Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com


David Vinckboons, Die Taufe des Mohrenkämmerers

David Vinckboons, Die Taufe des Mohrenkämmerers

Öl auf Leinwand (doubliert). 119 x 194 cm. Dr. Klaus Ertz, 17.3.2017. Provenienz Norddeutsche Privatsammlung.

Weitere Details:


Literatur Über den Künstler K. Ertz, C. Nitze-Ertz: David Vinckboons, Lingen 2016. Das über Jahrzehnte im Besitz einer deutschen Familie befindliche Gemälde war bisher dem Maler Gillis van Coninxloo zugeordnet worden. Die neue Zuschreibung an dessen Freund David Vinckboons verdanken wir Klaus Ertz, der es um 1605 datiert. Es handelt sich also um ein Frühwerk dieses 1576 in Mecheln geborenen Künstlers, der bereits 1586 mit seinen Eltern in die protestantischen Niederlande gezogen war. Vinckboons wird gerne als „holländischer Maler“ bezeichnet, „der flämischer nicht sein kann." Denn, so Klaus Ertz, „trotz seines über 40 Jahre währenden Aufenthalts in Holland blieb seine Kunst vorwiegend flämisch." Das Gemälde gehört zu dem Kompositionstyp “Waldige Berglandschaft mit christlicher Staffage“ - letztere übrigens immer von Vinckboons selber gemalt. Die hier am unteren Bildrand geschilderte Episode aus der Apostelgeschichte, bei der Philippus dem Schatzmeister der Königin von Äthiopien begegnet und bekehrt, wurde zu der Zeit auch von anderen niederländischen Malern als Bildthema aufgegriffen, darunter von Salomon van Ruysdael, Maarten van Heemskerck, Jan Brueghel d. Ä. Pieter Lastmann oder Rembrandt auf einem seiner Kupferstiche. Stilistisch ist das vorliegende Gemälde mit dem um 1603 zu datierenden Bild "Hauptmann von Kapharnaum" der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen (in Bamberg) zu vergleichen (Ertz, op. cit., Kat. Nr. 1).

Taxe: 40.000 - 60.000 

Losnummer: 1031



Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Barock

Kunsttechnik/Material:


Öl auf Leinwand

Veranstaltung vom:


20.05.2017, Auktion 1087: Alte Kunst - 19. Jahrhundert




Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum




Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce