Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.06.2019 Auktion 273 '30. Glasauktion in Zwiesel'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


Joseph Marioni, Blue Painting, 1990

Joseph Marioni, Blue Painting, 1990

Acryl auf Leinwand. 160 x 150 cm. Gerahmt. Auf der umgeschlagenen Leinwand signiert, datiert, betitelt und beschriftet 'BLUE PAINTING Joseph Marioni JOSEPH MARIONI PAINTER 1990' sowie mit Material- und Maßangaben. - Mit Atelier- und leichten Altersspuren.

Weitere Details:


Provenienz Sammlung Wolkenlos, München Seine ausführliche Auseinandersetzung mit der monochromen Malerei und den Problemstellungen, die er damit verbindet, beschreibt Joseph Marioni in seinen eigenen Worten: „Die neuen Probleme der Malerei entzünden sich an den zentralen Fragen nach der Bildhaftigkeit und der Funktion von Farbe. Für mich besteht das Problem darin, die Ausdrucksstärke der Farbe zu finden, ohne den konkreten Wirklichkeitscharakter der Malerei einzubüßen. Die Malerei sollte die volle Ausdruckskraft der Farbe vergegenwärtigen, aber es geht nicht um die Farbe als einfaches Faktum, sondern es geht darum, wie die Farbe als ein Bild funktioniert. Wir müssen uns fragen: Was ist der Unterschied zwischen einem Farb-Bild und einem Farbpigment in einem Glas? […] Die Farbe steht für mich in einem funktionalen Verhältnis zu menschlichen Empfindungen. Mein besonderes Anliegen in Bezug auf Farbe richtet sich auf ihren wahrnehmbaren Gefühlsausdruck und darauf, wie das konkrete Objekt des Bildes zu einem Ort für diese Wahrnehmung werden kann. Ich sage manchmal, dass ich gerne für die Farbe täte, was Pollock für die Linie tat. Ich möchte gerne Farbe von ihren Einschränkungen befreien. Monochrome Malerei macht Farbe leichter zugänglich, sie hat ein größeres Potential, um die Wahrnehmung von Farbe zu vertiefen, und ich glaube, dass sie mit emotionaler Intimität zu tun hat.“ (Joseph Marioni im Gespräch mit Hannelore Kersting, in: Joseph Marioni. Malerei, Ausst.Kat. Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach 1988, S.12).

Taxe: 40.000 - 45.000 

Losnummer: 619



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Kunsttechnik/Material:


Acryl auf Leinwand

Veranstaltung vom:


01.06.2019, Auktion 1135: Zeitgenössische Kunst




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce