Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 19.06.2020 Auktion 1154: Photographie

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Jørn Utzon gestorben

Jörn Utzon

Jørn Utzon ist tot. Nach Medienberichten verstarb der dänische Architekt am vergangenen Samstag an einem Herzanfall in einem Pflegeheim nördlich von Kopenhagen mit 90 Jahren. Weltberühmt wurde Utzon, der am 9. April 1918 in Kopenhagen geboren wurde, an der dortigen Kunsthochschule studierte und bei bekannten Architekten wie Eric Gunnar Asplund und Alvar Aalto assistierte, mit einem einzigen Bau – dem Opernhaus in Sydney. 1957 erhielt der damals noch namenlose Baumeister den Zuschlag für seinen Entwurf eines Muschelbaus auf der Landzunge im Hafen vor der Stadt. Doch mit dem Wahrzeichen Sydneys wurde Jørn Utzon nicht glücklich. Denn wegen steigender Kosten und überzogener Fristen verließ er verärgert 1966 das Projekt. Damals schwor Utzon, nicht wieder nach Australien zurückzukehren. Einheimische Architekten vollendeten das Gebäude 1973 mit billigeren Kompromisslösungen. Eigentlich hatte man bei Baubeginn im März 1959 mit einer Realisierungszeit von fünf Jahren und Kosten von sieben Millionen australischen Dollars kalkuliert, schließlich waren es 102 Millionen australische Dollar.

Doch mit der ikonischen Architektur der gestaffelten Betonschalen zog er weltweit die Aufmerksamkeit auf sich. Utzon erhielt in der Folge wenn auch nicht viele, doch einige bedeutende internationale Aufträge: zunächst entwarf er die Reihenhaussiedlungen in Helsingør (1958-1960) und in Fredensborg (1962-1963). 1963 wurde er mit dem Bau der Melli-Bank in Teheran betraut, 1964 mit dem Stadttheater in Zürich und zwischen 1973 und 1976 errichtete er die Bagsværd-Kirche in Kopenhagen, die er gleichfalls durch Lichtfülle und Offenheit in Szene setzte. Ein weiterer Höhepunkt in Jørn Utzons Œuvre stellt das 1983 ausgeführte Parlamentsgebäude in Kuwait-Stadt dar, das im Golfkrieg schwer beschädigt wurde. Trotz der Verstimmungen bei Bau des Opernhauses von Sydney wurde er 1985 mit dem Order of Australia geehrt, 2003 erhielt er von der Universität von Sydney die Ehrendoktorwürde und den renommierten Pritzker-Preis der Hyatt-Stiftung für sein Lebenswerk. Utzon söhnte sich zwar mit seinem Opernhaus aus, konnte aber die Ehrungen in Australien krankheitshalber nicht selbst entgegennehmen. Sein gefeiertes Werk sah er nie in Vollendung.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Der Architekt im Schatten der Oper von Sydney

Bericht:


Pritzker-Preis an Jørn Utzon

Variabilder:

Jörn Utzon
Jörn Utzon

Künstler:

Jørn Utzon








News vom 02.06.2020

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Land Art von Hannsjörg Voth in Wuppertal

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Max Hollein ist „WU Manager des Jahres 2020“

Adriaen van Ostade in Winterthur

Adriaen van Ostade in Winterthur

Trauer um Christo

Trauer um Christo

News vom 29.05.2020

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Abbo-Schenkung für die Berlinische Galerie

Sammler Reiner Winkler gestorben

Sammler Reiner Winkler gestorben

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Uecker-Schenkung und -Ausstellung in Rostock

Vier Medienkünstler in Basel

Vier Medienkünstler in Basel

News vom 28.05.2020

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Gertie Fröhlich gestorben

Gertie Fröhlich gestorben

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - MR. BRAINWASH | We are all in this together

MR. BRAINWASH | We are all in this together
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce