Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Alte Meister bei Sotheby’s: Neun Rekorde und ein seltener Turner

Ewiges Rom



Joseph Mallord William Turner, Modern Rome – Campo Vaccino, 1839

Joseph Mallord William Turner, Modern Rome – Campo Vaccino, 1839

Bei diesem Gemälde hat alles gepasst: Die malerische Qualität, das noble Thema, der vortreffliche Erhaltungszustand, die adelige Provenienz, die Marktfrische und sogar der originale Rahmen. Dass die Morgenstimmung „Das neue Rom – Campo Vaccino“ dazu noch aus der Hand des bedeutendsten britischen Malers William Turner stammt, ließ für die Auktion „Old Master & British Paintings“ bei Sotheby’s in London einiges erwarten. Mit 12 bis 18 Millionen Pfund waren die Schätzungen schon recht hoch bemessen. Doch das sollte nicht genug sein. Sechs Bieter kämpften am vergangenen Mittwochabend fünf Minuten lang um das kapitale Werk, das letzte von Turners großen Rom-Bildern aus dem Jahr 1839, zum Schluss noch zwei, bis John Morton-Morris von der Londoner Galerie Hazlitt, Gooden & Fox im Auftrag des J. Paul Getty Museums bei 26,5 Millionen Pfund als Sieger feststand. Mit Aufgeld muss das wohlhabende Museum aus Los Angeles, das sich seit der Finanzkrise dennoch etwas bedeckt hielt, doch bei dieser seltenen Gelegenheit unbedingt zuschlagen wollte, knapp 30 Millionen Pfund auf den Tisch legen. Über den Verkauf wird sich vor allem die schottische Familie Primrose, Earl of Rosebery, freuen, in deren Besitz sich seit 1878 das Gemälde befand und die mit dem Geld ihre Güter erhalten will. Der Öffentlichkeit, die „Das Neue Rom“ seit 1978 in der National Gallery of Scotland in Edinburgh bestaunen konnte, bleibt es nun in Kalifornien erhalten.


Welchen Anteil Turners Rekordergebnis an der Auktion hatte, spiegelt schon der Bruttoumsatz von knapp 53,5 Millionen Pfund wieder. William Turner war also für mehr als die Hälfte der Einnahmen verantwortlich, ließ die Schätzpreissumme von 34 bis 50 Millionen Pfund hinter sich, landete weit abgeschlagen auf Platz 1 der Ergebnisliste und machte ob seiner überragenden Qualität etwas den Mangel an wirklich herausragendem Material deutlich. So gesellte sich zu ihm auf Platz 2 nach längerer Pause Pieter Breughel d.J. mit seiner St. Georgs-Kirchweih samt Tanz um den Maibaum um 1620/25, die erst kürzlich in Familienbesitz entdeckt wurde. Mit 2,2 Millionen Pfund kam hier genau die untere Taxe zusammen. Bei selber Provenienz schnitt mit 1,4 Millionen Pfund sein „Hochzeitsfest im Freien“ mit differenzierter Personenschilderung von 1614 besser ab (Taxe 900.000 bis 1.300.000 GBP). Ehemals zum Bestand der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen gehörte eine Dorflandschaft mit Bauern, Reitern und Fuhrwerken seines Bruders Jan Brueghel d.Ä., die sich ein Privatsammler ebenfalls für 1,4 Millionen Pfund sicherte (Taxe 800.000 bis 1,2 Millionen GBP).

Während Jan Lievens’ eindrucksvolle Schilderung eines Greises um 1629 im Rembrandtscher Manier mit 2,2 Millionen Pfund einen neuen Rekord erklomm (Taxe 2 bis 3 Millionen GBP), war diese Bewertung bei einem etwas unspektakulären Portrait eines Mannes in schwarzem Anzug von Frans Hals zu optimistisch. Für das teils etwas steif gemalte Werk ließ sich niemand begeistern, auch nicht für 17 weitere partiell etwas schwächere Gemälde, die Sotheby’s mangels herausragender Ware mit in die Abendauktion genommen hat, so dass die losbezogene Zuschlagsquote nur bei üblichen 68 Prozent lag. Zurück an den Einlieferer mussten etwa Jacob Jordaens’ schlichtes Portrait seiner Ehefrau Catharina van Noort (Taxe 150.000 bis 250.000 GBP), Pieter Jacobsz Coddes Gruppenbildnis der Delfter Familie Twent von 1633 (Tax 400.000 bis 600.000 GBP), Philips Wouwermans Landschaft mit Bauern und Badenden bei einem Landhaus (Taxe 200.000 bis 300.000 GBP), Emanuel de Wittes Innere der Oude Kerk in Amsterdam um 1657/58 mit pinkelndem Hund oder Allan Ramsays Rokokoportrait von Sir William Guise aus dem Jahr 1761 (Taxen je 300.000 bis 400.000 GBP).

Auf der anderen Seite konnte Sotheby’s weitere Auktionshöchstpreise vermelden. Sie gab es etwa für Barent van Orleys sacra conversazione mit einer Erzählung aus dem Leben des heiligen Martin für 850.000 Pfund (Taxe 500.000 bis 700.000 GBP), Paul Brils kleine Hügellandschaft mit den biblischen Figuren Tobit, Tobias und dem Erzengel Raphael von 1601 für 600.000 Pfund (Taxe 300.000 bis 500.000 GBP) oder für die spätmittelalterliche Verkündigung Mariens von Ludwig Schongauer, dem jüngeren Bruder des viel bekannteren Martin Schongauers, für 80.000 Pfund (Taxe 25.000 bis 35.000 GBP). Da der Schweizer Kunsthistoriker Dieter Koepplin die Zuschreibung der in einer Landschaft thronenden Madonna samt Christus- und Johannesknaben an Lucas Cranach d.Ä. im Zweifel zog, korrigierte Sotheby’s die Taxe des einzig wichtigen Werks deutscher Kunst von mindestens 1,2 Millionen Pfund erheblich nach unten und schlug das Gemälde schon bei 400.000 Pfund zu.

Im Rahmen ihrer Erwartungen platzierten sich bei der niederländischen Kunst etwa ein ungewöhnliches Selbstportraits David Teniers’ d.J. als Offizier in einem Raum mit Rüstungen bei 330.000 Pfund (Taxe 300.000 bis 500.000 GBP), das wohlgeordnete Früchtestillleben Osias Beerts d.Ä. bei 310.000 Pfund, Willem Claesz Hedas fast monochromes Banketje mit Knochenschinken, Römer und Zinngeschirr von 1634 bei 300.000 Pfund ebenso wie Meindert Hobbemas Sommerlandschaft mit Wassermühle (Taxen je 300.000 bis 400.000 GBP) und auf höherem Niveau Hendrick ter Brugghens lustvolle Bordellszene zwischen einem Lautenspieler und einer barbusigen Dirne bei 1,1 Millionen Pfund (Taxe 1 bis 1,5 Millionen GBP). Mehr Interesse konnten Caspar Netschers Portrait einer vornehmen Dame im blauweißen Satinkleid bei der Toilette für 390.000 Pfund (Taxe 250.000 bis 350.000 GBP) und vor allem eine Winterlandschaft Isaac van Ostades mit zugefrorenem Fluss und zahlreichen Menschen entfachen. Auch dieses Gemälde aus dem Jahr 1644 befand sich bis 1940 in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und sollte nun für die Alte Pinakothek zurückgekauft werden. Doch kletterte der Zuschlag mit 1,6 Millionen Pfund auf das Doppelte der Erwartung und damit auch über die Möglichkeiten des Münchner Museums. Der Londoner Händler Johnny van Haeften war hier erfolgreich.

Rekorde gab es auch für einige italienische Künstler, die selten auf dem Auktionsmarkt auftauchen und in den einschlägigen Preisdatenbanken kaum gelistet sind. Dazu gehören ein gotisches Madonnenbild auf Goldgrund mit Engeln und Heiligen von Barnaba da Modena für 720.000 Pfund (Taxe 300.000 bis 500.000 GBP), eine dicht gedrängte Anbetung der Könige des venezianischen Renaissancemeisters Francesco di Simone da Santa Croce für 220.000 Pfund (Taxe 80.000 bis 120.000 GBP) und Ottavio Vanninis Versammlung von „Joseph und seinen Brüdern“ aus dem Florentiner Barock für 150.000 Pfund (Taxe 150.000 bis 200.000 GBP). Gute Preise gab es noch für eine statuarisch aufgefasste Madonna mit Kind aus der Werkstatt Andrea del Verrocchios bei 660.000 Pfund (Taxe 200.000 bis 300.000 GBP), Francesco Guardis Blick auf die alte Befestigungsanlage von San Niccolò di Lido in der venezianischen Lagune für 420.000 Pfund (Taxe 150.000 bis 250.000 GBP) und bei den Engländern noch den neuen Rekordwert für James Wards kraftvolle Darstellung einer Löwin mit erlegtem Reiher von 1816 für 480.000 Pfund (Taxe 400.000 bis 600.000 GBP).

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Sotheby’s London

34-35 New Bond Street

GB-W1A 2AA London

Telefax:+44 (020) 72 93 59 24

Telefon:+44 (020) 72 93 51 84



12.07.2010

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 23

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (20)

Veranstaltung vom:


07.07.2010, Old Master and British Paintings Evening Sale

Bei:


Sotheby's

Bericht:


Diesiges Wetter in Rom

Kunstwerk:

James Ward, A lioness with a heron, 1816
James Ward, A lioness with a heron, 1816

Kunstwerk:

Lucas Cranach d.Ä., Die Jungfrau und das Kind mit dem Johannesknaben
Lucas Cranach d.Ä., Die Jungfrau und das Kind mit dem Johannesknaben

Kunstwerk:

Pieter Breughel d.J., St. Georgs-Kirchweih mit dem Tanz um den
 Maibaum, um 1620/25
Pieter Breughel d.J., St. Georgs-Kirchweih mit dem Tanz um den Maibaum, um 1620/25

Kunstwerk:

Barent van Orley, Madonna mit Kind und
 Heiligen und einer Szene aus der Legende des heiligen Martin
Barent van Orley, Madonna mit Kind und Heiligen und einer Szene aus der Legende des heiligen Martin

Kunstwerk:

Pieter Breughel d.J., Hochzeitsfest im Freien, 1614
Pieter Breughel d.J., Hochzeitsfest im Freien, 1614

Kunstwerk:

Meindert Hobbema, Sommerlandschaft mit Wassermühle
Meindert Hobbema, Sommerlandschaft mit Wassermühle







Barent van Orley, Madonna mit Kind und Heiligen und einer Szene aus der Legende des heiligen Martin

Barent van Orley, Madonna mit Kind und Heiligen und einer Szene aus der Legende des heiligen Martin

Taxe: 500.000 - 700.000 GBP

Zuschlag: 850.000,- GBP

Losnummer: 3

Pieter Breughel d.J., Hochzeitsfest im Freien, 1614

Pieter Breughel d.J., Hochzeitsfest im Freien, 1614

Taxe: 900.000 - 1.300.000 GBP

Zuschlag: 1.400.000,- GBP

Losnummer: 8

Francesco di Simone da Santa Croce, Die Anbetung der Könige

Francesco di Simone da Santa Croce, Die Anbetung der Könige

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 220.000,- GBP

Losnummer: 41

Meindert Hobbema, Sommerlandschaft mit Wassermühle

Meindert Hobbema, Sommerlandschaft mit Wassermühle

Taxe: 300.000 - 400.000 GBP

Zuschlag: 300.000,- GBP

Losnummer: 24

Jan Brueghel d.Ä., Dorflandschaft mit Reitern, Fuhrwerken und Landleuten, 1607

Jan Brueghel d.Ä., Dorflandschaft mit Reitern, Fuhrwerken und Landleuten, 1607

Taxe: 800.000 - 1.200.000 GBP

Zuschlag: 1.400.000,- GBP

Losnummer: 13

David Teniers d.J., Kammer mit Rüstungen und Selbstportrait, 1640er Jahre

David Teniers d.J., Kammer mit Rüstungen und Selbstportrait, 1640er Jahre

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 330.000,- GBP

Losnummer: 12

Hendrick ter Brugghen, Lautenspieler zecht mit einer jungen Frau

Hendrick ter Brugghen, Lautenspieler zecht mit einer jungen Frau

Taxe: 1.000.000 - 1.500.000 GBP

Zuschlag: 1.100.000,- GBP

Losnummer: 18

Francesco Guardi, Venedig – Die Lagune und Forte di San Niccolò di Lido

Francesco Guardi, Venedig – Die Lagune und Forte di San Niccolò di Lido

Taxe: 150.000 - 250.000 GBP

Zuschlag: 420.000,- GBP

Losnummer: 47

Lucas Cranach d.Ä., Die Jungfrau und das Kind mit dem Johannesknaben

Lucas Cranach d.Ä., Die Jungfrau und das Kind mit dem Johannesknaben

Taxe: 1.200.000 - 1.800.000 GBP

Zuschlag: 400.000,- GBP

Losnummer: 6

Paul Bril, Hügellandschaft mit Tobit, Tobias und dem Erzengel Raphael, 1601

Paul Bril, Hügellandschaft mit Tobit, Tobias und dem Erzengel Raphael, 1601

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 600.000,- GBP

Losnummer: 34

Andrea del Verrocchio Werkstatt, Madonna mit Kind

Andrea del Verrocchio Werkstatt, Madonna mit Kind

Taxe: 200.000 - 300.000 GBP

Zuschlag: 660.000,- GBP

Losnummer: 42

Ludwig Schongauer, Verkündigung Mariens

Ludwig Schongauer, Verkündigung Mariens

Taxe: 25.000 - 35.000 GBP

Zuschlag: 80.000,- GBP

Losnummer: 1




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce