Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Auktionen

Farbenfroh und lebendig wird die kommende Auktion moderner Kunst bei Neumeister in München

Lovestories


Träumerisch versunken schenkt die schöne Londa einer zart rosafarbenen Heckenrose ihre Aufmerksamkeit, deren Kolorit sich in dem luftig-leichten Kleid der jungen Frau wiederholt. Hinter ihr öffnet sich eine weite Landschaft in satten Grüntönen, die durch rote Akzente aufgelockert werden. Das Himmelsgewölbe kommt in weichem Blau daher und wird von einer fliederfarbenen Wolke durchzogen. Die zärtlich-liebenden Gefühle von Conrad Felixmüller zu seiner Frau, die er 1918 heiratete und so 1927 in Öl portraitierte, sind unverkennbar präsent. Der Dresdner Akademiekünstler wandte sich in dieser Ölmalerei neuen Inhalten und Ausdrucksformen zu, hatte er doch zuvor noch als Expressionist vorrangig sozial-politische Themen aufgegriffen, die er oft in verstörend anklagender Weise umsetzte. Seine „Himmlische Rose – Londa mit der Heckenrose“ erscheint dagegen familiär und privat. Londa ist mit sich im Reinen, nichts trübt ihr Gemüt, wodurch sie unmittelbar an innerer Schönheit gewinnt. Ihr Inkarnat ergibt sich durch ein reiches Farbspektrum aus grünen, gelben und roten Abstufungen, ihr leicht lächelnder Mund erscheint in saftigem Kirschrot. Einerseits weit geöffnet und expressiv durch die prächtige Landschaft und den kühnen Umgang mit den Farben, evoziert Felixmüller andererseits eine intime Stille, die einen klaren, aber auch vergeistigten, fast meditativen Eindruck hervorruft. Diese durch und durch positive Arbeit geht nun mit 70.000 bis 90.000 Euro bei Neumeister ins Rennen. ...mehr

Sotheby’s tritt in Paris mit impressionistischer und moderner Kunst sowie Vertretern der zeitgenössischen Szene an zwei aufeinander folgenden Tagen an

Picassos Frauen und Chagalls Blumen


Pablo Picasso gilt als einer der produktivsten Künstler überhaupt. Unermüdlich erscheint sein Repertoire an Stilen und Medien, seine Motive bewegen sich dagegen in einem relativ engen Rahmen. Typisch für ihn sind unter anderem Porträts, Stillleben, Strandbilder und Stiere. Als Beispiele seiner Vielfalt können die Auktionsbeiträge bei Sotheby’s in Paris gelten: zunächst sein „Tête d’homme“, ein spätes Männergesicht von 1965. Mit wenigen dicken Pinselstrichen erschafft Picasso ein lebendiges individuelles Antlitz, ohne jedoch jemand bestimmtes zu meinen. Sein Stil ist zudem unverkennbar präsent; einfach und beinahe kindlich, gleichzeitig aber auch gekonnt bringt Picasso den Kopf auf die Leinwand. Er verwendet blasses Rosa, Dunkelgrün, Schwarz und Dunkelblau für seine schnellen Striche. Bei Sotheby’s ist die Schnellmalerei mit 1 bis 1,5 Millionen Euro veranschlagt. ...mehr

Moderne, zeitgenössische und Schweizer Kunst bei Koller in Zürich

Eindrücke für Renoir


Albert Anker, Großmutter gibt ihrem Enkelkind die Suppe, um 1868

Albert Anker ist der Star der Schweizer Kunstszene des 19. Jahrhunderts, kein anderer Künstler seiner Generation wird heute mehr geschätzt als er, keiner ist teurer auf dem Markt. Auch die kommende Versteigerung bei Koller in Zürich belegt dies unmissverständlich. Während Landschafter wie Alexandre Calame oder François Diday auch mit größeren Arbeiten wie den sonnenbeschienen Berggipfeln „Souvenir de la Handeck“ aus dem Jahr 1852 oder dem wilden „Sturm auf dem Vierwaldstätter See“ von 1865 über die Fünfstelligkeit selten oder nie hinausgelangen, wird bei Anker auch für kleinere Arbeiten mit Millionenwerten gerechnet. So soll seine Großmutter, die ihrem Enkelkind die Suppe gibt und vorher noch einmal pustet, damit es ja nicht zu heiß ist, stolze 700.000 bis 1 Million Franken kosten. Nur gut fünfzig Zentimeter misst das um 1868 entstandene Ölbild in der Höhe. Bei Calame und Diday stehen dagegen jeweils zwischen 50.000 bis 70.000 Franken auf dem Etikett. ...mehr

Alte Kunst bei Neumeister in München

Verteidigung mit allen Mitteln


Carl Friedrich Moritz Müller, Eine Tiroler Bauernfamilie verteidigt ihr Haus gegen angreifende Soldaten, 1844

Das ist eine Situation, da muss Jeder ran und Jede: Nicht nur die Männer verteidigen ihr Eigentum nach besten Kräften, sondern auch Frauen und Kinder haben sich aufs Dach ihres Hauses geflüchtet, um sich gegen die anrückenden Soldaten der feindlichen Besatzungsmacht zu schützen. Die Feinde – das waren die Bayern, die während der napoleonischen Kriege 1809 in Tirol eindrangen und dort auf heftigste Widerstände stießen. Im Licht der benachbarten Pfarrkirche, die schon in helle Flammen aufgegangen ist, schießt die Bauernfamilie aus Gewehren und wirft mit Steinen. Es wird wohl nicht viel nützen, aber Leute wie sie sind als Volkshelden in die Geschichte eingegangen. Gemalt hat das Bild 35 Jahre nach den Ereignissen der gebürtige Dresdner Carl Friedrich Moritz Müller, genannt „Feuermüller“, weil er spezialisiert war auf derartige Szenen und das Licht der Flammen so gekonnt genutzt hat, wie anderthalb Jahrhunderte vor ihm der Niederländer Godfried Schalcken. Den Zeitgenossen galt Müller als eine eminente Begabung, heute ist er in Vergessenheit geraten, doch 10.000 bis 15.000 Euro soll die gut einen Meter breite Leinwand auf der Versteigerung Alter Kunst bei Neumeister in München kosten. ...mehr

Alte Meister bei Sotheby’s in London mit Turner an der Spitze

Würmer schreiben Künstlernamen


Joseph Mallord William Turner, Rome, from Mount Aventine, 1835

Wieder einmal schickt sich der englische Maler Joseph Mallord William Turner an, mit einer seiner berühmten römischen Veduten seine Verehrer und vor allem seine Sammler zu Höchstleistungen zu animieren. Im Juli 2010 war es das Getty Museum in Los Angeles, das sich für Turners fulminante Ansicht „Modern Rome – Campo Vaccino“ auf einer Auktion von Sotheby’s mit 26,5 Millionen Pfund netto ins Zeug legte und damit den Auktionsrekord für den englischen Maler aufstellte. „Rome, from Mount Aventine“ ist etwas ruhiger gestaltet, der Blick geht über den seicht dahinfließenden Tiber hinweg nach Norden mit den Kuppeln und Türmen des Petersdomes und des Kapitols in der Ferne. Der Himmel leuchtet in einem abendlichen Zitronengelb. Nur eine einzelne Pinie und ein paar Figuren tummeln sich im Vordergrund unterhalb des Punktes, auf dem wir mit Turner zusammen stehen. Die Provenienz des Gemäldes ist erlesen: 1878 wurde es von Archibald Philip Primrose, 5. Earl of Rosebery, erworben, der 1894/95 kurzzeitig sogar Premierminister war – wenn auch nicht sehr erfolgreich – und sich später seinen schriftstellerischen und künstlerischen Neigungen widmete. Während der vergangenen 35 Jahre hing es als Dauerleihgabe in der National Gallery of Scotland in Edinburgh. Jetzt soll es für 15 bis 20 Millionen Pfund versteigert werden, so die Erwartungen. ...mehr

Lempertz hat eine glänzende Offerte von Gegenwartskunst zu bieten und packt seine Zeitgenossen deswegen erstmals in zwei Kataloge

Brautkleid bleibt Brautkleid


In Köln geht es kurz vor dem ersten Advent in die mittlerweile 1042. Runde bei Lempertz. Grund genug, in Köln Großes zu zeigen – und Großes zu verlangen. Angeführt wird die Auktion mit zeitgenössischer Kunst von zwei Arbeiten Anselm Kiefers. Eine davon hat es auf das gemeinsame Cover beider Kataloge geschafft, und man weiß gar nicht, was man als erstes mit der fast zwei Meter großen Skulptur „Sappho“ assoziieren soll. Doch auch bei diesem Brautkleid verhandelt Kiefer die Zusammenhänge von Geschichte, Wissen, Kultur und Identität der Menschheit. Sein Traum in Weiß kostet stattliche 350.000 bis 400.000 Euro und ist aus Stahl, Gips und Polyester gefertigt. Die Last der Ehe wird in Form von sieben überdimensionierten Bleibüchern gleich mitgeliefert. Wer Kiefers Œuvre kennt, weiß natürlich, dass es sich um ein modernes Denkmal für die antike Dichterin Sappho und allgemein der Vertreterinnen der Literatur handelt, die als Symbol ihres Handwerks in alter Tradition das Schriftwerk bei – oder wie hier – auf sich tragen. Einfacher ist Kiefers „Geheimnis der Farne“, eine Hommage an das gleichnamige Gedicht Paul Celans, zu entschlüsseln. Das 190 mal 330 Zentimeter monumentale Materialgemälde ist nicht nur aus herkömmlichen Öl- und Acrylfarben gemalt, auch Zweige, Stacheldraht und überzogenes Farn wurden mit eingearbeitet und ragen wie eine fragile Stuckatur aus dem Bild heraus. Kalte Farbtöne hat Kiefer für die felsige Flusslandschaft gewählt, die der Natur etwas Mystisches und Unnahbares verleihen und zugleich Ruhe und Entspannung ausstrahlen. Hier sieht Lempertz 450.000 bis 550.000 Euro vor. ...mehr

Für alle, die schon nach einem Weihnachtsgeschenk suchen, hat Bassenge eine feine Auswahl an modernen Grafiken, Zeichnungen und Skulpturen zusammengestellt, die man sich ruhig auch selber schenken darf

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt


Passend zum ersten Advent hat Bassenge eine brennende Farboffset-Kerze von Gerhard Richter aus dem Jahr 1989 zum Spitzenstück seiner Auktion „Moderne Kunst“ ernannt. Genau genommen handelt es sich dabei zwar um die „Kerze II“, aber in der besinnlichen Zeit kann man dieses Detail auch mal außer Acht lassen. 80.000 Euro setzen die Experten aus Berlin für den 90 mal 90 Zentimeter kleinen Druck auf weißem Papier an, der mit schwarzer Ölfarbe überarbeitet und auf eine Kunststoffplatte aufgezogen ist. So einfach das Bild in seiner Erscheinung wirkt, so vielschichtig war sein Schaffensprozess. Die Vorlage für den Druck lieferte eine Fotografie Richters von einem seiner wenigen gemalten Stillleben. Darauf zu sehen war die Darstellung einer Kerze, die die realistische Komponente des Drucks sein könnte, würde sie nicht durch die grobe Überrakelung zur zweidimensionalen Flächigkeit degradiert. Denn gerade die fleckenartige Struktur der gegenstandlosen Übermalungen verleiht dem Bild seine Tiefe und Materialität und nicht die fotorealistische Kerze im Hintergrund – ein Detail, das das Bild mit jedem Blick interessanter macht. ...mehr

Moderne Kunst bei Lempertz in Köln

Vertrackte Abstrakte und gegenständliche Impressionen


Ernst Barlach, Der singende Mann, 1928

Der Surrealist Salvador Dalí erschuf mit seinen Arbeiten ein Bildimperium, das wohl zu den populärsten und bekanntesten gehört. Bei seiner „Mystification“ von 1944/45 nutzte der Spanier eine Fotografie von Raffaels „Verlöbnis Mariä“ von 1504 und ersetzte den Priester, der in der Bildmitte die Hände Mariens und Josefs zusammenführt, mit einer weiblichen Gestalt. Diese ist eine große schwarze Silhouette, die scheinbar fragend ihre Arme erhebt. Aus ihrem überlangen Hals entspring ein kleiner Kopf, aus dem drei Zöpfe herausstreben. Dalí gelingt es, den Betrachter zu verwirren und ihn nachdenken zu lassen, ob er diese freie Überarbeitung Raffaels als häretisch oder eher als frechen Scherz verstehen will. Eine eindeutigere Interpretation bietet Ernst Barlachs Bronze „Der Singende Mann“ von 1928. Der Jüngling sitzt mit einem angewinkelten Bein, das er mit den Händen umschlingt, auf dem Boden und lehnt seinen Oberkörper nach hinten. Das fein ausgearbeitete Gesicht ist entspannt, und die geschlossenen Augen unterstreichen die Freude am Singen, während das Wiegen des Körpers zum Rhythmus des Liedes ein weiteres Zeichen der inneren Seligkeit ist. Vielleicht wähnt sich Barlachs Sänger an einem frischen Meer, wie es Karl Hagemeister in seine Ölgemälde „Woge“ um 1915 festhielt. Mit breiten Pinselstrichen malte er die grünblaue Welle mit der weißen Gischt. Hinter ihr folgt bereits die nächste, die an eine langgezogene blaue Rocaille erinnert. Die kühle Farbe, der energische Pinselstrich und der Eindruck, man befände sich im Meer, verleihen dem Gemälde eine erfrischende Lebendigkeit. ...mehr

Gemälde und Zeichnungen Alter und Neuerer Meister mit zwei prominenten Restitutionsfällen bei Bassenge in Berlin

Die dänische Fraktion


Anton Erik Christian Thorenfeld, Sommerliche Landschaft im Roskildefjord von der dänischen Insel Eskilsø aus gesehen, 1893

Viel Dänisches kann das Berliner Auktionshaus Bassenge wieder auf seiner kommenden Versteigerung von Gemälden und Zeichnungen Alter und Neuerer Meister anbieten. Darunter finden sich bekannte Namen wie Peder Mork Mønsted mit einem fast fotografisch exakten Landhaus samt Schafen im Frühling in Herstedvester von 1923, aber auch Arbeiten weniger berühmter Künstler wie Christian Frederik Emil Eckardts von südlicher Wärme geprägtes Gemälde „Wäscherinnen in einer Hafenstadt in Dalmatien“ von 1874 oder Christian Vigilius Blaches nordisch bewegter „Weiter Strand von Hirtshals auf Jütland bei bedecktem Himmel“ von 1916. Alle drei Bilder werden sind mit jeweils 7.500 Euro veranschlagt und haben noch Steigerungspotential. In diesem Bereich bewegt sich auch eine sommerliche Landschaft Anton Erik Christian Thorenfelds. Mit scharfer Linse warf er 1893 einen Fernblick von der Insel Eskilsø aus gen Süden über den Roskildefjord hinweg. In der Ferne winken die Türme des Domes von Roskilde herüber. ...mehr

ArchivArchiv*08/2017 - 07/2017 - 07/2017 - 07/2017 - 06/2017  - 06/2017 - 06/2017 - 05/2017 - 05/2017 - 05/2017 - 05/2017  - 04/2017 - 03/2017 - 03/2017 - 03/2017 - 01/2017 - 01/2017  - 12/2016 - 12/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016  - 11/2016 - 10/2016 - 10/2016 - 09/2016 - 09/2016 - 08/2016  - 08/2016 - 07/2016 - 07/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016  - 06/2016 - 06/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016  - 04/2016 - 04/2016 - 03/2016 - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016  - 01/2016 - 01/2016 - 12/2015 - 12/2015 - 12/2015 - 11/2015  - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 10/2015  - 10/2015 - 10/2015 - 10/2015 - 09/2015 - 09/2015 - 08/2015  - 08/2015 - 07/2015 - 07/2015 - 07/2015 - 06/2015 - 06/2015  - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015  - 05/2015 - 05/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015  - 03/2015 - 03/2015 - 02/2015 - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015  - 01/2015 - 12/2014 - 12/2014 - 12/2014 - 12/2014 - 11/2014  - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014  - 10/2014 - 10/2014 - 10/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 09/2014  - 08/2014 - 08/2014 - 08/2014 - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014  - 06/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 04/2014 - 04/2014  - 04/2014 - 04/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014  - 02/2014 - 01/2014 - 01/2014 - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013  - 12/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013  - 11/2013 - 11/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013  - 09/2013 - 08/2013 - 08/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013  - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013  - 06/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013  - 04/2013 - 04/2013 - 03/2013 - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013  - 01/2013 - 01/2013 - 01/2013 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012  - 12/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012  - 10/2012 - 10/2012 - 09/2012 - 09/2012 - 08/2012 - 08/2012  - 07/2012 - 07/2012 - 07/2012 - 07/2012 - 06/2012 - 06/2012  - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012  - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012  - 04/2012 - 04/2012 - 04/2012 - 04/2012 - 03/2012 - 03/2012  - 02/2012 - 02/2012 - 02/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 01/2012  - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 11/2011  - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011  - 11/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011  - 09/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011  - 07/2011 - 07/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011  - 06/2011 - 06/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 04/2011  - 04/2011 - 04/2011 - 03/2011 - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011  - 02/2011 - 01/2011 - 01/2011 - 01/2011 - 12/2010 - 12/2010  - 12/2010 - 12/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 10/2010  - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 09/2010 - 09/2010 - 08/2010  - 08/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010  - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010  - 04/2010 - 03/2010 - 03/2010 - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010  - 01/2010 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009  - 12/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009  - 11/2009 - 11/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009  - 10/2009 - 09/2009 - 09/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009  - 07/2009 - 07/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009  - 06/2009 - 06/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009  - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009  - 04/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 02/2009 - 02/2009  - 02/2009 - 01/2009 - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008  - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 11/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 10/2008  - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008  - 09/2008 - 08/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008  - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008  - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 04/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.






Ausstellungen

Aachen (9)

Aarau (3)

Ahlen (1)

Ahrenshoop (2)

Albstadt (4)

Alkersum (3)

Altenburg (2)

Appenzell (2)

Aschaffenburg (3)

Aschersleben (1)

Augsburg (9)

Bad Frankenhausen (1)

Bad Mergentheim (1)

Baden (1)

Baden-Baden (3)

Basel (10)

Bautzen (1)

Bayreuth (1)

Bedburg-Hau (3)

Berlin (67)

Bern (6)

Bernau im Schwarzwald (1)

Bernried (2)

Biberach an der Riß (1)

Biel (3)

Bielefeld (4)

Bietigheim-Bissingen (1)

Blaubeuren (1)

Bochum (2)

Bonn (5)

Bramsche-Kalkriese (1)

Braunschweig (2)

Bregenz (4)

Bremen (13)

Brtnice (1)

Bruxelles (1)

Brühl (1)

Burgdorf (3)

Burgrieden - Rot (2)

Celle (4)

Chemnitz (3)

Chur (2)

Cottbus (5)

Cuxhaven (1)

Dachau (1)

Darmstadt (1)

Davos (1)

Delmenhorst (3)

Dessau (4)

Detmold (3)

Dornbirn (1)

Dortmund (6)

Dresden (23)

Duisburg (4)

Düsseldorf (12)

Edenkoben (1)

Eisenach (2)

Eislingen (1)

Elmshorn (1)

Emden (5)

Engen (2)

Erfurt (1)

Essen (4)

Frankfurt am Main (6)

Frankfurt an der Oder (1)

Freiburg im Breisgau (6)

Fürth (1)

Gelsenkirchen (2)

Genf (1)

Glarus (1)

Gotha (3)

Graz (11)

Göttingen (1)

Güstrow (2)

Hagen (3)

Halle an der Saale (1)

Haltern am See (1)

Hamburg (21)

Hannover (5)

Heidelberg (1)

Heidenheim (1)

Heilbronn (2)

Herford (1)

Hohenberg an der Eger (1)

Holzhausen (1)

Höchstädt (2)

Innsbruck (5)

Iphofen (1)

Iserlohn (1)

Itzehoe (1)

Jena (3)

Jüchen (2)

Jülich (2)

Kaiserslautern (2)

Karlsruhe (16)

Kassel (1)

Klagenfurt (1)

Koblenz (7)

Kochel am See (2)

Konstanz (2)

Krefeld (1)

Krems (7)

Krieglach (1)

Kulmbach (1)

Köln (10)

Königswinter (1)

Leipzig (14)

Lichtenau (1)

Linz (2)

Los Angeles (1)

Ludwigsburg (1)

Ludwigshafen (3)

Lutherstadt Wittenberg (1)

Luzern (3)

Lüneburg (1)

Magdeburg (2)

Mainz (3)

Mannheim (4)

Maria Gugging (1)

Martigny (1)

Meiningen (6)

Meran (2)

Merseburg (2)

Muttenz (3)

Mönchengladbach (2)

Mühlhausen (3)

Mülheim an der Ruhr (3)

München (25)

Münchenstein (1)

Münchenstein/Basel (1)

Münster (8)

Neubrandenburg (1)

Neuburg an der Donau (1)

Neukirchen (1)

Neumarkt in der Operpfalz (1)

Neuruppin (1)

Neuss (1)

Neuwied (1)

Nordhorn (1)

Nötsch im Gailtal (1)

Nürnberg (10)

Oberhausen (1)

Oldenburg (4)

Osnabrück (2)

Potsdam (10)

Ratzeburg (1)

Ravensburg (1)

Recklinghausen (2)

Regensburg (6)

Remagen (4)

Reutlingen (5)

Rheinsberg (1)

Riehen (2)

Rüsselsheim (1)

Saarbrücken (1)

Salenstein (1)

Salzburg (13)

Sankt Gallen (5)

Schaffhausen (2)

Schweinfurt (3)

Schwerin (1)

Schwielowsee (1)

Schwäbisch Hall (1)

Selb (1)

Siegen (2)

Singen (2)

Soest (2)

Solothurn (3)

Speyer (3)

St. Georgen (2)

Stade (1)

Stainz (1)

Staufen im Breisgau (1)

Stralsund (3)

Stuttgart (6)

Syke (2)

Trautenfels (1)

Trier (3)

Trittau (1)

Tübingen (2)

Ulm (2)

Vaduz (9)

Velten (1)

Wadersloh-Liesborn (1)

Wadgassen (1)

Weimar (8)

Wernigerode (1)

Wertheim (3)

Wien (39)

Wiesbaden (5)

Wilhelmshaven (1)

Winterthur (8)

Wolfenbüttel (1)

Wolfsburg (5)

Worpswede (4)

Wuppertal (2)

Würzburg (5)

Zeitz (1)

Zug (1)

Zwickau (2)

Zürich (8)

 zum Kalender




News vom 22.09.2017

Meisterwerk von Joseph Wright bei Sotheby’s

Meisterwerk von Joseph Wright bei Sotheby’s

Zeitz MOCAA in Kapstadt öffnet seine Pforten

Zeitz MOCAA in Kapstadt öffnet seine Pforten

Georg Herold in Bonn

Georg Herold in Bonn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Kiki Kogelnik, Head

Vorbericht Auktion 258 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Fedor Vasilievich Sychkow (1870 Kochelaevo – 1958 Saransk), Öl/Leinwand, 1939, 106 x 69 cm

Vorbericht Auktion 259 'Russian Art & Icons'
www.auctions-fischer.de

Kunsthaus Lempertz - Löwenjagd nach Rubens, französischer Meister, 19. Jahrhundert

Sensationelle Preissteigerung für Löwenjagd
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce