Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.09.2021 Kunst und Antiquitäten

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Segantini, Giovanni

Geboren am 15. Januar 1858 in Arco am Gardasee, gestorben am 28. September 1899 auf dem Schafberg bei St.Moritz
Italienischer Maler des Pointillismus und Symbolismus

Giovanni Battista Emanuele Maria Segatini, später von ihm selbst zu Segantini umbenannt, wurde am 15. Januar 1858 in der trientinischen Kleinstadt Arco am Gardasee geboren. Von 1873 bis 1874 arbeitete er in dem Fotografiegeschäft seines Halbbruders in Trient, wo er seit 1864 lebte. Anschließend war er bei dem Dekorationsmaler Luigi Tettamanzi tätig und besuchte daneben bis 1879 Malerei- und Dekorationskurse an der Accademia di Belle Arti im Palazzo di Brera.

Schon während seiner Ausbildungszeit erhielt er verschiedene Auszeichnungen. Er pflegte den Kontakt zu den Künstlern der „Scapigliatura“, einer antiakademischen und antibürgerlichen Bewegung. Das Gemälde „Il coro di Sant’Antonio“ („Das Herz des Hl. Antonius“)machte ihn 1879 bekannt. Zwei Jahre später ließ sich Segantini in der Brianza nieder, wo er bis zu seinem Umzug in das Engadin 1886 hauptsächlich wohnte.

Segantini war früh von der Freilichtmalerei geprägt und an der Darstellung der Lichtwirkung interessiert. Nachdem sein Mäzen und Händler Vittore Grubicy Segantini ihn mit den Werken der französischen Avantgarde bekannt gemacht hatte, war er stark durch die Arbeiten Jean-Francois Millets und Anton Mauves beeinflusst. Seine Bilder zeigen das Leben der einfachen Leute, wie in„L’ultima fatica del giorno“ („Die letzte Anstrengung des Tages“) von 1884, und einfache Stilleben. Daneben entstehen immer wieder Portraits und Bilder mit religiöser Thematik, wie „Il bacio alla croce“ („Der Kuss zum Kreuz“) von 1881.

1886 lernte er die pointilistische Malerei Georges Seurats kennen. Segantinis begann die Farbe Komma-artig aufzutragen und steigerte dadurch seine Lichtwirkung. Im Gegensatz zu Seurat folgt seine Pinselführung aber dem Bildgegenstand. Für sein Bild „Ave Maria a trasbordo“ von 1886, das als Millionenfacher Druck bekannt wurde, wiederholte er ein älteres Motiv in der neuen Technik.

Seine letzte Heimat, das Hochgebirge des Engadins, wurde das Hauptmotiv seiner späten Bilder, die Segantini in ganz Europa verkaufte. Neben dem Pointilistischen Einfluss zeigte sich in den Arbeiten ab 1890 ein starker symbolistischer Zug, wie in „Il castigo delle lussuriose“ von 1891. Ab 1896 arbeitete Segantini an einem Engadiner Panorama für die Weltausstellung von 1900. Nachdem der erste Entwurf aus Kostengründen scheiterte, entstand das „Alpentriptychon“ (eigentlich: „La vita - La natura - La morte“) als zweite Fassung, das heute zu den Hauptwerken Segantinis gezählt wird. Giovanni Segantini starb bei den Arbeiten für die Weltausstellung am 28. September 1899 auf dem Schafberg bei St.Moritz.

Segantini gilt als einer der Hauptvertreter des italinischen Pointilismus und des europäischen Symbolismus des Fin-de-siècle.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 35

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4

Berichte (2)Kunstwerke (33)

Bericht:


Das Licht der Alpen in St. Gallen

Bericht:


Giovanni Segantini in der Fondation Beyeler

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Un bacio alla fontana, 1881/82
Giovanni Segantini, Un bacio alla fontana, 1881/82

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Natura morta con due lepri, um 1880
Giovanni Segantini, Natura morta con due lepri, um 1880

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Eroe Morto
Giovanni Segantini, Eroe Morto

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Eine Kuh im Stall
Giovanni Segantini, Eine Kuh im Stall

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Sul Balcone
Giovanni Segantini, Sul Balcone

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Cavalli al guado, um 1882/83
Giovanni Segantini, Cavalli al guado, um 1882/83

Kunstwerk:

Giovanni Segantini, Jeremia beklagt die Zerstörung von Jerusalem, um
 1898/99
Giovanni Segantini, Jeremia beklagt die Zerstörung von Jerusalem, um 1898/99






Kunstwerke von

Giovanni Segantini


Artikel über

Giovanni Segantini





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce