Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2017 Auktion 65: Alte Meister - Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Auktionen

Das Berliner Auktionshaus Bassenge konnte bei seiner Druckgrafik wie erwartet mit großen Namen punkten, aber auch einige überraschende Erfolge melden

Sieg der Niederländer: Heemskerck und Rembrandt


Rembrandt, Die Landschaft mit dem Jäger (Het Jagertje), um 1648

Die „Verzameling van eenige Honderd zeer Fraaije Platen Van den Beroemden Martrinus Heemskerck“ war einer der Stars der vergangenen Auktion „Druckgrafik des 15. bis 19. Jahrhunderts“ bei Bassenge. Die Sammlung beinhaltete 372 Kupferstiche von und nach Maarten van Heemskerck, zusammengefasst 1761 in zwei Bänden, bot einen repräsentativen Überblick über das grafische Schaffen des Niederländers und zeugte von einer intellektuellen und gebildeten Zusammenstellung. Denn der unbekannte niederländische Sammler hat die Blätter streng nach Altem und Neuen Testament, apokryphen Schriften sowie angehängten mythologischen und profanen Darstellungen geordnet. Deutscher Kunsthandel musste für die beiden Mappen des bedeutenden Humanisten hohe 42.000 Euro berappen, um sie mit nach Hause zu nehmen. Das Berliner Auktionshaus hatte nur mit 12.000 Euro gerechnet. ...mehr

Quittenbaum erzielt mit Design des 20. Jahrhunderts die erwarteten Erfolge, im Bereich moderner und zeitgenössischer Kunst bleibt ein Großteil unverkauft

Klein, aber oho


Paolo Venini, Vase „Tessuto mosaico“, 1954

Die Vase „Tessuto mosaico“ ist das erfolgreichste Objekt der Design-Auktion bei Quittenbaum. Paolo Venini kreierte das grün und blau schillernde, 16 Zentimeter hohe Gefäß 1954. Die Vase besteht aus farblosem Glas, auf welches Venini in Fadenoptik gearbeitete Glasplättchen in den Schattierungen des Meeres aufgebracht hat. Die Experten des Münchner Auktionshauses hatten die Taxe bei 10.000 bis 14.000 Euro angesetzt und konnten Ende letzten Jahres einen großen Sprung nach oben feiern. Nach einem Bietgefecht zwischen fünf Glasliebhabern wurde das Designstück für 41.000 Euro zugeschlagen. Insgesamt wechselten knapp 40 Prozent der angebotenen 214 hochwertigen Objekte den Besitzer. ...mehr

Gute Ergebnisse und einige Rekordwerte für Alte Kunst und Europäisches Kunstgewerbe im Neubau des Kölner Auktionshauses Van Ham

Vom Kreislauf des Lebens


Sandro Botticelli und Werkstatt, Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel, um 1483/85

Es war ein Auftakt, wie man ihn sich gewünscht hatte. Im vergangenen Sommer zog das traditionsreiche Auktionshaus Van Ham vom Kölner Stadtteil Bayenthal ins nahegelegene Raderthal, wo nun ein Neubau genug Raum für alle Sparten der Kunst bietet. Im November eröffnete das Haus mit der Versteigerung Alter Kunst und Kunstgewerbe das Auktionsgeschehen am neuen Standort und konnte zum Einstand erfreuliche Ergebnisse erzielen. Rund 60 Prozent der teils hochkarätigen Losnummern Alter und Neuerer Meister wechselten den Besitzer, konnten mit dem Kunstgewerbe und dem Schmuck einen Gesamtbetrag von circa 6,1 Millionen Euro einspielen – den höchsten Wert dieser Sparten in der Geschichte des Hauses – und darum so manchen nicht verkauften Hoffnungsträger leicht verschmerzen. Einer der Favoriten hielt, was er versprach: Sandro Botticellis Tondo „Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel“, der womöglich aus den mittleren Schaffensjahren des Florentiner Ausnahmemalers stammt. Nicht nur die gut belegte Provenienz und die technologischen Gutachten rechtfertigten den veranschlagten Preis von 260.000 bis 300.000 Euro. Auch die geistige Kommunikation zwischen Maria und ihrem Kind, die stille Andacht der zwei sie flankierenden Gestalten, der Purismus des Hintergrundes, das lichte Inkarnat der Figuren, die lieblichen Gesichtszüge der Gottesmutter tragen die Handschrift Botticellis und seiner Werkstatt. Begeistert von diesem kunsthistorischen Zeugnis ließ ein US-amerikanischer Sammler 350.000 Euro springen. ...mehr

Zufriedenstellende Ergebnisse für die Fotografie bei Lempertz in Köln

Schwere Abschiede


Hat Robert Frank schon 1978 über den Sinn und das Ende des Lebens sinniert? So scheint es, wenn man die Aufnahme „Sick of Goodby’s“ des heute 90jährigen schweizerisch-amerikanischen Fotografen in der Hand hält. Die schwarz-weiße Botschaft kommt auf zwei übereinander gestapelten Spiegeln daher. Die schmierig-verlaufenen Lettern wurden vielleicht mit bloßen Fingern auf die glatte Fläche gebracht. Ein ausgestreckter Arm spiegelt sich inmitten des Buchstabenarrangements und hält eine kleine Spielzeugfigur fest, die einem Totengerippe nicht unähnlich ist. Diese Rätselhaftigkeit machte neugierig und begeisterte die Kunden bei der Fotografieauktion von Lempertz in Köln. Mit einem Hammerschlag von 23.000 Euro bildet die experimentelle Arbeit des jüdischstämmigen Künstlers die unangefochtene Spitze der Zuschlagsliste. Damit spendierte amerikanischer Handel schlussendlich mehr als das Doppelte der anvisierten 8.000 bis 10.000 Euro. ...mehr

Ergebnisse: Ausgewählte Objekte bei Grisebach in Berlin

Kleinod aus dem Ostseeraum


Madonna mit Kind, Südlicher Ostseeraum, 1550/1600

Woher genau sie kommt, wann genau sie entstand, ist unbekannt. Aber ein Kleinod darf sie sich nennen, die gerade einmal 22 Zentimeter hohe Madonna aus verschiedenfarbigem geschnitztem Bernstein, die überraschend zu einem der Hauptlose auf Grisebachs jüngster Versteigerung ausgewählter Objekte in Berlin wurde. Für die feine, fast ein wenig transluzide Figur schlagen die Experten eine Datierung in die zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts vor, einschließlich des Sockels, der aber wohl doch nicht ganz zum ursprünglichen Bestand gehört. Das Material legt den Ostseeraum als Entstehungsregion nahe, die große Handels- und Kunststadt Königsberg war damals ein Zentrum für die Herstellung solcher Figürchen. Das Berliner auktionshaus hatte die Arbeit auf 10.000 bis 15.000 Euro angesetzt, Vergleichsbeispiele auf dem Markt gibt es schließlich nicht allzu viele, doch die Interessenten waren hartnäckiger: Erst bei 64.000 Euro fand einer der spannendsten Bietwettbewerbe dieser Veranstaltung sein zumal für den privaten Einlieferer heiteres Ende. ...mehr

Rückblick: Silber im Wiener Dorotheum mit guten Werten

Silbernes noblesse oblige


Pawel Owtschinnikow, Kowsch, Moskau 1899/1908

„Chacun à son goût“ – so lautet die Devise des Prinzen Orlowsky in der Fledermaus. Eine breite Geschmackspalette, von schlichter Eleganz hin zu verspielten und reichem Pomp, bot das russische und europäische Silber in der Versteigerung des Dorotheums. Unter den Top Ten der kostspieligsten Werke führt das slawische Angebot mit sechs Arbeiten. Anlass für die spannendsten Gebotsgefechte gab der monumentale Moskauer Kowsch von circa 1899/1908 aus der Hand Pawel Owtschinnikows. Das vergoldete Oval ist mit filigranen floralen Reliefs reich verziert; darauf setzten Amethyste und Granate farbige Akzente. Lag der Schätzwert zunächst bei 30.000 bis 40.000 Euro, so galoppierte er zu fast dreifacher Höhe mit dem finalen Zuschlagspreis von 80.000 Euro. ...mehr

Andreas Sturies erzielt Erfolge mit Werken von Antonio Calderara, Gerhard Richter, Peter Doig und anderen; einige der Auktionshighlights blieben aber unverkauft

Richter geht immer


Ausverkauf für Gerhard Richter – das kann Andreas Sturies von seiner letzten Auktion vermelden. Vier grafische Werke wechselten erfolgreich den Besitzer. Zuerst überzeugten die zur Jahreszeit passenden, teils schneebedeckten „Schweizer Alpen. Motiv A1“. Der farbige Siebdruck von 1969 ist eines von 300 Exemplaren aus dem Verlag der Hamburger Griffelkunst-Vereinigung. Richter hatte dieses Blatt, das bei 2.000 Euro angesetzt war und 4.700 Euro einbrachte, dem „1. Land-Artisten Arendt Schröder“ gewidmet. Ebenfalls mit kalten Temperaturen verbunden ist sein Künstlerbuch „Eis“, das 2011 im Verlag der Kölner Buchhandlung Walther König mit zwei farbigen Fotoabzügen erschien. Es schnellte von 400 Euro auf 2.600 Euro. Der Künstlerkatalog „Gerhard Richter. Graue Bilder“ in Kassettenform von 1975, herausgegeben vom Städtischen Museum Mönchengladbach in 330 Exemplaren, ging anstelle von 4.000 Euro für 4.600 Euro über den Auktionstisch. Und schließlich übertraf auch Richters „Abstraktes Bild (Werk Nr. 641/2)“ als farbiger Offsetdruck von 1990 die Erwartungen von 2.000 Euro mit einem Schlussgebot von 3.100 Euro. Allerdings gehörten zu der in einer Auflage von 100 Exemplaren verlegten Mappe „Künstler für Äthiopien“ auch noch Arbeiten von Hans Peter Adamski, Karl Marx, Rune Mields und C.O. Paeffgen. ...mehr

Sotheby’s kann mit moderner und zeitgenössischer Kunst in Paris die erwarteten Erfolge verzeichnen

Faszination der Gesichter


Am besten lief es wieder Mal für Pablo Picasso. Das Porträt eines Mannes aus seinem Spätwerk brachte in der Auktion „Art Impressionniste & Moderne“ bei Sotheby’s in Paris das höchste Gebot hervor. In Dunkelgrün, Rosa, Schwarz, Dunkelblau und Grau warf der Jahrhundertkünstler das lebendige Antlitz auf die Leinwand. Für 2,4 Millionen Euro konnte der kindlich anmutende „Tête d’homme“ aus dem Jahr 1965 den Besitzer wechseln. Das skizzenhafte Gemälde war auf 1 bis 1,5 Millionen Euro taxiert. Platz Zwei belegte das ebenso freundliche, allerdings noch deutlich buntere Farbkaleidoskop von Robert Delaunay. Verschiedenfarbige Kreise überschneiden und verbinden sich. Das orphistische Ölgemälde „Rythme. Joie de Vivre“ von 1931 erreichte 2 Millionen Euro und übertraf damit die obere Schätzgrenze um 200.000 Euro. ...mehr

Lempertz hatte in seiner Novemberauktion ein herausragendes Aufgebot an Zeitgenossen zu bieten und erzielte damit verdientermaßen neue Rekorde

Der Preis ist heiß


Auch beim Kölner Auktionshaus Lempertz ist die Kunst seit 1945 auf dem Vormarsch. Das Angebot war prominent mit Arbeiten deutscher Klassiker dieser Epoche und einigen Ausländern besetzt und konnte einige neue Rekordpreise aufstellen. Auch der Bruttoerlös von 7,25 Millionen Euro bei einer hohen losbezogenen Zuschlagsquote von rund 70 Prozent kann sich sehen lassen und übersteigt das Ergebnis der Frühjahrsauktion um gut 3 Millionen Euro. An der Spitze der Versteigerung standen zwei Arbeiten Anselm Kiefers. Seine Favoritenrolle bestätigte das Monumentalgemälde „Geheimnis der Farne“, eine Hommage an das gleichnamige Gedicht Paul Celans von 1946. Ein süddeutscher Privatsammler setzte sich mit einem Schlussgebot von 450.000 Euro zur unteren Schätzung gegen die Konkurrenz durch und darf sich nun an einem besonders schönen Zeugnis von Kiefers Naturphilosophie und symbolischem Deutungspluralismus erfreuen. Die zweite offerierte Arbeit des deutschen Künstlers wechselte für 320.000 Euro den Besitzer. Die aus Stahl, Gips und Polyester kopflose, dafür mit Bleibüchern beschwerte Skulptur „Sappho“ ist nicht minder deutungsschwanger und mit ihren fast zwei Metern Größe ihren Zuschlagspreis wert; ursprünglich war der Traum in Weiß und Grau von 2002/05 auf 350.000 bis 400.000 Euro geschätzt worden. ...mehr

ArchivArchiv*05/2017 - 05/2017 - 04/2017 - 04/2017 - 03/2017  - 03/2017 - 02/2017 - 01/2017 - 12/2016 - 12/2016 - 11/2016  - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 10/2016 - 10/2016  - 09/2016 - 09/2016 - 08/2016 - 08/2016 - 07/2016 - 07/2016  - 07/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 05/2016  - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 04/2016 - 04/2016 - 04/2016  - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016 - 01/2016 - 01/2016 - 12/2015  - 12/2015 - 12/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015  - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 10/2015 - 10/2015 - 10/2015  - 09/2015 - 09/2015 - 08/2015 - 08/2015 - 07/2015 - 07/2015  - 07/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015  - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 04/2015  - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 02/2015  - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 12/2014  - 12/2014 - 12/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014  - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 10/2014 - 10/2014  - 09/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 08/2014 - 08/2014 - 08/2014  - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 06/2014  - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 05/2014 - 05/2014 - 04/2014 - 04/2014 - 04/2014 - 03/2014  - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014 - 02/2014 - 01/2014 - 01/2014  - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013 - 11/2013 - 11/2013  - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 10/2013  - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 09/2013 - 09/2013 - 08/2013  - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013  - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 03/2013  - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 01/2013 - 01/2013 - 01/2013  - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 09/2012  - 09/2012 - 08/2012 - 08/2012 - 07/2012 - 07/2012 - 07/2012  - 07/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012  - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012  - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 04/2012 - 04/2012 - 04/2012  - 04/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 02/2012 - 02/2012 - 02/2012  - 02/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011  - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011  - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 10/2011 - 10/2011  - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 09/2011  - 08/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 06/2011  - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 05/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 04/2011 - 04/2011 - 04/2011 - 03/2011  - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 01/2011 - 01/2011  - 01/2011 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010  - 09/2010 - 09/2010 - 08/2010 - 08/2010 - 07/2010 - 07/2010  - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 05/2010 - 05/2010  - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010  - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 03/2010 - 03/2010  - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 01/2010 - 01/2010 - 12/2009  - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 11/2009 - 11/2009  - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 10/2009  - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 09/2009 - 09/2009  - 08/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 06/2009  - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009  - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009  - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 03/2009 - 03/2009  - 03/2009 - 02/2009 - 02/2009 - 02/2009 - 01/2009 - 01/2009  - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008  - 12/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 11/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008  - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 08/2008 - 07/2008  - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008  - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 04/2008 - 04/2008 - 04/2008  - 04/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.






Ausstellungen

(1)

Aachen (9)

Aarau (2)

Ahlen (1)

Ahrenshoop (4)

Albstadt (1)

Alkersum (3)

Altenburg (1)

Apolda (1)

Appenzell (1)

Aschaffenburg (3)

Augsburg (6)

Bad Homburg v. d. Höhe (1)

Bad Mergentheim (2)

Baden-Baden (2)

Basel (5)

Bautzen (1)

Bergisch Gladbach (1)

Berlin (50)

Bern (7)

Bielefeld (3)

Bietigheim-Bissingen (2)

Blaubeuren (1)

Bonn (9)

Bottrop (1)

Braunschweig (3)

Bregenz (4)

Bremen (9)

Brtnice (1)

Bruxelles (1)

Brühl (1)

Celle (4)

Chemnitz (5)

Chur (1)

Cottbus (5)

Dachau (3)

Darmstadt (3)

Delmenhorst (2)

Dessau (3)

Detmold (2)

Dornbirn (1)

Dortmund (7)

Dresden (16)

Duisburg (7)

Düren (1)

Düsseldorf (16)

Edenkoben (1)

Emden (4)

Engen (1)

Erfurt (6)

Essen (5)

Esslingen am Neckar (2)

Frankfurt am Main (8)

Frankfurt an der Oder (1)

Genf (1)

Gotha (4)

Graz (16)

Greifswald (1)

Göttingen (1)

Güstrow (1)

Halle an der Saale (3)

Hamburg (16)

Hannover (4)

Heidelberg (7)

Heidenheim (1)

Heilbronn (2)

Herford (3)

Herrnhut (1)

Hohenberg an der Eger (1)

Innsbruck (3)

Jena (4)

Karlsruhe (13)

Kassel (2)

Kaufbeuren (2)

Kiel (1)

Kleve (3)

Koblenz (1)

Konstanz (1)

Krefeld (5)

Krems (3)

Krieglach (1)

Köln (16)

Königswinter (1)

Leipzig (9)

Leverkusen (1)

Lichtenau (1)

Linz (3)

Los Angeles (1)

Ludwigshafen (3)

Luzern (3)

Magdeburg (1)

Mainz (3)

Mannheim (4)

Maria Gugging (2)

Martigny (1)

Murnau (1)

Mönchengladbach (1)

München (19)

Münster (3)

Neubrandenburg (1)

Neukirchen (1)

Neumarkt in der Operpfalz (1)

Neuss (7)

Neuwied (1)

Nordhorn (1)

Nürnberg (9)

Oberhausen (2)

Offenburg (2)

Oldenburg (7)

Osnabrück (3)

Otterlo (3)

Paderborn (2)

Passau (3)

Pforzheim (2)

Potsdam (14)

Quedlinburg (1)

Ratzeburg (1)

Ravensburg (2)

Recklinghausen (1)

Remagen (1)

Rheinsberg (1)

Riehen (1)

Salzburg (18)

Sankt Gallen (1)

Schaffhausen (2)

Schweinfurt (3)

Schwerin (3)

Schwielowsee (1)

Schwäbisch Hall (2)

Selb (1)

Speyer (2)

St. Georgen (2)

Stainz (1)

Stuttgart (6)

Sögel (1)

Trautenfels (1)

Tübingen (3)

Ulm (5)

Unna (1)

Vaduz (5)

Villingen-Schwenningen (1)

Waldenbuch (1)

Wedel (1)

Weil am Rhein (2)

Weimar (11)

Wien (33)

Wiesbaden (5)

Winterthur (7)

Witten (1)

Wolfenbüttel (1)

Wolfsburg (9)

Worpswede (4)

Wuppertal (3)

Würzburg (4)

Zwickau (1)

Zürich (2)

 zum Kalender




News vom 24.05.2017

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Jill Mulleady in Bern

Jill Mulleady in Bern

Tobias Pils in Bottrop

Tobias Pils in Bottrop

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Michael Dreyer in Karlsruhe

Michael Dreyer in Karlsruhe

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce