Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.03.2021 SONDERAUKTION: KUNST IM EXIL, Die Wittelsbacher in Sárvár

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


Hugo Wolf, Mausfallen-Sprüchlein, 1882

Hugo Wolf, Mausfallen-Sprüchlein, 1882

Eigenhändiges Musikmanuskript, 2 Seiten 39 Takte, schwarze Tinte auf 12 zeiligen Noten-Papier, 33 x 34,7 cm Singstimme mit Klavierbegleitung Mayerling 1882 Eigenh. betitelt oben mittig: Mausfallen-Sprüchlein (Ed. Mörike) Links oben: Leicht bewegt. Signiert rechts oben mit Bleistift: Hugo Wolf Drucktechnische Eintragungen mit Blaustift (wahrscheinlich Stichvorlage für den Erstdruck)

Weitere Details:


Text von Eduard Mörike: Kleine Gäste, kleines Haus. Liebe Mäusin, oder Maus, Stell dich nur kecklich ein Heut nacht bei Mondenschein! Mach aber die Tür fein hinter dir zu, Hörst du? Dabei hüte dein Schwänzchen! Nach Tische singen wir Nach Tische springen wir Und machen ein Tänzchen: Witt witt! Meine alte Katze tanzt wahrscheinlich mit. Das berühmte Mausfallen-Sprüchlein ist eines der meistgesungenen Lieder Wolfs. Über die Umstände der Entstehung äußert sich Wolf in den „Daten aus meinem Leben“. „1882. Greulichen moralischen Katzenjammer. Winter Rennweg. Sommer Mayerling. Nichts als Mausfallensprüchlein componiert und einige Wiegenlieder.“ In den Liedern zeigt sich eine geniale Charakterisierungskunst, die den poetischen Nuancen jedes einzelnen Gedichts ebenso gerecht wird, wie dem besonderen Stil und Tonfall der Dichter. Wolf gilt als Vollender in der Musik der deutschen Romantik. Provenienz: Privatbesitz, Wien

Taxe: 15.000 - 20.000 

Losnummer: 94



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Handschriften

Stilrichtung:


Romantik

Bericht:


Er rennt

Veranstaltung vom:


28.01.2021, Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen




Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce