Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.09.2019 Auktion 385: Alte Kunst und Schmuck

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Wolfgang Tillmans im Kunsthaus Graz

Camera Austria präsentiert ab heute im Kunsthaus Graz die erste Einzelausstellung Wolfgang Tillmans’ in Österreich. Spätestens seit der 1968 im Remscheid geborene und heute in London lebende Fotokünstler im Jahr 2000 den renommierten Turner-Preis erhielt, ist er international bekannt geworden. Seine überbordende Bilderwelt findet Tillmans in seinem täglichen Leben: Portraits von Freunden stehen neben Stillleben dreckiger Küchenutensilien, das Schlafzimmer seiner Mutter neben Bildern der Love-Parade oder seiner schwulen Umgebung, und neuerdings gestaltet er auch abstrakt. Obwohl das fotografische Einzelbild kompositorische Qualitäten besitzt, gehört es zu seiner Methode, verschiedene Bilder und Inhalte immer wieder zusammenzuführen und zu einem eng nebeneinander hängenden Arrangement zu kombinieren. Es gibt bei Tillmans keinen vordergründigen thematischen Rahmen, der eine bestimmte Folge von Bildern oder eine spezifische Hängung zwingend erscheinen ließe. Und so entwickelt er immer wieder neue Spielarten der Präsentation, in denen älteres und neues Material zu Ensembles verknüpft wird.

Im Ausstellungsraum von Camera Austria zeigt Wolfgang Tillmans nun ein neu komponiertes Ensemble von Arbeiten mit der ganzen Bandbreite seiner Bildthemen und -motive. Gleichzeitig wird hier sein Interesse am Foto als Material sichtbar. Ein Fokus der Ausstellung liegt nämlich auf den neueren abstrakten Arbeiten. Tillmans interessieren die physikalischen Prozesse, die entscheidend für die Entstehung einer Oberflächenstruktur respektive Bildstruktur sind: Insbesondere in seiner abstrakten, teils auch kameralosen Fotografie betont er die Materialität des Papiers als Bildträger. In den jüngst entstandenen „paper drops“ thematisiert Tillmans das (Foto-) Papier als Hülle, als ein Farbe einschließendes Trägermedium.

Die Ausstellung „Wolfgang Tillmans – Faltung“ läuft vom 6. Juli bis zum 9. September. Geöffnet ist täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5,50 bzw. 3 Euro.

Camera Austria - Kunsthaus Graz
Lendkai 1
A-8020 Graz

Telefon: +43 (0)316 – 8017 9200
Telefax: +43 (0)316 – 8017 9212

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


06.07.2007, Wolfgang Tillmans: Faltung

Bei:


Camera Austria

Bericht:


Opulente Bilderflut

Künstler:


Wolfgang Tillmans








News vom 13.09.2019

Preis der Nationalgalerie für Pauline Curnier Jardin

Preis der Nationalgalerie für Pauline Curnier Jardin

News vom 12.09.2019

Art Berlin und Positions starten

Art Berlin und Positions starten

Österreichischer Fotopreis für Seiichi Furuya

Österreichischer Fotopreis für Seiichi Furuya

Gemälde von Joseph Anton Koch kehrt ins Städel zurück

Gemälde von Joseph Anton Koch kehrt ins Städel zurück

Abschiedsausstellung für Robert Frank in Berlin

Abschiedsausstellung für Robert Frank in Berlin

News vom 11.09.2019

Neue Direktorin im Kunstmuseum Solingen

Neue Direktorin im Kunstmuseum Solingen

Karl Schmidt-Rottluff-Stipendiaten in Düsseldorf

Karl Schmidt-Rottluff-Stipendiaten in Düsseldorf

Chinesische Medienkunst in Berlin

Chinesische Medienkunst in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

ART SALZBURG CONTEMPORARY 2019
art salzburg contemporary

Galerie Frank Fluegel - Koidl

Alex Katz – When Some Quick Thing Becomes Absolutely Visible Supported by GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce