Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.10.2017 Auktion 47

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Baselitz, Georg

Geboren am 23. Januar 1938 in Deutschbaselitz in Sachsen
Deutscher Maler der Neuen Figuration

Georg Baselitz wurde 1938 in Deutschbaselitz in Sachsen unter dem Namen Hans-Georg Kern geboren. 1956 begann er mit dem Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende und Angewandte Kunst unter Walter Womacka und Behrens-Hangler in Ost-Berlin. Ein Jahr später wurde er wegen "gesellschaftspolitischer Unreife" von der Ostberliner Kunsthochschule verwiesen, wechselte dann an die Westberliner Hochschule für Bildende Künste und studierte dort bei Hann Trier weiter. 1958 zog er nach West-Berlin, wo erste eigenständige Zeichnungen und Bilder entstanden. 1960 reiste er das erste Mal nach Paris. Im folgenden Jahr nahm er seinen Künstlernamen an und wurde Meisterschüler bei Hann Trier.

1962 beendete er sein Studium und 1965 erhielt er das Villa Romana-Stipendium in Italien. Baselitz beschäftigte sich nun vermehrt mit der Grafik des Manierismus. Von Anfang an ein Einzelgänger, wandte sich Baselitz als einer der ersten gegen die vorherrschende Abstraktion. Er verfasste mehrere künstlerische Manifeste und etablierte zusammen mit Künstlerkollegen, wie Markus Lüpertz oder Eugen Schönebeck, eine neue figurative Kunst mit expressiven Zügen. Dabei pflegte er teilweise eine Ästhetik des Ekels und der Gewalt, in der martialische Helden ihren Platz fanden („Der Rebell“, 1965).

1969 entstand das erstes Bild, dessen Motiv auf dem Kopf steht, so auch „Der Orangenesser“ von 1981. Damit setzte Baselitz sich mit formal-ästhetischen Problemen auseinander und wollte klassische Sehgewonheiten aufbrechen. 1970 erfolgte die erste Ausstellung dieser Bilder in Köln. Neben der Malerei gewannen auch Druckgrafik, Zeichnung und Bildhauerei an Bedeutung. Zusätzlich begann er 1972 mit Fingermalerei. 1977 wurde er an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe berufen, wo er ein Jahr später die Professur antrat. 1980 gestaltete er den deutschen Pavillon der Biennale in Venedig. In den Jahren 1972, 1977 und 1982 nahm er an der documenta 5, 6 und 7 in Kassel teil.

1983 wechselte er an die Kunstakademie in Berlin und 1986 wurde ihm der Preis des Kaiserrings der Stadt Goslar verliehen. 1989 folgte die Verleihung der Medaille eines "Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres" durch den französischen Kulturministers Jack Lang. Er hatte unzählige Ausstellungen in bedeutenden Kunstzentren, unter anderem 1983, 1984 und 1991 im Museum of Modern Art in New York und 1995 wurde eine Retrospektive im Guggenheim Museum in New York gezeigt.

Baselitz versucht eine Malerei zwischen Figuration und Abstraktion zu praktizieren und wird wegen seinem Neoexpressionismus zu der Neuen Figuration gezählt. Einfluss hatte seine Malerei auf die „Jungen Wilden“ der achtziger Jahre, die sich ausdrücklich auf ihn bezogen. Die Hauptstätte seines Schaffens ist Berlin. Seit 1975 lebt Georg Baselitz in Derneburg bei Hildesheim und Imperia in Ligurien.

S.B.


zur Künstler-Übersicht



Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 36

Seiten: 1  •  2  •  3  •  4

Berichte (36)

Bericht:


Cologne Fine Art-Preis an Georg Baselitz

Bericht:


Die Geister, die er rief

Bericht:


Neues Museum in Bremerhaven mit Baselitz und Katz eröffnet

Bericht:


Der Adler fliegt noch immer

Bericht:


In schwindelerregenden Höhen

Bericht:


Remix der eigenen Werke

Bericht:


Baselitz-Neuerwerbung für die Pinakothek der Moderne

Bericht:


Baselitz im Albertina-Remix

Bericht:


Baselitz goes Bühne






Kunstwerke von

Georg Baselitz


Artikel über

Georg Baselitz





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce