Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.10.2019 Kunstauktion 99 bei Winterberg|Kunst in Heidelberg

© Winterberg|Kunst

Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bugatti, Carlo

Geboren am 16. Februar 1856 in Mailand, gestorben im April 1940 in Molsheim in Frankreich
Italienischer Design-Künstler

Carlo Bugatti studierte an der Academia di Belle Arti di Brera in Mailand und an der École des Beaux-Arts in Paris. Seine ersten bekannnten Möbelstücke entwarf er 1880 anläßlich der Heirat seiner Schwester. Die Designs aus diesen Jahren wiesen häufig asymmetrische, mit bemalten Pergament bezogene Formen auf und zeigen japanische Einflüsse. Später verwendete er auch Materialien wie Quasten, Leder und Metalleinlegearbeiten und tendierte nun mehr zu einer ausbalancierten und geometrischen Formensprache. Im Jahr 1888 eröffnete Bugatti seine eigene Tischlerwerkstatt mit Raumgestaltungsbüro in Mailand.

1900 stellt er seien Arbeiten auf der „Exposition Universelle“ in Paris aus. Im selben Jahr entwarf er Möbel für den Khediven-Palast in Istanbul sowie eine einheitliche Innenausstattung für den First Lord of Battersea Cyril Flowers in London. Zwei Jahre später nahm er an der „Esposizione Internazionale d’Arte Decorativa Moderna“ in Turin teil, wo er sich durch sein „Schneckenzimmer“ einen internationalen Ruf als exzentrischer und eigenwilliger Designer erwarb. 1904 zog er nach Paris, wo er die meiste Zeit mit Malen verbrachte. Bugattis Arbeiten wurden in den späten 1960er Jahren wiederentdeckt. Seine Söhne waren auf ihren Gebieten ebenfalls sehr erfolgreich: Ettore Bugatti, von 1881 bis 1947, als Autodesigner und Rembrandt Bugatti, 1885 bis 1916, als Bildhauer.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 32

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4

Kunstwerke (32)

Kunstwerk:

Carlo
 Bugatti, Ziertisch, um 1902
Carlo Bugatti, Ziertisch, um 1902

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Blumentisch, Mailand 1902
Carlo Bugatti, Blumentisch, Mailand 1902

Kunstwerk:

Carlo
 Bugatti, Hocker, um 1895
Carlo Bugatti, Hocker, um 1895

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Paar Armlehnsessel, um 1895
Carlo Bugatti, Paar Armlehnsessel, um 1895

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Achteckiger Tisch, um 1895
Carlo Bugatti, Achteckiger Tisch, um 1895

Kunstwerk:

Carlo
 Bugatti, Tisch, um 1899
Carlo Bugatti, Tisch, um 1899

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Sekretär und Stuhl, 1890/1900
Carlo Bugatti, Sekretär und Stuhl, 1890/1900

Kunstwerk:

Carlo
 Bugatti, Anrichte, um 1890
Carlo Bugatti, Anrichte, um 1890

Kunstwerk:

Carlo Bugatti, Pfostenstuhl, um 1900
Carlo Bugatti, Pfostenstuhl, um 1900






Kunstwerke von

Carlo Bugatti


Artikel über

Carlo Bugatti





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce