Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marktberichte

Aktuellzum Archiv:Auktions-Nachbericht

Malerei des 19ten Jahrhunderts setzte sich bei Sotheby’s in London erfolgreich ab

Spanische Mädchen beim Bade



Joaquín Sorolla y Bastida, Niña entrado en el baño, 1917

Joaquín Sorolla y Bastida, Niña entrado en el baño, 1917

Gute Malerei des 19ten Jahrhunderts – ob solider Salon oder frühe Avantgarde – ist auch über Krisenzeiten hinweg ein verlässlicher Partner gehobener Sammelfreude. Anders sind die guten Ergebnisse, die Sotheby’s in London am 3. Juni mit seinen „19th Century European Paintings“ erzielte, kaum zu erklären. Fast drei Viertel der gut 170 Lose wurden zugeschlagen, das Gesamtergebnis lag brutto bei fast 8,4 Millionen Pfund. Besonders hochgehandelt wurden die spanischen Maler, hier allerdings musste das Auktionshaus kleine Dämpfer hinnehmen. Joaquín Sorollas kleines Mädchen, das sich gerade in die Fluten eines in der Sonne glänzenden Ufers stürzen wird, wurde schon bei 1,45 Millionen Pfund zugeschlagen – kein Beinbruch, aber doch immerhin 250.000 Pfund unterhalb der Taxe. Sogar ganz unveräußert blieben das jeweils auf 200.000 Pfund angesetzten Portrait des Dichters Azorin von Ignacio Zuloaga aus dem Jahr 1941 und das blau schimmernde Felsenbild „Nocturno, Cala Murta“ Hermenegildo Anglada-Camarasas aus dem Jahr 1933. Die Mitte von 120.000 bis 180.000 Pfund traf Santiago Rusiñol mit einem Zypressengarten von circa 1898. Mehrere surrealen Szenerien José María Serts gingen für bis zu 120.000 Pfund durchschnittlich im Rahmen der Schätzungen weg.


Mitteleuropäisches war besonders gefragt auf dieser Auktion. Die Österreicher hatten in Albin Egger-Lienz ihr Zugpferd, das seine „Lebensalter“ in einer frühen Version von 1909 auf die untere Taxe von 300.000 Pfund zerrte. Bei den niedrigeren Preisen machte sich Anton Faistauer bemerkbar. 80.000 Pfund und 75.000 Pfund spielten sein Blumenstillleben von 1919 und die Landschaft „Häuser am Hang“ ein, welch letztere einst Oskar Federer gehört hatte, 1939 von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und erst vor zwei Jahren an die Erben zurückgegeben wurde. Die Schätzungen lagen zwischen 20.000 und 50.000 Pfund. Einen ähnlich neoimpressionistischen Stil wie Faistauer pflegte der deutlich ältere Robert Russ, etwa in seiner sonnigen Ansicht „Der Gardasee bei Gariano“ für jetzt 85.000 Pfund (Taxe 20.000 bis 30.000 GBP).

Spitzenreiter der Deutschen war Leo Putz mit seiner lustigen und freizügigen Schauspielerszene „Hinter den Kulissen“ aus dem Jahr 1905. Mit dem Zuschlag bei 300.000 Pfund durch russische Privathand dürfte der Einlieferer keinen allzu großen Verlust gemacht haben: Erst vor zwei Jahren hatte er es am selben Ort für 280.000 Pfund erworben. Nun gehört das Gemälde zu den teuersten im Auktionsranking von Putz (Taxe 200.000 bis 300.000 GBP). Verfolgt wurde Putz von Max Liebermanns zwei Reitern am Strand wohl aus dem Jahr 1901. Bei dem Gemälde, das sich seit den 1920er Jahren in Familienbesitz befindet, verdoppelte deutscher Kunsthandel die obere Schätzung auf 240.000 Pfund. Auch sein „Bauer mit Kuh“, wohl ungefähr um die gleiche Zeit entstanden und später wie Faistauers „Häuser“ von den Nazis eingezogen, kletterte von 50.000 bis 80.000 Pfund auf 120.000 Pfund. Carl Spitzwegs „Plauderstunde“ verbesserte sich ebenfalls deutlich von 80.000 bis 120.000 Pfund auf 180.000 Pfund. Hier engagierte sich ein deutscher Privatsammler. Der Lesser Ury Tschechiens heißt Jakub Schikaneder. Wie der Berliner Impressionist schuf sein 1855 geborener Zeitgenosse atmosphärisch dichte Straßenbilder bei meist schlechtem Wetter. „Prag während der Dämmerung“ legte eine der besten Steigerungen an diesem Vormittag hin: von 40.000 bis 60.000 Pfund auf 170.000 Pfund aus der Hand eines Tschechen.

Nicht um der Landsmannschaften, sondern um der Exotik ihrer Produkte willen erfreuen sich die Orientmaler immer besonderen Andrangs. Sie sind denn auch in einer eigenen Abteilung zusammengefasst. Hier tummelte sich der Brite Edwin Long mit seiner melancholischen Szene zwischen einem strengen Wächter und einer armen Bediensteten unter dem Titel „The Palace Guard“ von 1887 für 95.000 Pfund (Taxe 80.000 bis 120.000 GBP), Théodore Chassériau malte 1855 den „Tête de jeune Algerienne juive“ für stattliche 120.000 Pfund (Taxe 50.000 bis 70.000 GBP), der Österreicher Rudolf Ernst klopfte mit seinem Reiter vor der Palasttür erfolgreich an mindestens 100.000 Pfund, und selbst Eugène Delacroix hatte mit seiner Nahaufnahme eines arabischen Reitergefechts aus den späten 1850er Jahren seinen Auftritt. Dafür erhielt er die Gage von 350.000 Pfund (Taxe 300.000 bis 500.000 GBP).

Ein gutes Angebot an skandinavischen Künstlern wurde zumindest freundlich, aber nicht überschwänglich aufgenommen. Ein Portrait der Mutter und ein Selbstportrait mit Ehefrau des Dänen Vilhelm Hammershøi erreichten jeweils nur 75.000 Pfund und damit 5.000 unterhalb der Taxe. So konnte er leicht von Helene Schjerfbeck übertrumpft werden, deren rasches expressionistisches Blumenstillleben aus dem Jahr 1922 mit 125.000 Pfund 5.000 oberhalb der Taxe landete. Am unteren Rahmen der Preisvorstellungen bewegte sich Anders Zorns unbekleidete weibliche Schönheit, vom Künstler 1906 auf weißen Bettlaken drapiert, mit 80.000 Pfund. Johan Laurentz Jensens biedermeierliches Früchtestillleben von 1834 verdoppelte sich auf 30.000 Pfund, und sogar Olav Christopher Jenssens Farbverwischungen mit Schriftzeichen aus dem Jahr 2001 wurden nicht übersehen und steigen auf 14.000 Pfund (Taxen 6.000 bis 8.000 GBP).

Das eher bescheidene Angebot an niederländischer Kunst hatte mit Frederik Hendrik Kaemmerers aufsteigendem Heißluftballon, der in der jubelnden Festgesellschaft am Boden für einige Verwirrungen und Unfälle sorgt, wenigstens einen Höhepunkt aufzuweisen: Die retrospektiv im Stil des Rokoko gemalte Szene verdoppelte ihren Wert auf 112.000 Pfund. Der Symbolismus in Form von Gustav Stevens’ Portrait „Adèle et la Cariatide tombée portant la pierre“ von 1896 und Emile Friants Ballonfahrt „Voyage a l’infini“ von 1899 wurde den Erwartungen entsprechend bei 7.500 Pfund und 18.000 Pfund honoriert, während der belgische Neoimpressionist Paul Mathieu mit seiner heiteren Flussszene „Bateau lavoir“ zu 16.0000 Pfund überzeugte (Taxe 5.000 bis 7.000 GBP).

Die Ergebnisse verstehen sich als Zuschlag ohne das Aufgeld.

Kontakt:

Sotheby’s London

34-35 New Bond Street

GB-W1A 2AA London

Telefax:+44 (020) 72 93 59 24

Telefon:+44 (020) 72 93 51 84



17.06.2009

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 23

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (2)Adressen (1)Berichte (1)Kunstwerke (19)

Veranstaltung vom:


03.06.2009, The Scandinavian Sale

Veranstaltung vom:


03.06.2009, 19th Century European Paintings

Bei:


Sotheby's

Bericht:


Auf in die Fluten!

Kunstwerk:

Emile
 Friant, Voyage a l’infini, 1899
Emile Friant, Voyage a l’infini, 1899

Kunstwerk:

Anton Faistauer, Blumenstillleben, 1919
Anton Faistauer, Blumenstillleben, 1919

Kunstwerk:

Max
 Liebermann, Bauer mit Kuh, 1897
Max Liebermann, Bauer mit Kuh, 1897

Kunstwerk:

Robert
 Russ, Der Gardasee bei Gariano
Robert Russ, Der Gardasee bei Gariano

Kunstwerk:

Théodore Chassériau, Tête de jeune Algerienne juive, 1855
Théodore Chassériau, Tête de jeune Algerienne juive, 1855







Johan Laurentz Jensen, Stillleben mit Trauben, Brombeeren, Orange und Ananas, 1834

Johan Laurentz Jensen, Stillleben mit Trauben, Brombeeren, Orange und Ananas, 1834

Taxe: 10.000 - 15.000 GBP

Zuschlag: 30.000,- GBP

Losnummer: 131

Max Liebermann, Zwei Reiter am Strand nach links, um 1901

Max Liebermann, Zwei Reiter am Strand nach links, um 1901

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 240.000,- GBP

Losnummer: 14

Théodore Chassériau, Tête de jeune Algerienne juive, 1855

Théodore Chassériau, Tête de jeune Algerienne juive, 1855

Taxe: 50.000 - 70.000 GBP

Zuschlag: 120.000,- GBP

Losnummer: 59

Santiago Rusiñol, Cipreses dorados (Huerta del Duque de Gor), um 1898

Santiago Rusiñol, Cipreses dorados (Huerta del Duque de Gor), um 1898

Taxe: 120.000 - 180.000 GBP

Zuschlag: 150.000,- GBP

Losnummer: 82

Anton Faistauer, Blumenstillleben, 1919

Anton Faistauer, Blumenstillleben, 1919

Taxe: 30.000 - 50.000 GBP

Zuschlag: 80.000,- GBP

Losnummer: 19

Carl Spitzweg, Die Plauderstunde

Carl Spitzweg, Die Plauderstunde

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 180.000,- GBP

Losnummer: 3

Eugène Delacroix, Le Combat

Eugène Delacroix, Le Combat

Taxe: 300.000 - 500.000 GBP

Zuschlag: 350.000,- GBP

Losnummer: 60

Frederik Hendrik Kaemmerer, Une ascension en l’an VIII, 1880

Frederik Hendrik Kaemmerer, Une ascension en l’an VIII, 1880

Taxe: 40.000 - 60.000 GBP

Zuschlag: 112.000,- GBP

Losnummer: 147

Jakub Schikaneder, Prag im Nebel

Jakub Schikaneder, Prag im Nebel

Taxe: 40.000 - 60.000 GBP

Zuschlag: 170.000,- GBP

Losnummer: 16

Paul Mathieu, Bateau lavoir

Paul Mathieu, Bateau lavoir

Taxe: 5.000 - 7.000 GBP

Zuschlag: 16.000,- GBP

Losnummer: 173

Anders Zorn, Uppvaknande (The Awakening), 1906

Anders Zorn, Uppvaknande (The Awakening), 1906

Taxe: 80.000 - 120.000 GBP

Zuschlag: 80.000,- GBP

Losnummer: 119

Robert Russ, Der Gardasee bei Gariano

Robert Russ, Der Gardasee bei Gariano

Taxe: 20.000 - 30.000 GBP

Zuschlag: 85.000,- GBP

Losnummer: 42

Max Liebermann, Bauer mit Kuh, 1897

Max Liebermann, Bauer mit Kuh, 1897

Taxe: 50.000 - 80.000 GBP

Zuschlag: 120.000,- GBP

Losnummer: 22




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce