Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


Marc Chagall, Daphnis et Chlor, 1961

Marc Chagall, Daphnis et Chlor, 1961

Zwei Bücher mit 41 Farblithografien auf Velin d’Arches. Davon 25 Farblithografien ca. 42 x 32cm sowie 16 Farblithografien ca. 42 x 64cm, mittig gefalzt. Signiert und nummeriert im Impressum von Band I. Beide Bände in originalem Schuber. Tériade, Paris (Hrsg.). Ex. 225/250.

Weitere Details:


Alle Blätter verso montiert bzw. mit Resten und Spuren alter Montierung. Farben leicht und z. T. auch deutlich verblasst. Bücher und Schuber mit Gebrauchsspuren. Es fehlt die Farblithografie »Le Piège à loups« (WVZ.-Nr. 312). Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen Literatur: Mourlot, Fernand: Chagall - Lithograph, Bd. II, 1957 - 1962, Monte Carlo 1963, WVZ.-Nrn 308 - 349, Abb. Das Buch »Daphnis et Chloé« von Marc Chagall gilt als eines seiner schönsten illustrierten Bücher und wohl auch eines der schönsten illustrierten Bücher des vergangenen Jahrhunderts. Daphnis und Chloé ist ein spätantiker Liebesroman über Unschuld, grausames Schicksal, Betrug und rachsüchtige Götter, aber auch eine Geschichte von einer junge Liebe, die über alle Widrigkeiten triumphiert. Über den Autor Longos ist wenig bekannt, nur soviel, dass er gebürtig aus Italien stammt, aber auch griechisch schrieb, und vertraut war mit der Insel Lesbos, wo die Geschichte erzählt wird. Der Künstler Marc Chagall setzte sich mit diesem Thema aus verschiedenen Gründen auseinander. Mit dem Tod seiner ersten Frau Bella 1944 verlor Chagall seine Ruhe und Sicherheit, die essentiell waren für sein künstlerisches Schaffen. Es war für ihn eine große Erleichterung als er seine zweite Frau Valentine (Vava) Brodsky 1952 heiratete. Eine Hochzeitsreise sollte eine neue, ruhigere Phase einläuten. Diese führte Chagall mit seiner Frau von Rom nach Athen, über Delphi und anschließend auf die Insel Poros. Die Reiseroute schlug ihm sein treuer Freund Tériade vor, ein großer Unterstützer Chagalls und einer der einflussreichsten Verleger des 20. Jahrhunderts. Chagall verliebt sich in die See, die Landschaft und das Licht der Peloponnes. Tériade, obwohl Franzose in Mytilene der Hauptstadt von Lesbos geboren, beauftragte Chagall mit Illustrationen zu Daphnis und Chloé. Auf seiner Reise begann Chagall eine Reihe von sonnendurchfluteten Gouachen und Pastellen, die als Studien für die 42 Lithografien dienten, die er mit dem Lithografen Fernand Mourlot erstellte.

Taxe: 60.000 - 80.000 

Losnummer: 9



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Grafik

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Ein Nagel, eine Herde Nägel, Günther Uecker

Kunsttechnik/Material:


Lithografie

Veranstaltung vom:


29.11.2017, 401. Auktion: Modern




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce