Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ludwig Galerie in Oberhausen zeigt Raketes Porträtfotografien

Obwohl mit 58 Jahren noch im besten Schaffensalter, zählt Jim Rakete bereits zum alten Einsen. Auf kleinen Bildschirmen von Digicams die Beute zu sortieren, ist nicht seine Sache. Der 1951 in Berlin geborene Fotograf zählt zu den letzten seiner Zunft, die mit einer historischen Plattenkamera porträtieren. So lange es dazu noch die Utensilien gibt, möchte er noch einmal alles rausholen, was die klassische Fotografie bietet. Am Ende des „Silberzeitalters“ lichtet er die namhaftesten Personen der Republik ab: Schauspieler, Künstler, Musiker, Schriftsteller, Sportler, Journalisten, Politiker. Seine klassische Methode verlangt Sorgfalt beim Filmeinlegen und Entwickeln sowie Stillhalten des Modells, dem Jim Rakete stets mit Respekt begegnet. Die Energie eines Moments, meist einer Achtelsekunde, bannt er in einem sinnlichen Verfahren auf Platten.

Ohne stundenlanges Make-up zielt er auf glaubwürdige Charakterisierungen von Persönlichkeiten. Der fehlenden Tiefenschärfe bleibt es geschuldet, dass die Restwelt in weichen Konturen versinkt. Aus ihren nebulösen Schemen tritt der Protagonist hervor, hinter dem alles zurückweicht. Die elementare Ästhetik der Schwarzweißfotografie enthüllt den Menschen, wie er ist: Ohne Mode, farblos, zeitlos, nur die Situation bleibt. Es soll ein Bild ergeben, dass man nie vergisst, denn nur solche Bilder sind laut Jim Rakete gute Bilder. Ein gutes Porträt verlangt die gezielte, charakteradäquate Aufwendung aller Möglichkeiten dieser Gattung, vom Kopfbild über Halb- his hin zum Ganzporträt. Zuweilen können Landschaften als Stimmungsträger dienen, so wie der Berliner Lietzensee bei Mario Adorf, dessen visionärer Blick in die Ferne schweift. Der eindringliche Blick im Porträt von Moritz Bleibtreu verrät die geübte Konzentration auf einem Moment vor der „langsamen Kamera“.

Mit rund 130 Porträts stellt die Ludwig Galerie Schloss Oberhausen derzeit das Schaffen Jim Raketes vor. Sie zeigen Menschen, wie sie wirklich sind - ohne Nachbearbeitung, Manipulation, filmische Sequenzen, wie es heute digitale Fotografien ermöglichen. Mit den aktuellen Musikerporträts schließt sich ein Kreis. Von 1977 bis 1987 führte Jim Rakete die legendäre „FABRIK“, eine Agentur, die für Stars Cover- und Bandfotos fertigte. Als zeitgleicher Manager von Musikern wie Nina Hagen, Nena oder den Ärzten prägte Rakete mit seinen Bildern von der Neuen Deutschen Welle das Zeitgefühl einer ganzen Generation. Unter allen Bildnissen aber sticht am Ende das einfühlsame Porträt eines großen Malers heraus. Es zeigt Jörg Immendorff, der im Jahr seines Todes noch einmal voller Lebensgier an einer Nelke riecht.

Die Ausstellung „Jim Rakete. 1/8 sec. – Vertraute Fremde“ ist noch bis zum 10. Mai zu besichtigen. Die Ludwig Galerie hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Zur Ausstellung liegt ein prächtiger Fotoband vor, der an der Museumskasse 68 Euro kostet.

Ludwig Galerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
D-46049 Oberhausen

Telefon: +49 (0)208 – 412 49 28
Telefax: +49 (0)208 – 412 49 13

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


18.01.2009, Jim Rakete. 1/8 Sec. - Vertraute Fremde

Bei:


Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

Künstler:

Jim Rakete








News vom 15.07.2019

Hohenzollern fordert Kunstwerke und Schlösser zurück

Hohenzollern fordert Kunstwerke und Schlösser zurück

Kunstsammler Frieder Burda gestorben

Kunstsammler Frieder Burda gestorben

Neue Mitglieder in der Berliner Akademie der Künste

Neue Mitglieder in der Berliner Akademie der Künste

Museum Folkwang zeigt Martina Vacheva

Museum Folkwang zeigt Martina Vacheva

News vom 12.07.2019

Landschaften von Harald Sohlberg in Wiesbaden

Landschaften von Harald Sohlberg in Wiesbaden

Jubiläum in der Kunsthalle Schweinfurt

Jubiläum in der Kunsthalle Schweinfurt

Mai-Thu Perret im Badischen Kunstverein

Mai-Thu Perret im Badischen Kunstverein

Berlin eröffnet neuen Zugang zur Museumsinsel

Berlin eröffnet neuen Zugang zur Museumsinsel

News vom 11.07.2019

Meister des spanischen Barock in Brügge

Meister des spanischen Barock in Brügge

Iserlohner Kunstpreis für Robert Schad

Iserlohner Kunstpreis für Robert Schad

Ho Tzu Nyen in Oldenburg

Ho Tzu Nyen in Oldenburg

Skizzenbücher von Franz Marc in Nürnberg

Skizzenbücher von Franz Marc in Nürnberg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie Tourist.

Julian Opie bei GALERIE FRANK FLUEGEL und im Lehmbruck Museum
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Brainwash - Follow YOur Dreams

NEW IN: Mr. Brainwash - Schimpanse 2019
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Banksy Thrower

Mr. Brainwash in Kitzbühel Juli bis September 2019 GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Yves Saint Laurent, Haute Couture, 1988

Auktion Vintage Culture – from Haute Couture to Generation Z
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce