Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Freunde der Art Cologne finanzieren Kunstwerke für Köln

Seit 2003 besteht der Verein „Freunde der Art Cologne“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Kunstwerke, die auf der Art Cologne angeboten werden, für Kölner Museen zu sichern. Als Dauerleihgaben kamen etwa bereits Arbeiten von Bruno Gironcoli, Bill Bollinger, Gaston Chaissac, Simon Dybbroe Møller oder Tony Oursler ins Museum Ludwig, ein Aquarell Lee Ufans ins Museum für Ostasiatische Kunst, eine Fragmentation Armans und Porzellanskulpturen von Christina Doll ins Museum für Angewandte Kunst. Auch auf der diesjährigen Kunstmesse tagte der 49köpfige Verein und entschied über die Ankäufe in Höhe von 90.000 Euro. „Es ist Ziel des Vereins, zeitgenössische Kunst und Kultur zu unterstützen! Und das umso mehr, je weniger die öffentliche Hand die Mittel dazu hat“, sagte dazu der Vereinsvorsitzende und Galerist Klaus Benden.

Eine wunderbare Ergänzung der Sammlungsbestände sei nun eine große Tapestry von Pae White, so Petra Hesse-Mohr, die neue Direktorin des Museum für Angewandte Kunst. „Die Arbeit steht für die Durchdringung und Beeinflussung der Angewandten und Bildenden Kunst und somit für die für unsere Museumsgattung so charakteristische Wechselwirkung zwischen Gestaltung und Kunst“, so Hesse weiter. Zwei weitere Ankäufe des Vereins stehen ab sofort dem Museum Ludwig als Dauerleihgabe zur Verfügung. Dies sind „Brownie Camera“ von William Nelson Copley aus dem Jahr 1971 und sechs Papierarbeiten des in Köln lebenden Künstlers Horst Münch, die in Zukunft im Dürersaal gezeigt werden sollen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


21.04.2010, Art Cologne 2010

Bei:


Museum Ludwig Köln

Bei:


Museum für Angewandte Kunst








News vom 20.07.2018

Die Kunsthalle Schweinfurt sucht „Verschollene Malerinnen“

Die Kunsthalle Schweinfurt sucht „Verschollene Malerinnen“

Steinzeit und Gegenwart: Petrit Halilaj in Bern

Steinzeit und Gegenwart: Petrit Halilaj in Bern

In Tübingen werden Körper zu Kunst

In Tübingen werden Körper zu Kunst

Der Badische Kunstverein blickt auf die Kunstszene in Karlsruhe

News vom 19.07.2018

Regina Barunke wird neue Direktorin in Bremen

Regina Barunke wird neue Direktorin in Bremen

News vom 18.07.2018

Charline von Heyl in Hamburg

Charline von Heyl in Hamburg

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce