Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.03.2017 Auktionswoche A180: Schmuck, Silber & Porzellan, Möbel & Dekoration, Alter Meister, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, Bücher

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner

Ruinen des Parthenon, 1877 / Carl Friedrich Heinrich Werner
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Auktionen

Bücher und Grafik bei Christian Hesse in Hamburg

Missbrauchte Würdigung


Otto Mueller, Badende am Strand (Fehmarn?), wohl 1913

Vierzig Jahre alt war Max Beckmann, als ihm vier der größten Kunsthistoriker ihrer Zeit eine Monografie widmeten: Im Münchner Piper-Verlag erschien 1924 das von Curt Glaser, Julius Meier-Graefe, Wilhelm Fraenger und Wilhelm Hausenstein geschriebene Buch, dessen Schmuck freilich die vier signierten Originalgrafiken des Künstlers selbst sind. Dazu gehört auch das bekannte „Bildnis Naila mit aufgestützten Armen und Glas“. Ein Brief Beckmanns an den Verleger belegt, wie sehr er sich über das Erscheinen dieses Buches gefreut hat. Dreizehn Jahre später wurde es regelrecht missbraucht, indem es in der Schmähausstellung „Entartete Kunst“ den Besucher für das Hinterlassen von Kommentaren ausgelegt wurde. Zwar nicht dieses, aber immerhin eines der 180 Exemplare der Vorzugsausgabe gibt es jetzt bei Christian Hesse in Hamburg für 5.000 Euro zu erwerben, in der kommenden Versteigerung von Buchkunst und Grafik. ...mehr

Hohe Einzelzuschläge und viel unbeachtete Ware prägte die Auktion „Alte Meister“ im Wiener Dorotheum

Ziege ärgern


Melchior de Hondecoeter, Das Vogelkonzert, 1670

Als recht wählerisch erwiesen sich die Teilnehmer der großen Herbstauktion mit Alten Meistern im Wiener Dorotheum: Starken Einzelzuschlägen stand eine Reihe unveräußerter Werke auch im Hochpreissegment gegenüber. Die gelegentliche Zurückhaltung spiegelt sich in einer losbezogenen Zuschlagsquote von lediglich etwa über 41 Prozent wider, und auch das Hauptlos, Giovanni Antonio Canals Blick aus dem Saint James’s Park in London auf New Horse Guards für 2 bis 3 Millionen Euro fand keinen Abnehmer. Wahrscheinlich war das Motiv für kontinentaleuropäische Sammler doch zu ungewohnt. Dennoch war es mit einem Nettoergebnis von rund 5,7 Millionen Euro nach eigenen Angaben die drittbeste Altmeisterauktion in der Geschichte des Hauses. Manchmal hatte man in Wien sogar etwas zu tief gestapelt, etwa beim zweiten Hauptlos, Melchior de Hondecoeters „Vogelkonzert“ mit einer kuriosen Mischung verschiedensten Federviehs beim Trällern aus einem geöffneten Notenheft. Nur 450.000 bis 500.000 Euro waren hier veranschlagt, obwohl das knapp einen Meter breite Ölbild vor fünf Jahren am selben Ort schon einmal 560.000 Euro gekostet hatte. Nun kamen doch immerhin 600.000 Euro dabei heraus – zwar kein Gewinn für den Einlieferer, aber wenigstens kein allzu großer Verlust. ...mehr

Artefakte aus dem alten Ägypten, Griechenland und Rom bereichern die Kunstgewerbeauktion von Lempertz in Köln

Die liebestolle Armida


Statue einer Trauernden, Ägypten, um 1600/1500 v. Chr.

Das Auktionshaus Lempertz gilt eigentlich nicht als Spezialist für archäologische Funde. Doch weht gleich mehrmals der Atem kultureller Frühgeschichte durch die aktuelle Versteigerung von Kunstgewerbe in Köln: Preziosen der ägyptischen und römischen Antike aus unterschiedlichen europäischen Privatsammlungen bilden einige der Toplose der Versteigerung, so die dunkel patinierte, hieratische Holzstatue einer trauenden Frau mit vor die Brust erhobener rechter Hand aus der Zeit um 1600 bis 1500 vor Christus für 160.000 bis 200.000 Euro, die seit den 1890er Jahren im rheinischen Privatbesitz beheimatet war. Rund fünfhundert bis tausend Jahre jünger – so genau lässt sich das nicht bestimmen – datiert eine bronzene Sitzstatue des Gottes Amun, der im alten Ägypten insbesondere für Luft, Wind und die Fruchtbarkeit zuständig war. Hier sollen es 30.000 bis 40.000 Euro für einen Schweizer Sammler werden. ...mehr

Bei seiner Herbstauktion präsentiert Andreas Sturies in Düsseldorf wieder eine vielfältige Auswahl moderner und zeitgenössischer Kunst

Was ist Kunst?


Diese Frage wird Andreas Sturies bei seiner kommenden Auktion in Düsseldorf besonders durch Arbeiten Timm Ulrichs aufwerfen. Der selbsternannte Totalkünstler schaltete in einer Tageszeitung die Anzeige mit dieser Überschrift und bot allen, die es hören wollten, seine Stellungnahme gratis dazu an. Genaueres ist darüber und auch über andere Werke des Konzeptkünstlers in der Sammlung von acht Künstlerbüchern und Katalogen aus den Jahren 1967 bis 1984 zu erfahren, die Sturies nun für 200 Euro offeriert. Immer wieder beschäftigt sich Ulrichs in seinem Werk mit dem Sinn der Kunst. Dabei setzt er oft auf Spielereien mit der Sprache, so auch in dem 300 Euro teueren Aluminiumschild mit den aufgeschraubten Buchstaben „Am Anfang war das Wort Am“ von 1962/71, oder er stellt in Performanceprojekten Doppeldeutigkeit her, so geschehen 1975, als er mit Sonnenbrille, Blindenbinde, Stock und Umhängeschild samt der Aufschrift „Ich kann keine Kunst mehr sehen“ über die Kölner Kunstmesse lief. Eine Abbildung von Ulrichs in dieser Maskerade erschien 2002 in Form von Künstlerplakaten, welche alle handschriftlich signiert sind. Eines davon soll nun bei Sturies für mindestens 100 Euro verkauft werden. ...mehr

Mit den Alten und Neueren Meister steuert Lempertz in Köln auf den Höhepunkt der tausendsten Auktionsrunde zu

Spanische Sammellust


Jacob Jordaens, Heilige Familie mit Johannes dem Täufer und seinen Eltern, vor 1620

Die Erinnerung ist noch präsent: Vor einem halben Jahr, am 12. Mai, erlebte das Auktionshaus Lempertz eine der besten Altmeisterauktionen der jüngeren Vergangenheit im deutschsprachigen Raum, mit einem Gesamtumsatz von hohen 15,4 Millionen Euro und je einem Millionenzuschlag für Gerrit Dou und Hendrick Avercamp. Am kommenden Samstag möchte das Kölner Unternehmen seinen spätestens damals zementierten Rang als eine der ersten Adressen auf diesem Marktsegment in Deutschland festigen. Zwar steht zunächst einmal kein Millionenpreis auf dem Programm: Jacob Jordaens’ „Heilige Familie mit Johannes dem Täufer und seinen Eltern“ des mittleren 17. Jahrhunderts in einer fast derben familiären Häuslichkeit und kaum mit Verweisen auf die Göttlichkeit der Szene stellt mit einer Taxe von 500.000 bis 700.000 Euro das Hauptlos dar. Doch gerade im unteren sechsstelligen Schätzpreis ist das Angebot dichtgefüllt, und ohnehin waren die Einlieferungen bei Lempertz diesmal so zahlreich, dass die Neueren Meister wieder in einen eigenen Katalog ausgelagert werden mussten. ...mehr

Moderne und zeitgenössische Kunst bei Jeschke und Van Vliet in Berlin

Raumtorkunst


In seiner kommenden Versteigerung moderner und zeitgenössischer Kunst präsentiert das Berliner Auktionshaus Jeschke und Van Vliet ein Werk des Italieners Piero Dorazio als Hauptlos: „Alea Parallela“ von 1965 ist ein charakteristisches Werk des abstrakten Malers, der mit seinen Farbstreifen Gemälde von großer Eigenart hinterließ. Wie farbige Lichtbahnen scheinen die blauen, weißen, orangefarbenen, grünen und violetten Streifen vor dem monochromen dunkelgrüngrauen Hintergrund auf. Theorien Wassily Kandinskys schlugen sich in der Malerei des Documenta-Teilnehmers von 1959 ebenso nieder wie ein Erfahrungs- und Gedankenaustausch mit Vertreten des abstrakten Expressionismus wie Mark Rothko, Robert Motherwell oder Barnett Newman, die Dorazio während eines Amerika-Aufenthalts 1953/54 kennenlernen durfte. Mit 70.000 Euro hat das Auktionshaus die sechzig mal neunzig Zentimeter große Leinwand ausgezeichnet. ...mehr

Alte und Neuere Meister sowie Kunsthandwerk bei Van Ham in Köln

Russische Weiten


Franz Roubaud, Reiterzug heimkehrender Kosaken in Winterlandschaft

Im Jahr 2008 war es Karl Hofer, zu dem der Verlag Van Ham Art Publications des Kölner Auktionshauses Van Ham einen Werkkatalog herausbrachte, jetzt ist der Russe Franz Roubaud dran: Seit vielen Jahren schon macht der impressionistische Künstler mit seinen tscherkessischen Reitern, die über steinige Flussniederungen oder schneeige Anhöhen, aber stets unter gleißendem Sonnenlicht sprinten, als ein beliebter Vertreter westlich orientierter russischer Malerei auf sich aufmerksam. Der neue Band, bearbeitet von Olga Sugrobova-Roth und Eckart Lingenauber, kam erst vor ein paar Tagen heraus und könnte sich auch in pekuniärer Hinsicht gleich als nutzbringend erweisen. Denn nichts Geringeres als das Titelbild kommt nun auf der Versteigerung Alter und Neuerer Meister bei Van Ham unter den Hammer: ein „Reiterzug heimkehrender Kosaken in Winterlandschaft“ auf hundert mal siebzig Zentimetern. Wohl nicht zuletzt aufgrund der prominenten Verwendung des Ölbildes hat sich Van Ham zu einer recht anspruchsvollen Taxierung von 120.000 bis 140.000 Euro entschlossen. Zumindest auf dem Auktionsmarkt im deutschsprachigen Raum könnte das einen neuen Roubaud-Rekord bedeuten, der hier bislang bei 130.000 Euro liegt. ...mehr

Gegenwartskunst bei Christie’s in New York

Figur mit Fisch


So viel Abstraktion war selten auf einer der großen Abendauktionen in New York. Einen Tag nach dem Konkurrenten Sotheby’s, legt Christie’s am Mittwoch eine der qualitätvollsten Offerten ungegenständlicher Kunst vor, die jemals auf den Markt kamen. Dass sie auch gefragt sind, zeigen die bereits im Vorfeld unwiderruflich abgegebenen Gebote für einige der wichtigsten Stücke. Sogar für das Hauptlos hat sich ein Interessent bereits angemeldet: 20 bis 30 Millionen Dollar soll Franz Klines monumentales „Untitled“ von 1957 mit breiten, gestisch auf den weißen Grund gebannten schwarzen Balken einspielen – selbstredend ein neuer Auktionsrekord für den abstrakten Expressionisten. Auch Mark Rothkos „Black Stripe (Orange, Gold and Black)“ ebenfalls von 1957 aus einer anderen „important collection“ wurde schon beboten, wohl irgendwo zwischen 15 und 20 Millionen Dollar. Ein weiterer Solitär dieser Veranstaltung, Clyfford Stills „PH-915 (No. 1, 1946)“, wie Rothko ein hochformatiges, aber nicht einmal besonders großes Ölbild mit unverwechselbarem, dunklem Farbklang, wird ähnlich bei 15 bis 20 Millionen Dollar gehandelt. Seit 1970 befindet es sich in einer amerikanischen Privatsammlung, die es mehrmals für Ausstellungen hergegeben hat. ...mehr

Die moderne und zeitgenössische Kunst bei Neumeister in München wird von Werken aus der Siemens-Sammlung geprägt

Meditationen


Die Siemens-Sammlung in München will sie nicht mehr, sammelfreudige Freunde Per Kirkebys werden sich also vielleicht freuen: Eine Folge von zehn zusammengehörigen Gemälden des dänischen Malers bietet das Münchner Auktionshaus Neumeister in seiner kommenden Versteigerung moderner und zeitgenössischer Kunst an. Jeweils 160 mal 100 Zentimeter messen die in Öl bemalten Leinwände, die den Betrachter vor landschaftlich anmutende Abstraktionen in passend zur Jahreszeit überwiegend herbstlichen Farben stellt. Schwer sind die gesteinsartigen Farbflächen auf den Hochformaten gegeneinander gesetzt, teils strukturiert durch Liniengespinste. Bei Siemens hing die Folge in der Hauptverwaltung am Wittelsbacherplatz in München. Hier wird nun umgebaut, und Kirkeby muss der Neustrukturierung weichen. Für seine Gemäldefolge wollen Siemens und Neumeister 280.000 bis 320.000 Euro sehen. ...mehr

ArchivArchiv*03/2017 - 02/2017 - 01/2017 - 12/2016 - 12/2016  - 12/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 10/2016  - 10/2016 - 09/2016 - 09/2016 - 08/2016 - 08/2016 - 07/2016  - 07/2016 - 07/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016  - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 04/2016 - 04/2016  - 04/2016 - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016 - 01/2016 - 01/2016  - 12/2015 - 12/2015 - 12/2015 - 12/2015 - 11/2015 - 11/2015  - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 10/2015 - 10/2015  - 10/2015 - 10/2015 - 09/2015 - 09/2015 - 08/2015 - 08/2015  - 07/2015 - 07/2015 - 07/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015  - 06/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015  - 04/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 03/2015  - 02/2015 - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 01/2015  - 12/2014 - 12/2014 - 12/2014 - 12/2014 - 11/2014 - 11/2014  - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 10/2014  - 10/2014 - 10/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 08/2014 - 08/2014  - 08/2014 - 07/2014 - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014 - 06/2014  - 06/2014 - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 04/2014 - 04/2014 - 04/2014  - 03/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014 - 02/2014 - 01/2014  - 01/2014 - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013 - 11/2013  - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013  - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 09/2013 - 09/2013  - 08/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 06/2013 - 06/2013  - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 05/2013  - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 05/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013  - 03/2013 - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 01/2013  - 01/2013 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 10/2012  - 09/2012 - 09/2012 - 09/2012 - 08/2012 - 07/2012 - 07/2012  - 07/2012 - 07/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012  - 06/2012 - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012  - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 04/2012 - 04/2012  - 04/2012 - 04/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 02/2012  - 02/2012 - 02/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 12/2011  - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 11/2011 - 11/2011  - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 10/2011  - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 09/2011 - 09/2011  - 09/2011 - 08/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011  - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011  - 06/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 04/2011 - 04/2011 - 04/2011  - 03/2011 - 03/2011 - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 02/2011  - 01/2011 - 01/2011 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010  - 12/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010  - 10/2010 - 09/2010 - 09/2010 - 09/2010 - 08/2010 - 07/2010  - 07/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010  - 05/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 03/2010  - 03/2010 - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 01/2010 - 01/2010  - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 11/2009  - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009  - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 09/2009  - 09/2009 - 08/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009  - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009  - 06/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009  - 05/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 03/2009  - 03/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 02/2009 - 02/2009 - 01/2009  - 01/2009 - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008  - 12/2008 - 12/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008  - 10/2008 - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 08/2008  - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 06/2008  - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 06/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008  - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 04/2008 - 04/2008  - 04/2008 - 04/2008 - 04/2008 - 03/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.






 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Flügel-Roncak - Alex Katz Purple Wind

neue Originalgrafik Alex Katz Purple Wind erschienen.
Galerie Flügel-Roncak





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce