Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Josef Maria Auchentaller in Wien

„Jugendstil pur!“ hat das Leopold Museum in Wien seine aktuelle Ausstellung überschrieben und dies nicht zu Unrecht. Denn mit Josef Maria Auchentaller ruft es einen Jugendstilkünstler par excellence in Erinnerung. Er war Weggefährte von Gustav Klimt, Koloman Moser und Josef Hoffmann und gehörte zum inneren Kreis der Wiener Secessionsbewegung. Dennoch ist der Künstler heute nur noch Wenigen bekannt. Dem will nun die erste umfassende Retrospektive in Österreich abhelfen und hat für die Ausstellung, die zuvor in Gorizia und Bozen zu sehen war, rund 300 Werke versammelt, die von der Vielseitigkeit Auchentallers zeugen. Neben Gemälden, Zeichnungen und Plakaten sind auch zahlreiche Entwürfe für die Secessionszeitschrift „Ver Sacrum“ sowie Schmuckstücke und Fotografien zu sehen. Zahlreiche Objekte werden zum ersten Mal in einem Museum gezeigt.

Josef Maria Auchentaller kam 1865 in Wien zur Welt. Künstlerische Impulse erhielt er an den Akademien in Wien bei dem Historien-, Genre- und Porträtmaler Franz Rumpler und dem Orientmaler Leopold Carl Müller sowie in München bei Paul Hoecker. Hier trat er auch erstmals als Jugendstilkünstler öffentlich in Erscheinung. Für den Umschlag der 25sten Ausgabe der Münchner Avantgardezeitschrift „Jugend“ gestaltete Auchentaller 1896 die Arbeit „Jugend geh’ mit der Zeit“, mit der er bei einem Wettbewerb für das Titelblatt den dritten Preis errungen hatte. Ein Jahr später kehrte er nach Wien zurück und nahm aktiv an der Kunstrevolution der Secessionisten teil.

Von 1898 bis 1904 arbeitete Auchentaller für die Secession. Er beteiligte sich an zehn ihrer Ausstellungen, war teils für die Ausstellungsarchitektur verantwortlich und schuf für das offizielle Organ „Ver Sacrum“ hervorragende Illustrationen. Das achte Heft des IV. Jahrganges von 1901 ist zur Gänze Auchentaller gewidmet. Bei der berühmten XIV. Secessionsausstellung im Jahr 1902, die Ludwig van Beethoven gewidmet war, gestaltete er den Fries „Freude schöner Götterfunken“. Seine Entscheidung, Wien im Jahr 1902 zu verlassen und zusammen mit seiner Frau Emma das „touristische“ Abenteuer Grado zu wagen, isolierte ihn zusehends von der Wiener Kunstszene. Hier eröffnete er 1904 die „Pension Fortino“, die zu einem Refugium für Künstler und das Wiener Großbürgertum wurde. Carl Moll, Maximilian Kurzweil, Maximilian Liebenwein, Alfred Roller oder Otto Wagner verbrachten hier unbeschwerte Tage. Künstlerisch beschäftigte sich Josef Maria Auchentaller in Grado vorwiegend mit Landschafts- und Porträtmalerei und starb dort 1949.

Die Ausstellung „Jugendstil pur! Josef Maria Auchentaller 1865-1949. Ein Künstler der Wiener Secession“ ist bis zum 21. September zu sehen. Das Leopold Museum hat täglich von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro beziehungsweise 6,50 Euro.

Leopold Museum
Museumsplatz 1
A-1070 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 525 700
Telefax: +43 (0)1 – 525 70 150

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


11.06.2009, Josef Maria Auchentaller (1865-1949). Ein Künstler der Wiener Secession

Bei:


Leopold Museum

Künstler:

Josef Maria Auchentaller








News von heute

Drei Interventionen bleiben Chemnitz erhalten

Drei Interventionen bleiben Chemnitz erhalten

Österreich trauert um Arik Brauer

Österreich trauert um Arik Brauer

Hagemann Stiftung weist Kritik zurück

News vom 22.01.2021

Sammlung Lauffs kommt unter den Hammer

Sammlung Lauffs kommt unter den Hammer

Winfried Sziegoleit gestorben

Winfried Sziegoleit gestorben

Art Düsseldorf in den Sommer verschoben

Art Düsseldorf in den Sommer verschoben

Akademie der Künste appelliert an Politik

Akademie der Künste appelliert an Politik

News vom 21.01.2021

Art Basel weicht in den Herbst

Art Basel weicht in den Herbst

Denkmalschutz für brutalistisches Charité-Gebäude

Denkmalschutz für brutalistisches Charité-Gebäude

Adrian Piper erhält Goslaer Kaiserring

Adrian Piper erhält Goslaer Kaiserring

Enteignung von Schloss Reinhardsbrunn bestätigt

Enteignung von Schloss Reinhardsbrunn bestätigt

Bewerbungsflut für Neustart Kultur

Bewerbungsflut für Neustart Kultur

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Septembermond

Neue Grafik von Friedel Anderson
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Yellow Flags 4

Yellow Flags 4 von Alex Katz | neu erschienen
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst erneut unter den weltweiten TOP 10
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Brainwash - Every Day Life

Meue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX - Unikat

XOOOOX Hermes
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

Mr. Brainwash - Neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce