Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


Hans Purrmann, Sitzender Akt, 1926

Hans Purrmann, Sitzender Akt, 1926

Öl auf Leinwand 75,5 x 57,3 cm gerahmt. Unten rechts braun signiert 'Purrmann' sowie rückseitig mit blauem Kugelschreiber auf dem Keilrahmen beschriftet "Rom Via Victoria". - In schönem Erhaltungszustand.

Weitere Details:


In den Wintermonaten 1923/1924 und 1925/1926 hielt sich Hans Purrmann in Rom auf, wo er am Hang des Monte Pincio eine Wohnung gemietet hatte. In dieser Zeit widmete er sich neben einigen Ansichten der Stadt vor allem dem Thema des weiblichen Aktes. Überliefert ist heute eine Reihe von leicht abgewandelten Fassungen desselben, uns nicht namentlich bekannten, Modells, platziert in einem rosafarbenen Sessel. Auf diese von Purrmann über Jahre angelegte Akt-Komposition greift der Maler in unserem Gemälde zurück und kommt zu einem Werk von herausragender Qualität. Wurde die Entstehung der Arbeit zunächst für das Jahr 1930 angenommen, datiert es Felix Billeter heute in das Jahr 1926. Das Modell sitzt in der von Purrmann bevorzugten Haltung, ihre Arme erhoben hinter dem Kopf verschränkt, in einem rosafarbenen Sessel auf rotem Teppich vor leuchtend gelbem Hintergrund. In die Komposition einbezogen wird die blaue Keramikvase rechts, die der Künstler auf einem Tisch mit rot-gelben Tuch platziert. Die von Purrmann virtuos gesetzten Farben, das Gegen- und Miteinander von Gelb, Orange und Rot, Blau und Grün modellieren und verbinden die das Modell umgebenden Requisiten dabei zu einem lebendigen Interieur. Verstärkt wird dieser Effekt über die ornamentalen Verzierungen auf Sessel, Teppich, Wand und Tischdecke. Dem Betrachter offenbart sich ein Rausch der Farben und Formen, der nicht zuletzt an Purrmanns Freund und Lehrer Henri Matisse erinnert. Werkliste Billeter 1926/22 Provenienz Heidi Vollmoeller, Zürich; 684. Math. Lempertz'sche Kunstversteigerung, Moderne Kunst, 21. November 1992, Lot 341; Sammlung BfG-Bank AG, Frankfurt am Main; Sammlung SEB AG, Frankfurt am Main; Privatsammlung, Westfalen Ausstellung Aargau 1966 (Kunsthaus), Hans Purrmann, Kat Nr. 40 (mit rückseitigem Ausstellungsaufkleber); Mainz 1980 (Rheinland-Pfälzisches Landesmuseum), Hans Purrmann zum 100jährigen Geburtstag (mit rückseitigem Ausstellungsaufkleber); Berlin 1982 (Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik), Hans Purrmannn, Malerie, Graphik, Zeichnungen - Plastik, Kat. Nr. 53

Taxe: 70.000 - 80.000 

Losnummer: 197



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Kunsttechnik/Material:


Öl auf Leinwand

Veranstaltung vom:


08.12.2020, Auktion 1162: Evening Sale - Moderne und Zeitgenössische Kunst




Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce