Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.09.2019 Auktion 1137: The Modern Style - From Art Nouveau to Art Deco 1900-1930

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Vorbericht

Malerei des 19ten Jahrhunderts bei Sotheby’s in New York

Sentimental, gepflegt, dekorativ



John William Godward, A Tryst, 1912

John William Godward, A Tryst, 1912

Das Sentiment wird auf der Sotheby’s-Auktion vorwiegend europäischer Malerei des 19. Jahrhunderts am 8. November in New York reichlich angesprochen. Mit großen Kulleraugen blickt Alexej Harlamoffs kleines Mädchen, angeboten für 200.000 bis 300.000 Dollar, aus dem Bild hinaus in die Ferne, während uns John William Godwards junge Dame mit Hand über den spähenden Augen bereits zu einem „Tryst“ erwartet. Dieses Gemälde, bereits 1912 datiert, soll 400.000 bis 600.000 Dollar kosten. Bei Jean-Baptiste Camille Corots Ganzfigurenbildnis eines kleinen Mädchens mit Stock, 250.000 bis 350.000 Dollar wert, wird einem schon beim Bildtitel „La petite pie“ warm ums Herz. Léon-Jean-Basile Perrault lädt uns schließlich ein, zusammen mit einer jungen Dame bei der Lektüre im Wald sich einer „Meditation“ hinzugeben über das Leben an sich und im Besonderen oder auch über das, was gerade in ihrem aufgeschlagenen Buch steht. Die in weiße Seidenrobe Gekleidete mit langem, dunklem Haar verlangt 150.000 bis 200.000 Dollar.


Der unbestrittene Meister aber auf diesem Gebiet war William Adolphe Bouguereau. Der Anmut und Grazie seiner meist weiblichen Modelle vermag man sich trotz immerwährender Kitschgefahr kaum zu entziehen. Eine ganze Palette von Bildern im Millionenwert hat Sotheby’s hier zu bieten, etwa eine zart lächelnd von ihrer Arbeit aufguckende „Tricoteuse“ aus dem Jahr 1873 (Taxe 350.000 bis 500.000 USD), ein Kind, das uns 1879 über seine „Tasse de lait“ hinweg beäugt (Taxe 750.000 bis 950.000 USD), oder drei „Jeunes filles de Fouesnant revenant du marché“ von 1869, die etwas ernster in ihre wohl nicht ganz so komfortable Gegenwart schauen (Taxe 500.000 bis 700.000 USD). Unwiderstehlich in ihrer unschuldigen Koketterie sind die beiden Mädchen unter dem Titel „La Branche de Cerisier“ von 1881, die überdies noch eine edle Provenienz aufweisen: Seit über hundert Jahren befindet sich das mehr als anderthalb Meter hohe Ölbild im Besitz des 1899 von dem Unternehmer Obed J. Wilson geförderten Seniorenstiftes Twin Towers in Cincinnati. 2 bis 3 Millionen Dollar sollen es für die gemeinnützige Einrichtung werden.

Sentimental also und oft auch sehr dekorativ kommt das 19te Jahrhundert einmal mehr in dieser Versteigerung daher, die gut hundert Kunstwerke umfasst, deren Schöpfer heute nur noch in seltenen Fällen einem breiteren Publikum bekannt ist. Der Italiener Giovanni Boldini gehört vielleicht dazu, der 1875, also noch in seinen relativ frühen Jahren, eine Parkszene in Versailles mit Leuten in Rokokoroben ausstaffierte (Taxe 100.000 bis 150.000 USD). Selbst scheinbar banale Straßenszenen wirken genau arrangiert, nichts stört den Eindruck einer beschaulichen Geschäftigkeit überwiegend vornehmeren Personals vor Jean Bérauds Ansicht des noch heute stehenden, spätgotischen Kirchturmes der 1797 abgerissenen Kirche Saint-Jacques-de-la-Boucherie in Paris (Taxe 400.000 bis 600.000 USD).

Gelegentlich sind auch Werke amerikanischer Maler eingestreut, die sich wie Frederick Arthur Bridgman 1869/70 in einer Zirkusszene mit einem Akrobatenpaar auf zwei Pferden oder 1891 bei einer Impression aus dem „Lawn Tennis Club“ weitgehend an europäischen Schemata orientierten (Taxen 250.000 bis 350.000 und 400.000 bis 600.000 USD). Meist also war es die bessere Gesellschaft, bei denen die Maler Motive und wohl auch Käufer fanden. Der Belgier Alfred Stevens zeichnet für eine gut besuchte Terrassenpartie verantwortlich, 1884 geschaffen und mit „La Villa des Falaises à Sainte-Adresse“ bei Le Havre lokalisiert (Taxe 500.000 bis 700.000 USD). Vittorio Matteo Corcos tut es ihm in seinem „Mezzogiorno al mare“ aus dem selben Jahr mit drei schmachtend in die Ferne blickenden jungen Frauen gleich (Taxe 200.000 bis 300.000 USD). Raffaello Sorbi verbildlichte 1887 ein „Saltarello Cavallucio“ an einem Flussufer und siedelte das lustige Bockspringen wieder im Zeitalter des Rokoko an (Taxe 300.000 bis 400.000 USD).

Immerhin bei Ludwig Knaus findet sich der Betrachter 1860 in einer einfachen Stube wieder, in der sich im Beisein der jungen Eltern und Großeltern sowie weiteren Volks gerade „Die Taufe“ vollzogen hat (Taxe 70.000 bis 100.000 USD). Für einen recht realistischen Zugriff auf das Gesehene stehen Paul-Joseph-Victor Dargaud, der 1878 über einen Bretterzaun blickt und dem Betrachter die Errichtung von Sacré Coeur auf dem Montmartre zeigt (Taxe 30.000 bis 50.000 USD), und Jean-François Raffaëlli. Seine unaufgesetzten Personenschilderungen beziehen sich meist auf einfache Leute, so auf eine „Cuisinière au marché“ oder auf eine „Femme à sa toilette“ (Taxen je 30.000 bis 40.000 USD). Ein gesellschaftshistorisch nicht unbedeutendes Thema behandelt der britische Genremaler Frederick Brown 1884 in seinem Gemälde „Candidates for Girton“, in dem sechs junge Mädchen sich spielerisch in einem Hinterhof auf das Schule vorbereiten. War das Girton College doch die erste Ausbildungsstätte in England, die in den 1870er Jahren eigens für Frauen gegründet wurde (Taxe 30.000 bis 50.000 USD).

Für die Orientmalerei begeisterte sich der Österreicher Ludwig Deutsch. Heute wieder hochgeschätzt, ist auch seine Darstellung dreier Herren in einer Studierstube von 1901 mit 400.000 bis 600.000 Dollar hoch bewertet. Auch Jean-Joseph Benjamin-Constant zog es in den 1870er Jahren nach Nordafrika in die exotische Welt des Harems. Hier verewigte er vier Schönheiten auf der Dachterrasse bei der Abenddämmerung (Taxe 200.000 bis 300.000 USD). Wilhelm Kuhnert brachte von seinen zahlreichen Afrikatouren unter anderem zwei „Spähende Löwen“ auf einem gut zwei Meter breiten Format mit (Taxe 150.000 bis 200.000 USD). Künstlerisch zeichnen sich diese Gemälde meist durch eine sehr exakte Naturwiedergabe aus. Nur selten machen sich unmittelbare Einflüsse des progressiveren Impressionismus bemerkbar, etwa bei Jules Bretons Frauen während der Mohnkapselernte, die von der untergehenden Sonne in ein diffuses Licht getaucht werden (Taxe 250.000 bis 350.000 USD).

Bei den Portrait sind in dieser Richtung am ehesten Lovis Corinths mondänes Ganzfigurenbidnis „Elly“ zu nennen (Taxe 300.000 bis 500.000 USD) und Sir John Laverys junge Frau, die auf einem grünen Sofa liegt und dabei ihr Kleid fächerartig ausbreitet, so dass der Künstler reichlich seine Kunstfertigkeit zur Wiedergabe des Stofflichen zeigen kann (Taxe 700.000 bis 1 Million USD). Zu den künstlerischen anspruchsvollsten, aber keineswegs teuersten Objekten der Auktion gehören Théodore Géricaults eindringliche Studie eines alten Mannes, basierend auf Rembrandts Studie eines Greises im Louvre (Taxe 80.000 bis 120.000 USD) und Jean-Baptiste Camille Corots duftige Landschaft „Le ruisseau au cheval blanc“, mit der das Toledo Museum of Art seinen Etat um 300.000 bis 400.000 Dollar aufbessern möchte. Eine der sperrigen Landschaften Gustave Courbets, „Vallée de la Loue près Mouthiers-Haute-Pierre“, hängt für 400.000 bis 600.000 Dollar bereit.

Kontakt:

Sotheby’s New York

1334 York Avenue (at 72nd Street)

US-NY 10021 New York

Telefon:+1 (212) 606 70 00

Telefax:+1 (212) 606 71 07



06.11.2012

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 32

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4

Events (1)Adressen (1)Kunstwerke (30)

Veranstaltung vom:


08.11.2012, 19th Century European Art

Bei:


Sotheby's

Kunstwerk:

Wilhelm Kuhnert, Spähende Löwen
Wilhelm Kuhnert, Spähende Löwen

Kunstwerk:

Jean-Baptiste Camille Corot, Le ruisseau au cheval blanc
Jean-Baptiste Camille Corot, Le ruisseau au cheval blanc

Kunstwerk:

Frederick Arthur Bridgman, Lawn Tennis Club, 1891
Frederick Arthur Bridgman, Lawn Tennis Club, 1891

Kunstwerk:

Jean-Baptiste Camille Corot, La petite pie
Jean-Baptiste Camille Corot, La petite pie

Kunstwerk:

Vittorio Matteo Corcos, Mezzogiorno al mare, 1884
Vittorio Matteo Corcos, Mezzogiorno al mare, 1884

Kunstwerk:

Jean-François Raffaëlli, Femme à sa toilette
Jean-François Raffaëlli, Femme à sa toilette

Kunstwerk:

Paul-Joseph-Victor Dargaud, Der Bau von Sacré Coeur auf dem
 Montmartre, 1878
Paul-Joseph-Victor Dargaud, Der Bau von Sacré Coeur auf dem Montmartre, 1878







Giovanni Boldini, Les Dômes (Versailles), 1875

Giovanni Boldini, Les Dômes (Versailles), 1875

Taxe: 100.000 - 150.000 USD

Losnummer: 1

Gustave Courbet, Vallée de la Loue près Mouthiers-Haute-Pierre

Gustave Courbet, Vallée de la Loue près Mouthiers-Haute-Pierre

Taxe: 400.000 - 600.000 USD

Losnummer: 100

William Adolphe Bouguereau, Tricoteuse, 1873

William Adolphe Bouguereau, Tricoteuse, 1873

Taxe: 350.000 - 500.000 USD

Losnummer: 20

Jules Breton, Die Mohnkapselernte, 1896

Jules Breton, Die Mohnkapselernte, 1896

Taxe: 250.000 - 350.000 USD

Losnummer: 22

Lovis Corinth, Portrait von Elly

Lovis Corinth, Portrait von Elly

Taxe: 300.000 - 500.000 USD

Losnummer: 66

Léon-Jean-Basile Perrault, Meditation

Léon-Jean-Basile Perrault, Meditation

Taxe: 150.000 - 200.000 USD

Losnummer: 43

Jean-François Raffaëlli, Femme à sa toilette

Jean-François Raffaëlli, Femme à sa toilette

Taxe: 30.000 - 40.000 USD

Losnummer: 18

Jean-Baptiste Camille Corot, La petite pie

Jean-Baptiste Camille Corot, La petite pie

Taxe: 250.000 - 350.000 USD

Losnummer: 14

Jean-Baptiste Camille Corot, Le ruisseau au cheval blanc

Jean-Baptiste Camille Corot, Le ruisseau au cheval blanc

Taxe: 300.000 - 400.000 USD

Losnummer: 97

Théodore Géricault, Portrait de viellard (nach Rembrandt)

Théodore Géricault, Portrait de viellard (nach Rembrandt)

Taxe: 80.000 - 120.000 USD

Losnummer: 81

William Adolphe Bouguereau, Jeunes filles de Fouesnant revenant du marché, 1869

William Adolphe Bouguereau, Jeunes filles de Fouesnant revenant du marché, 1869

Taxe: 500.000 - 700.000 USD

Losnummer: 29

Sir John Lavery, The Green Sofa

Sir John Lavery, The Green Sofa

Taxe: 700.000 - 1.000.000 USD

Losnummer: 69

Frederick Arthur Bridgman, Un cirque en province (The American Circus in France), 1869/70

Frederick Arthur Bridgman, Un cirque en province (The American Circus in France), 1869/70

Taxe: 250.000 - 350.000 USD

Losnummer: 5




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce