.000 Pfund einen Besitzerwechsel vollzogen (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP). Erwartungsgemäß recht begehrt war das schöne Jugendbildnis des späteren Klerikers Giovanni Gaddi von einem unbekannten Florentiner des frühen 16ten Jahrhunderts. Es hob noch über die Schätzung von 600.000 bis 800.000 Pfund auf 1,1 Millionen Pfund ab. Unter den jüngeren Italienern reüssierten Giovanni Baglione mit einem jugendlichen Johannes dem Täufer zumneuen Spitzenpreis von 260.000 Pfund (Taxe 60.000 bis 80.000 GBP) und Andrea Vaccaros „Lot und seine Töchter“ wohl von 1637 für 240.000 Pfund (Taxe 120.000 bis 180.000 GBP).

Auf 2,9 Millionen Pfund verdoppelte sich der Wert von Bernardo Bellottos Blick über den Canal Grande in Venedig, im Fluchtpunkt der spätgotische Palazzo Foscari. 460.000 Pfund erzielte Francesco Guardis Ansicht der Punta Dogana mit einem ebenso regen Treiben zu Wasser und zu Land (Taxe 200.000 bis 300.000 GBP). Auch wenn die unteren Schätzungen gerade eben erreicht oder knapp verfehlt wurden, konnte Sotheby’s bei einer waldigen Elefantenjagd des von Brügge nach Florenz eingewanderten Manieristen Jan van der Straet mit 200.000 Pfund und bei Giuseppe Baldrighis frühklassizistischem Bildnis des Kaufmanns Antonio Ghedini und seiner Familie in schmucker Garderobe mit 170.000 Pfund von neuen Auktionsrekorden berichten (Taxen je 200.000 bis 300.000 GBP).

Auch in der Tagesauktion am 6. Dezember, die losbezogen nur zu 49 Prozent in neuen Besitz überging, hatte ein Italiener die Nase vorn: von 30.000 Pfund schoss Bernardo Strozzis Bruststück des heiligen Hieronymus beim Lesen der Bibel auf 140.000 Pfund hoch. Knapp darunter platzierte sich bei 135.000 Pfund Guillaume Courtois’ an einem Brunnen lagernde und von Putten umgebene Göttin Ceres, für deren zahlreiche Ausstaffierung mit Früchten und Blumen Abraham Brueghel zuständig war. Hier standen allerdings schon 80.000 bis 120.000 Pfund auf dem Etikett. Einen kräftigen Sprung auf wiederum 135.000 Pfund vollführte dann der heilige Franziskus, der verzückt auf die Taube des Heiligen Geistes im Himmel blickt. Für die mit nur 10.000 bis 15.000 Pfund bewertete Leinwand war ein Mitarbeiter aus der Werkstatt El Grecos verantwortlich. Nun überzeugte auch Gaspar van Wittel mit einer neapolitanischen Vedute samt der Villa Martinelli zu 95.000 Pfund (Taxe 60.000 bis 80.000 GBP).

Taxgerecht kamen dann etwa die Pendants mit sanften italienischen Hügelgegenden und vornehmen Rokokoherrschaften von Giovanni Battista Cimaroli bei 110.000 Pfund, eine zerklüftete Flusslandschaft mit einer Bergbauszene von Marten van Valckenborch I bei 85.000 Pfund, die beiden fantastischen Palastarchitekturen Giuseppe Galli Bibienas mit kämpfenden Soldaten und Engeln bei 60.000 Pfund, George Romneys staatstragendes Bildnis von Mary Christina Conquest, Lady Arundell of Wardour, im Krönungsornat bei 50.000 Pfund oder Jacques-Laurent Agasses Pferdeportrait „The Wellesley Arabian, held by a Groom in a Landscape“ von 1809 bei 90.000 Pfund ans Ziel. Malerei aus dem deutschsprachigen Raum war nur schwach vertreten und redete kein Wörtchen mit: Weder in der Hauptauktion stießen Johann Georg Platzers Festgesellschaft vor einem Palast bei 150.000 bis 200.000 Pfund noch in der Tagesauktion Jakob Philipp Hackerts frühes Queroval mit einem Blick aus den Albaner Bergen aufs weit entfernte Meer von 1772 bei 60.000 bis 80.000 Pfund auf Gegenliebe. Dafür hatte die Skulpturenofferte am 5. Dezember einige schöne Stücke aus Deutschland zu bieten, so das dreiteilige, hieratische Relief einer heiligen Sippe um 1500 wohl aus Lübeck, das sich bei 60.000 Pfund verabschiedete (Taxe 30.000 bis 50.000 GBP), oder die bewegt gestaltete Frauenfigur aus einer Beweinungsgruppe. Die expressive Gestalt wohl der Maria, die in Oberschwaben um 1500 geschnitzt wurde, verführte die Kundschaft zu 85.000 Pfund (Taxe 60.000 bis 80.000 GBP).

Alle Preise verstehen sich als Zuschläge ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Sotheby’s London

34-35 New Bond Street

GB-W1A 2AA London

Telefax:+44 (020) 72 93 59 24

Telefon:+44 (020) 72 93 51 84



12.12.2012

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander/Ulrich Raphael Firsching

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 39

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4  •  5

Events (3)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (34)

Veranstaltung vom:


06.12.2012, Old Master & British Paintings Day Sale

Veranstaltung vom:


05.12.2012, European Sculpture & Works of Art

Veranstaltung vom:


05.12.2012, Old Master & British Paintings Evening Sale

Bei:


Sotheby's

Bericht:


Highlights aus Chatsworth

Kunstwerk:

The deeds of Sir Gillion de Trazegnies in the
 middel east, wohl Antwerpen oder Brügge 1464
The deeds of Sir Gillion de Trazegnies in the middel east, wohl Antwerpen oder Brügge 1464

Kunstwerk:

Weibliche Figur, wohl Maria, aus einer
 Beweinungsgruppe, Süddeutschland oder Oberschwaben, um 1500
Weibliche Figur, wohl Maria, aus einer Beweinungsgruppe, Süddeutschland oder Oberschwaben, um 1500

Kunstwerk:

Die heilige Sippe, Norddeutschland oder wohl Lübeck, um 1500
Die heilige Sippe, Norddeutschland oder wohl Lübeck, um 1500

Kunstwerk:

Francesco Guardi, Punta della Dogana in Venedig
Francesco Guardi, Punta della Dogana in Venedig







Guillaume Courtois und Abraham Brueghel, Ceres an einer Quelle mit Putten

Guillaume Courtois und Abraham Brueghel, Ceres an einer Quelle mit Putten

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 135.000,- GBP

Losnummer: 179

Jan van der Straet, Caccia all’ elefante

Jan van der Straet, Caccia all’ elefante

Taxe: 200.000 - 300.000 GBP

Zuschlag: 200.000,- GBP

Losnummer: 13

Marten van Valckenborch I, Flusslandschaft mit einer Eisenmine, 1611

Marten van Valckenborch I, Flusslandschaft mit einer Eisenmine, 1611

Taxe: 60.000 - 80.000 GBP

Zuschlag: 85.000,- GBP

Losnummer: 111

Balthasar van der Ast, Stillleben mit Früchten, Muscheln, einer Rose und verschiedenen Insekten auf einer Steinplatte

Balthasar van der Ast, Stillleben mit Früchten, Muscheln, einer Rose und verschiedenen Insekten auf einer Steinplatte

Taxe: 300.000 - 400.000 GBP

Zuschlag: 1.300.000,- GBP

Losnummer: 7

Francesco Guardi, Punta della Dogana in Venedig

Francesco Guardi, Punta della Dogana in Venedig

Taxe: 200.000 - 300.000 GBP

Zuschlag: 460.000,- GBP

Losnummer: 46

Bernardo Strozzi, Der heilige Hieronymus

Bernardo Strozzi, Der heilige Hieronymus

Taxe: 30.000 - 50.000 GBP

Zuschlag: 140.000,- GBP

Losnummer: 169

Herri met de Bles, Felsenlandschaft mit der Flucht nach Ägypten

Herri met de Bles, Felsenlandschaft mit der Flucht nach Ägypten

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 300.000,- GBP

Losnummer: 33

Bartolomé Esteban Murillo, Nächtliche Szene mit der Geburt Christi und der Verkündigung an die Hirten im Hintergrund

Bartolomé Esteban Murillo, Nächtliche Szene mit der Geburt Christi und der Verkündigung an die Hirten im Hintergrund

Taxe: 400.000 - 600.000 GBP

Zuschlag: 400.000,- GBP

Losnummer: 24

Jan Davidsz de Heem, Stillleben mit einem Glas Wein, Trauben, Brot, einem Glas Bier, einer geschälten Zitrone, Früchten, Zwiebeln und einem Hering auf einem Tisch, 1653

Jan Davidsz de Heem, Stillleben mit einem Glas Wein, Trauben, Brot, einem Glas Bier, einer geschälten Zitrone, Früchten, Zwiebeln und einem Hering auf einem Tisch, 1653

Taxe: 150.000 - 200.000 GBP

Zuschlag: 510.000,- GBP

Losnummer: 37

Gaspar Adriaensz van Wittel, genannt Vanvitelli, Ansicht der Villa Martinelli bei Posillipo, Neapel

Gaspar Adriaensz van Wittel, genannt Vanvitelli, Ansicht der Villa Martinelli bei Posillipo, Neapel

Taxe: 60.000 - 80.000 GBP

Zuschlag: 95.000,- GBP

Losnummer: 227

Bernardo Bellotto, Venedig. Canal Grande mit dem Palazzo Foscari

Bernardo Bellotto, Venedig. Canal Grande mit dem Palazzo Foscari

Taxe: 1.200.000 - 1.800.000 GBP

Zuschlag: 2.900.000,- GBP

Losnummer: 47

Andrea Vaccaro, Lot und seine Töchter, wohl 1637

Andrea Vaccaro, Lot und seine Töchter, wohl 1637

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 240.000,- GBP

Losnummer: 22

Jacques-Laurent Agasse, Der Wellesley-Araber, gehalten von einem Pferdeknecht

Jacques-Laurent Agasse, Der Wellesley-Araber, gehalten von einem Pferdeknecht

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 90.000,- GBP

Losnummer: 219




Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce