Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2020 Auktion: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Immendorff in Bremen

Die erste museale Ausstellung nach dem Tod Jörg Immendorffs im Mai wird heute Abend in Bremen eröffnet. Das Museum Weserburg, das das Projekt schon länger geplant hatte, stellt zwei Bremer Privatsammlungen vor, in denen das Werk des großen deutschen Malers stark vertreten ist. Zu sehen sind rund 70 Zeichnungen, Bilder und Skulpturen. Hintergrund der Ausstellung war der Traum, eine große Skulptur Immendorffs im öffentlichen Raum Bremens aufzustellen und dies mit einer Werkpräsentation parallel zu führen. Heute fand nun als langfristige Dauerleihgabe das rund sechs Meter hohe „Affentor“ Jörg Immendorffs vor der Sparkasse Bremen seine neue Heimstatt. Darüber hinaus wird eine weitere Skulptur des Künstlers auf dem Bahnhofsvorplatz für die Dauer der Ausstellung aufgestellt.

Die Schau in der Weserburg will Jörg Immendorff als einen Künstler vorstellen, der wie kaum ein anderer mit seiner Kunst den Traum an die Wandelbarkeit der Welt wach gehalten hat. In allem was er tat, suchte Immendorff die Öffentlichkeit, die er als Forum der Diskussion, als Standort der Kritik verstand. Mit unbändiger Kraft – selbst in den Jahren der schweren Krankheit – hat Jörg Immendorff für die Kunst gefochten und unverbrüchlich an ihre Kraft geglaubt, den Menschheitstraum von einer anderen, besseren Welt weiter zu verfolgen. Die Kunst als Gegenentwurf zum Bestehenden war sein Terrain, das er in einem unerschöpflichen Reichtum der Formen immer aufs Neue absteckte. Das jetzt realisierte Bremer Projekt soll einen der großen Künstler der Gegenwart ehren.

Die Ausstellung „Jörg Immendorff – Werke aus Bremer Sammlungen und Skulpturen im öffentlichen Raum Bremens“ läuft vom 13. Juli bis zum 16. September. Geöffnet ist täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag erst ab 11 Uhr und donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Neues Museum Weserburg Bremen
Teerhof 20
D-28199 Bremen

Telefon: +49 (0)421 – 59 83 90
Telefax: +49 (0)421 – 50 52 47

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


13.07.2007, Jörg Immendorff – weiter glühen. Werke aus Bremer Privatsammlungen und Skulpturen im öffentlichen Raum

Bei:


Weserburg Museum für moderne Kunst

Künstler:


Jörg Immendorff








News von heute

Breker-Figuren aufgetaucht

Breker-Figuren aufgetaucht

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Mehrwertsteuer für Kunst in Österreich bleibt gesenkt

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

Bayerischer Kunstförderpreis vergeben

News vom 22.09.2020

Edi Hila in Wien

Edi Hila in Wien

Österreichischer Kunstpreis vergeben

Österreichischer Kunstpreis vergeben

100 Jahre Kunst in Thüringen

100 Jahre Kunst in Thüringen

News vom 21.09.2020

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Gottfried-Böhm-Stipendium ins Leben gerufen

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Manor-Kunstpreis für Martina Morger

Belgischer Symbolismus in Berlin

Belgischer Symbolismus in Berlin

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

Wolfgang-Hahn-Preis für Marcel Odenbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Ada X2

Alex Katz neue Edition erschienen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Work Well

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - TIZIAN (EIGENTLICH TIZIANO VECELLIO, um 1488 Pieve di Cado-re - 1576 Venedig) (WERKSTATT), PORTRAIT KARL V, Öl auf Leinwand, 68 x 58 cm, Provenienz: Rheinische

Nachbericht: 103. Auktion - Von Mönchen, Madonnen und Kaisern
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - John M. Armleder, O.T. (target), 2001

The Olbricht Collection
Van Ham Kunstauktionen

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENES FRÜHES TEEKÄNNCHEN, Deutsch, Meissen, Ma-lerei wohl von Johann Gregorius Höroldt, um 1722-1723, Porzellan, polychrome Malerei, Goldstaffage. H. 11,5 c

Vorbericht: 103. Auktion - Kaiserliches Angebot
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Ketterer Kunst Auktionen - Das ganze Leben ist eine Kunst - jetzt erst recht!

BENEFIZAUKTION – PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce