Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.03.2017 Auktionswoche A180: Schmuck, Silber & Porzellan, Möbel & Dekoration, Alter Meister, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, Bücher

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Messen

Die TEFAF leidet an ihrer Popularität

Kein Tulpenmeer, weniger Besucher


Ein Schock erwartet den Besucher der TEFAF im Entrée: Die überwältigende Wand aus Blumen, die er bisher beim Eintritt entlangschreiten durfte, ist einer etwas unterkühlten Dekoration in Schwarz und Weiß gewichen. Das dürfte kaum daran liegen, dass den Veranstaltern das Geld ausgegangen ist. Im Gegenteil: 84.000 Besucher waren letztes Jahr gekommen und hatten Infrastruktur und Aussteller an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gebracht. Man wünscht sich mehr Exklusivität und versucht diese über den Eintrittspreis wiederherzustellen. Statt ohnehin schon happigen 40 Euro sind dieses Jahr 55 Euro fällig. Der Effekt ist gering. Mit 8.500 Gästen kamen noch einmal gut 25 Prozent mehr Menschen zur Vernissage als im Vorjahr. Allerdings hat von denen auch niemand bezahlt. Die Karten waren nicht käuflich. ...mehr

Die neue antique & kunstmesse Düsseldorf

Gelungenes Debut


Tabernakelsekretär, Bayreuth, Mitte 18. Jh.

Düsseldorf hat wieder eine Kunst- und Antiquitätenmesse, mit 55 Ausstellern. Viele von ihnen stellen auch auf der ehemaligen Westdeutschen Kunst- und Antiquitätenmesse aus, die heute Cologne Fine Art heißt und im Herbst stattfindet. Der ehemalige Hallenchef der Düsseldorfer Messe und ein Hersteller von Wandbespannungen haben auf Anregung von Händlern innerhalb kurzer Zeit am Düsseldorfer Flughafen eine Messe auf die Beine gestellt, da der Frühjahrstermin und die Nähe zum Ruhrgebiet deren Wünschen entgegenkommt. ...mehr

Die Art Rotterdam 2007

Rückzug in heimische Gefilde


Zum achten Mal luden die Galeristen Hof & Huyser in die beiden Hallen des Cruise Terminal zur Art Rotterdam ein, die nicht nur einen Blick auf bunt gemischte Kunst gestatten, sondern auch auf einen der bedeutendsten Seehäfen und Güterumschlagplätze der Welt. In diesem Jahr hatte Nicolaus Schafhausen, der im Sommer Isa Genzken in den deutschen Biennale-Pavillon nach Venedig schickt, ein künstlerisches Beiprogramm zur Messe entwickelt. Das führte zu langwierigen Ausflügen in die Peripherie und hatte zwangsläufig zur Folge, dass man an zwei Tagen die Messe erst um 13 Uhr öffnete. Der Mensch, sei er Künstler, Galerist, Sammler oder Kurator, braucht schließlich seinen Schlaf. Ansonsten zeigte sich die Art Rotterdam gewohnt bunt, jung und frech. ...mehr

Die Palm Beach Fair

Deko auf hohem Niveau unter Palmen


Roy Lichtenstein, Woman with Peanuts, 1962

Sonne, Strand, Palmen, pseudomediterrane Kulissenarchitektur und sehr viel Geld – das ist Palm Beach. Wer es in Amerika zu etwas gebracht hat und nicht mehr so gut zu Fuß ist, lässt sich gerne an Floridas Küste nieder, oder richtet sich dort zumindest einen Zweitwohnsitz ein. Dem eigenen Einkommen und Anspruch gemäß muss die Einrichtung dieser Bleiben ausfallen: erstklassig. Das wissen die Kunst- und Antiquitätenhändler, von denen eine knappe Hundertschaft zur schlicht Palm Beach getauften Messe gekommen ist. Das Angebot ist entsprechend. Weltweit ist Palm Beach nur noch mit der Tefaf und der Biennale in Paris vergleichbar. Die Preise sind es auch. Viele Aussteller haben Millionenwerke dabei, einige sogar im zweistelligen Bereich. Whitfield aus London hatte sich vorgenommen, eine 30 Millionen Dollar-Wand zu hängen, konnte den Plan allerdings nicht verwirklichen. Neben dem Portrait eines jungen Mannes von Parmigiannino und einer Madonna mit Jesuskind und Johannesknaben (je 10 Mio. USD) hängt jetzt eine Madonna mit Kind, Johannesknabe und St. Franziskus zu lediglich 550.000 Dollar. Das Porträt der Francesca Capponi als Maria Magdalena von Pontormo (10 Mio. USD) hängt nämlich bereits bei einem Kunden zur Probe. ...mehr

Arte Fiera in Bologna: die Saison ist eröffnet

Art First


Sie ist die erste Messe eines jeden neuen Jahres und die größte aller italienischen Messen: eine Art „Art Basel“ Italiens. Seit Jahren versucht die Arte Fiera in Bologna ihr Image aufzupolieren, was ihr Jahr für Jahr besser gelingt. Mit einer einsamen weiblichen und männlichen Schönheit, die alleine an einem Tisch sitzen und sich tief sinnend anschmachten, und dem flotten Spruch „Art First – if you love art, everything comes later“ wollten die Veranstalter die Leute anlocken. Immerhin kamen nach deren Angaben bis zum Ende der Messe am vergangenen Montag rund 45.000 Besucher aus aller Welt. Die Stimmung war trotz der leeren Teller und der halb ausgetrunken Gläser der Imagekampagne von heiterer italienischer Gelassenheit, die auch die „Fremden“ ansteckte. Spätestens beim Risotto. ...mehr

Der 52te Foire des Antiquaires in Brüssel

Vorsicht: Die Belgier kommen!


Es sollte eine glanzvolle Vernissage bei Champagner und Häppchen für die geladenen Gäste werden. Doch Sturm „Kyrill“ machte den Veranstaltern des Foire des Antiquaires einen dicken Strich durch die exklusive Veranstaltung. So solide der ehemalige Umschlagbahnhof Tour und Taxis in Brüssel gebaut ist, so unsolide ging es bei seiner Renovierung zu, oder besser gesagt so sparsam. Sämtliche Oberlichter, alle aus preiswertem Plastik, flogen den Ausstellern um die Ohren. Gott sei Dank kam niemand zu schaden, auch nicht die Kunst. Die Feuerwehr hatte Großeinsatz und die Aussteller einen freien Abend. ...mehr

Antiquariatsmessen im Doppelpack in Stuttgart und Ludwigsburg

Bücher auf Weltniveau


Missale Romanum, Neapel, um 1335

Die Stuttgarter Antiquariatsmesse gilt als Deutschlands renommierteste Veranstaltung in diesem Bereich. Von heute bis Sonntag ist dort Graphik und Buchkunst auf internationalem Niveau zu sehen. Als passende Ergänzung im niedrigeren Preissegment hat sich die Antiquaria in Ludwigsburg etabliert, die vor allem beim 20. Jahrhundert punkten kann. ...mehr

Index 06 in Hamburg ist keine Kunstmesse. Trotzdem darf hier nicht nur geschaut, sondern auch gekauft werden.

Kunst statt Messe


Die Skulptur liegt zur Zeit im Trend. Auf den internationalen Kunstmessen dieses Herbstes wurden dreidimensionale Arbeiten in allen Varianten angeboten. Und auch an der Hochschule der bildenden Künste in Hamburg wird in den Klassen von Pia Stadtbäumer, Andreas Slominski oder Thomas Scheibitz die Bildhauerei ganz groß geschrieben – natürlich in den unterschiedlichsten Spielarten. Dieser Hang zur Raumeroberung findet nun auch seinen Widerhall auf der jungen Kunstschau „Index 06“ im Kunsthaus Hamburg. Hier können Originalarbeiten von viel versprechenden Newcomern erworben werden, neben Skulpturen natürlich auch Malerei, Zeichnung, Collagen und Fotografie. Seit 2001 organisiert Elena Winkel in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule für bildende Künste in Hamburg diese Talentschau, ein pfiffiger Mix zwischen kuratierter Ausstellung und Verkaufsschau, zu der auch zunehmend Galeristen und Sammler aus Berlin anreisen, um auf Künstlersuche zu gehen. ...mehr

Die 13te Ausgabe der Artissima in Turin konzentrierte sich erfolgreich auf die zeitgenössische Kunst. Doch jetzt droht in Rom eine Konkurrenzveranstaltung

Turin steht niemals still


Dreizehn ist ein gefährliches Alter. Gerade Teenager geworden, spürt man die Reize des Erwachsenenlebens, ist gleichzeitig jedoch noch dem kindlichen Übermut und den Jugendträumen verhaftet. So ist das Plakatmotiv der Turiner Gegenwartskunstmesse Artissima für ihre 13te Ausgabe gar nicht schlecht gewählt. In ganz Turin hing Mitte November das Bild einer hübschen und etwas vorwitzigen, dreizehnjährigen Ragazza mit schulterfreiem Kleid, Nietenarmband und Collegeblock. Der Slogan der Artissima lautete in diesem Jahr „Feel Contemporary“ und spiegelt das Lebensgefühl der Kunstliebhaber in der piemontesischen Hauptstadt am Po wieder: In Turin wurde zwar die kopflastige und etwas sperrige Arte Povera erfunden, dennoch wird hier zeitgenössische Kunst wie in ganz Italien immer noch gerne „gefühlt“. In den geschmackvoll eingerichteten Stadtwohnungen, die sich hinter den grauen Barockfassaden der Palazzi im smoggeplagten Turin verbergen, vermutet nicht jeder Tourist oder Bewohner angesagte Originale von Cindy Sherman, Daniel Pflumm, Jonathan Monk oder Ugo Rondinone. Doch es gibt sie, die kennerhaft zusammengetragenen Turiner Privatsammlungen, und nicht zu Unrecht hat sich die Stadt Turin in jahrelanger Anstrengung und mit einem gekonnten Marketing den Ruf erworben, Italiens wichtigste Stadt für zeitgenössische Kunst zu sein, noch vor Rom, Mailand oder Venedig. ...mehr

ArchivArchiv*10/2016 - 06/2016 - 04/2016 - 02/2016 - 10/2015  - 06/2015 - 03/2015 - 02/2015 - 08/2014 - 04/2014 - 02/2014  - 11/2013 - 09/2013 - 06/2013 - 03/2013 - 01/2013 - 10/2012  - 06/2012 - 04/2012 - 02/2012 - 11/2011 - 06/2011 - 04/2011  - 03/2011 - 02/2011 - 10/2010 - 08/2010 - 04/2010 - 03/2010  - 01/2010 - 11/2009 - 09/2009 - 05/2009 - 03/2009 - 02/2009  - 11/2008 - 10/2008 - 08/2008 - 05/2008 - 03/2008 - 01/2008  - 10/2007 - 06/2007 - 04/2007 - 03/2007


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.






News vom 24.03.2017

Marlene Dumas enthüllt ihr Altargemälde in Dresden

Italienische Zeichnungen der Renaissance in Düsseldorf

Italienische Zeichnungen der Renaissance in Düsseldorf

Kemang Wa Lehulere: Der „Künstler des Jahres“ in Berlin

Kemang Wa Lehulere: Der „Künstler des Jahres“ in Berlin

Armin Linke in Aachen

Armin Linke in Aachen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Flügel-Roncak - Alex Katz Purple Wind

neue Originalgrafik Alex Katz Purple Wind erschienen.
Galerie Flügel-Roncak





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce