Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 18.11.2017 Auktion 1097: Alte Kunst - 19. Jahrhundert

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Malewitsch, Kasimir

Geboren am 23. Februar 1878 in Kiew, gestorben am 15. Mai 1935 in Leningrad (heute St. Petersburg)
Russischer Theoretiker, Maler und Grafiker ukrainischer Herkunft, Vertreter des Suprematismus und Konstruktivismus

Der Maler, Theoretiker und Lehrer des Konstruktivismus und Suprematismus wurde am 23.2. 1878 in Kiew geboren. Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch studierte zunächst an der Kunstschule in Kiew , danach ging er von 1900 bis 1905 an die Hochschule für Malerei, Plastik und Architektur in Moskau. In seinen frühen Bildern finden sich impressionistische und symbolistische Züge. Von 1906 bis 1910 orientierte sich der Künstler an den Primitivisten Nathalia Gontscharowa und Michail Larionov. Bei seiner kubistischen Formzerlegung wählte Malewitsch geometrische, blockhafte Formen, die durch metallisch glänzende Farben Plastizität gewinnen.

Seine Bilder setzen sich aus kegel- und röhrenförmigen Gebilden zusammen. Stilistisch ähneln sie gleichzeitigen Werken Fernand Legers. 1910 schloss sich Malewitsch der Moskauer Künstlergruppierung „Karo Bube“ an. 1912 beteiligte er sich an den avantgardistischen Ausstellungen des Verbandes der Jugend in St. Petersburg und des „Eselschwanzes“ in Moskau. Ein Jahr darauf arbeitete er an der Dekoration der futuristischen Oper „Sieg über die Sonne“, die für seine künstlerische Entwicklung von entscheidender Bedeutung war. In Loslösung von allen klassischen Kunststilen entwarf Malewitsch ein betont antinaturalistisches Bühnenbild: Ein schwarzes Quadrat auf weißem Grund. Diese gegenstandslose Darstellung definierte er später in seiner Schrift von 1920: „Vom Kubismus und Futurismus zum Suprematismus“.

In der sogenannten puristischen Phase von 1917 bis 1918 malte er monochrome, nur in Weiß modulierte Kompositionen, so entstand 1918 das „Weiße Quadrat auf weißem Grund“.
Die nach der Oktoberrevolution von 1917 programmierte offizielle Kunstpolitik sah auch im Suprematismus von Malewitsch wie in der gesamten konstruktivistischen Bewegung ein Modell für die künstlerisch - wissenschaftliche Neuorientierung der Gesellschaft. Im selben Jahr wurde Malewitsch Leiter aller Museen in Moskau. 1918 wurde er Professor an den Staatlichen Freien Künstlerischen Werkstätten. Seine Tätigkeit bei der Umsetzung seiner Ideen in Architektur und Industriehandwerk machten ihn auf die Arbeit des Bauhauses aufmerksam. Der Neuorientierung der sowjetischen Kunstästhetik nach 1929 fiel auch das suprematistische Modell von Malewitsch zum Opfer. Malewitsch orientierte sich fortan wieder am Gegenständlichen.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 21

Seiten: 1  •  2  •  3

Berichte (10)Kunstwerke (11)

Bericht:


Unechter Malewitsch in Düsseldorf enttarnt

Bericht:


Gemälde von Kasimir Malewitsch bei Sotheby’s

Bericht:


Malewitsch-Schenkung für Düsseldorf

Bericht:


Bonner Bundeskunsthalle präsentiert Kasimir Malewitsch

Bericht:


Kandinsky, Malewitsch und Mondrian in Düsseldorf

Bericht:


Der Donnerhall des schwarzen Quadrates

Bericht:


BKA hebt internationale Kunstfälscherbande aus

Bericht:


Kasimir Malewitsch in Liechtenstein

Bericht:


Kasimir Malewitsch in New York






Kunstwerke von

Kasimir Malewitsch


Artikel über

Kasimir Malewitsch





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce