Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.07.2020 Auktion 72: Alte und Moderne Kunst – Autographen – Alte Dokumente

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Clegg & Guttmann bei Georg Kargl in Wien

Das international tätige Künstlerduo Clegg & Guttmann, mit Michael Clegg, geboren 1957 in Dublin, und Martin Guttmann, geboren 1957 in Jerusalem, ist derzeit zu Gast in der Wiener Galerie Georg Kargl Fine Arts. Sein künstlerischer Ansatz geht von der ästhetischen Theorie Theodor W. Adornos aus, die den Gegensatz zwischen individualistischer und kollektivistischer Kunstwahrnehmung herausarbeitet. Beim individualistischen Ansatz bleibe, so die These, das Gefühl der Zusammengehörigkeit, das bei einer gemeinsamen ästhetischen Erfahrung erzeugt wird, unbeachtet. Dieses Gefühl aber sei ein wesentlicher Bestandteil jeder Kunst, im Konzertsaal ebenso wie im Kino oder im Museum. Kunst müsse daher stets den sensus communis des Betrachters ansprechen, und die Entfaltung dieses sensus communis bedürfe der Erfahrung von Kunst. Entsprechend angelegt ist auch ihr Konzept in der Ausstellung: Keine ihrer Arbeiten realisiert eine Idee, die nur im Kopf eines Einzelnen entstanden ist, sondern fast alle benötigen das Zusammenwirken verschiedener Akteure, also die Vervollständigung durch den Rezipienten.

Die neue Ausstellung von Clegg & Guttmann versteht sich als Essay über die verschiedenen konkreten Formen des ästhetischen Kollektivismus in ihrer aktuellen künstlerischen Arbeit. In „What can be expressed and what is always left out from the description“ wird der ästhetische Kollektivismus auf anschauliche Weise offenbar: Wenn die individuellen Betrachter eine intellektuelle Arbeit leisten, indem sie Teile eines Baumes in seinen allzeit veränderten Formen zeichnen, sind sie an einem gemeinsamen ästhetischen Projekt beteiligt. In „Constraint drawing“ repräsentieren die Zeichnungen, die aus den Bewegungen eines „Modells“ und dreier „Zeichner“ heraus entstehen, die Gesamtsumme der Aktionen eines ästhetischen Kollektivs. In „Our production/the production of others“ wird das Thema anhand von Fotografien der Mitglieder des Melos Quartett behandelt: Clegg & Guttmann fotografierten zunächst die Musiker und verwendeten das Foto dann für ein Plattencover. Anschließend fotografierten sie es erneut und präsentierten es als ihre eigene Arbeit. Einbezogen werden die Besucher der Ausstellung auch in der Installation „Rus in Urbis“, in der sie ihre Tanzbewegungen dem Takt eines mechanischen Bullen anpassen müssen.

Die Ausstellung „Clegg & Guttmann“ läuft bis zum 9. Januar 2010. Die Galerie Georg Kargl Fine Arts öffnet Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Donnerstag zusätzlich bis 20 Uhr, Samstag 11 bis 15 Uhr.

Georg Kargl Fine Arts
Schleifmühlgasse 5
A-1040 Wien

Telefon: +43 (0)1- 585 41 99
Telefax: +43 (0)1- 585 41 999

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Georg Kargl

Künstler:

Michael Clegg

Künstler:

Martin Guttmann








News vom 09.07.2020

Wiederholung im japanischen Bild

Wiederholung im japanischen Bild

Prix Meret Oppenheim verliehen

Prix Meret Oppenheim verliehen

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

Hessisches Landesmuseum feiert 200. Geburtstag

News vom 08.07.2020

Verena Dengler in der Wiener Secession

Verena Dengler in der Wiener Secession

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

Karlsruhe erhält Kanoldt-Schenkung

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

NS-Raubkunst: Tagebücher von Hans Posse erschlossen

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

Jinhwi Lee gewinnt Oldenburger Preis für Keramik

News vom 07.07.2020

August Friedrich Siegert in Kleve

August Friedrich Siegert in Kleve

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Wolf-Kunststiftung in Berlin gegründet

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Aus für Stiftung Preußischer Kulturbesitz?

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Ayse Erkmen erhält Vogelmann-Preis

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce