Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


William Nelson Copley, Star and Garter, 1964

William Nelson Copley, Star and Garter, 1964

New York 1919 - 1996 Key West Acryl auf Leinwand. 81,5 x 65 cm. Gerahmt. Signiert und datiert 'cply 64'. - Mit Atelier- und leichten Altersspuren.

Weitere Details:


Provenienz Galerie Kurt Schäfer, Berlin (mit rückseitigem Aufkleber); Privatsammlung, Berlin Ausstellungen Amsterdam 1966 (Stedelijk Museum), Copley, Ausst.Kat.Nr.34, S.15 mit Abb.; Paris 1980/1981 (Centre Georges Pompidou), William N. Copley, Ausst.Kat.Nr.57 (mit rückseitigem Aufkleber); Hannover 1995 (Kestner-Gesellschaft), William N. Copley, Bilder, Paintings 1951-1995, Ausst.Kat.Nr.24, o.S. mit Farbabb. Mit seinem reduzierten, comichaften Stil zählt William Nelson Copley zu den frühen Vertretern der Pop Art, die sich in den 1960er Jahren in ihrer Blütezeit befindet. In klarer Kontur- und Farbgestaltung entwirft der Künstler zum Teil höchst humorvolle Motive, die oftmals anekdotischen Charakter haben. Nachdem der Künstler 1963 nach New York zurückkehrt war, finden amerikanische Symbole wie Western Salons, Cowboys oder Pin-Up Girls Einzug in sein Oeuvre. In „Star and Garter“ ist es die Stars and Stripes-Flagge, die geschickt in Szene gesetzt wird und zugleich die Grundlage für das titelgebende Wortspiel bildet. „Das Vokabular in Cply's Bildern ist augenscheinlich - sexy und augenzwinkernd werden die Geschichten von Mann und Frau erzählt. Ungezogenheiten werden in gleichsam unschuldig-leuchtenden Farben und mit leichtem Schwung auf die Leinwand gebracht. Der großzügige, fast naive Pinselstrich zieht die Umrisse der Figuren nach und zeichnet mit unerschöpflicher Phantasie Gemustertes. Interieurs mit Herzchen-Tapete, Abstraktes auf Kleidern und Hüte - und Spitzen Dessous! […] Die herausragende Eigenschaft seiner Kunst ist, dass sie in ihrer Thematik wie auch in deren Darstellung frei von jedem Moralismus ist. Die ‚schmutzigen' Phantasien, die Copley selbst zu haben behauptet, setzt er in seinen Bildern respektlos und mit hintersinnigem Humor um.“ (Ilona Lindenberg, in: Reinhard Onasch (Hg.), Post-Raphaeliten Paintings by William N. Copley, Ausst.Kat. Onnasch Galerie, Berlin 1983 o.S.).

Taxe: 40.000 - 60.000 

Losnummer: 616



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Abstrakter Expressionismus

Kunsttechnik/Material:


Acryl auf Leinwand

Veranstaltung vom:


02.12.2017, Auktion 1100: Zeitgenössische Kunst




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce