Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.12.2017 Auktionswoche A183: Schmuck, Uhren, Art Déco & Art Nouveau, Design, Schweizer Kunst, Impressionismus & Klassische Moderne, Grafik & Multiples, PostWar & Contemporary, Photographie

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Auktionen

Kunst und Antiquitäten bei Nagel in Stuttgart

In bester Gesellschaft


Michael Powolny, Putto Frühling, um 1907

Möbel und Gemälde aus Schloss Morstein in der Hohenloher Ebene, Einrichtungsgegenstände aus Schloss Hohenaschau, eine 1908 datierte Christusikone aus dem Besitz der russischen Zarenfamilie für 10.000 Euro, Gemälde aus dem Nachlass der Königin Olga von Württemberg sowie weitere Werke aus den Kollektionen des Prinzen Joseph Clemens von Bayern und der Familien von Ledebur und Peisser von und zu Wertenau – beim Auktionshaus Nagel versammelt sich am 10. Februar eine illustre Schar des deutschen und europäischen Adels. Die qualitativ gemischte, aber von zahlreichen herausragenden Losen gekrönte Versteigerung von Kunst und Antiquitäten macht dem Tausendsassa in Stuttgart wieder alle Ehre. Von klassischen Holzskulpturen des späten Mittelalters wie einer Allgäuer Figur des heiligen Antonius um 1460/65 für 5.500 Euro über eine originelle Art Déco-Deckenlampe in Form eines schwebenden Zeppelins um 1930 für 3.800 Euro und Michael Powolnys berühmte Jahreszeitenputti „Frühling“ und „Herbst“ um 1907 jeweils für günstige 2.500 Euro bis hin zu impressionistischen Gemälden, wie Heinrich von Zügels spielerischen Kampf „In der Höhle des Löwen“ von 1909 für 14.000 Euro oder seinen friedlicheren Schafen samt Hütehund am Stalleingang für 4.000 Euro, finden sich hier vielfältige europäische Kunstäußerungen. ...mehr

Sensationelle Auktion mit Impressionisten und Modernen bei Sotheby’s in London

Alberto Giacometti steigt auf den Thron


Das war sie nun also, die erste Sensation eines offenbar erstaunlich schnell wiederhergestellten Marktes. Netto 58 Millionen Pfund, inklusive Aufgeld rund 65 Millionen Pfund, umgerechnet genau 104.327.006 Dollar, erzielte Alberto Giacomettis „L’Homme qui marche“ auf der großen Impressionisten- und Moderneauktion von Sotheby’s in London. Geschätzt auf 12 bis 18 Millionen Pfund, hatte die 1961 als eine von sechs Exemplaren gegossene Bronze eher an Erfolge wie den „L’homme qui chavire“, im vergangenen November für 17,2 Millionen Dollar verkauft, oder die „Grande femme debout II“ von 1959/60 denken lassen, die vor knapp zwei Jahren bei Christie’s für 24,5 Millionen Dollar über die Bühne ging. Doch ebenso verbissene wie begeisterte Bieter vor allem an den Telefonen trieben den Preis in wenigen Minuten auf ungeahnte Höhen. Über den Käufer erfährt man nichts Näheres. Sotheby’s hüllt sich über den siegreichen Telefonbieter in Schweigen. ...mehr

Alte Meister bei Christie’s in New York mit weniger guten Ergebnissen

Nicht den Geschmack getroffen


Gaetano Gandolfi, Diana und Callisto

Nach einer glänzenden Auktion Alter Meister in London zum Abschluss des vergangenen Jahres lief der Beginn des neuen Jahres für Christie’s weniger positiv. Bei der Versteigerung von Gemälden und Zeichnungen aus Mittelalter und Neuzeit am 27. Januar in New York blieb fast die Hälfte liegen. Mit knapp 40 Millionen Dollar fiel das Gesamtergebnis deutlich geringer aus als erwartet. Selten waren auch Preissprünge wie die des Lodovico Carracci, dessen kleine Kupfertafel „Die Vision des heiligen Franziskus“ sich von 400.000 bis 600.000 Dollar auf 700.000 Dollar verbesserte. Und einmalig war der Steigerung des Gaetano Gandolfi. Sein opulentes Spätbarockgemälde „Diana and Callisto“, entstanden vermutlich in den 1780er Jahren auf Anregung des russischen Fürsten, Staatsmanns und Sammlers Nikolai Borissowitsch Jussupow, war erst vor wenigen Monaten aus einer amerikanischen Privatsammlung wieder ans Licht von Wissenschaft und Öffentlichkeit aufgetaucht. Auf 800.000 bis 1,2 Millionen Dollar angesetzt, stritten sich zwei Telefonbieter um die Leinwand bis auf 3,6 Millionen Dollar hinauf. ...mehr

Alte Meiser bei Sotheby’s in New York mit guten Abschlüssen und einigen Rekorden

Weiterhin spannend


Francisco de Zurbarán, Heilige Dorothea mit Äpfeln und Rosen in einem Korb

Als krisenfest haben sich die Alten Meister in der mit Spannung erwarteten Auktion von Sotheby’s am 28. Januar in New York bewährt. Rund drei Viertel und damit der weitaus überwiegende Teil der Angebote fanden einen Abnehmer, mit einem Ergebnis von rund 61,6 Millionen Dollar lag das Ergebnis nur leicht unterhalb der Gesamtschätzung. Die Spitze war allerdings etwas abgebrochen. Mit jeweils 8 bis 12 Millionen Dollar waren Rembrandts Portrait einer jungen Dame mit schwarzer Kappe aus dem Jahr 1632 und Hendrick Goltzius’ kraftstrotzender Manierismus in Jupiter und Antiope von 1612 bewertet. Ersteres Werk wurde kurzfristig von der Auktion zurückgezogen, bei letzterem schlug der Hammer schon bei 6 Millionen Dollar aufs Pult. Dennoch erzielte der Niederländer, der nur selten mit Gemälden hervorgetreten ist, mit Leichtigkeit einen neuen Auktionsrekord. Weitaus souveräner ging der erste Preis schließlich an Sir Anthonis van Dycks Doppelbildnisstudie bärtiger Manner für 6,4 Millionen Dollar. Die Schätzung hatte bei 5 bis 7 Millionen Dollar gelegen. Weitervermittelt wurden auch Van Dycks miniaturartiges Rundbildnis des damals 76jährigen Amsterdamer Stadtpolitikers Nicholas Rockox von 1636 für 1,3 Millionen Dollar (Taxe 1 bis 1,5 Millionen USD) und seine Heilige Familie wohl auf der Flucht nach Ägypten für 1,7 Millionen Dollar (Taxe 1,5 bis 2 Millionen USD). ...mehr

Impressionisten und Moderne bei Sotheby’s in London wieder in Hochform

Giacometti schreitet davon


Einen guten Jahresauftakt verspricht Sotheby’s mit seiner Impressionisten- und Moderneauktion am 3. Februar in London zu nehmen. Nicht nur die reinen Zahlen lassen Einiges erwarten: Rund 70 bis 100 Millionen Pfund erwartet das Auktionshaus für die 39 Losnummern des Abends. Gegenüber den Ergebnissen der beiden Londoner Auktionen von Februar und Juni des Vorjahres markieren diese Werte einen Zuwachs auf mehr als das Doppelte. Nicht ohne stolz vermelden die Veranstaltet zudem die in London bisher nicht vorgekommene Offerte gleich dreier Werke im Schätzpreisbereich jenseits der Achtstelligkeit. Doch auch nüchtern betrachtet dürfte das qualitätvolle und vielseitige Angebot kritischen Augen wohl standhalten. ...mehr

Sotheby’s wartet in New York bei den Alten Meistern mit kapitalen Werken von Goltzius, Rembrandt, Dyck und Zurbarán auf

Die Lust der Götter


Hendrick Goltzius, Jupiter und Antiope, 1612

Neues Jahr, neues Glück. Mit Alten Meistern starten Sotheby’s und Christie’s Ende Januar ins Auktionsjahr 2010. Die Offerten beider Häuser liegen wertmäßig etwa gleichauf. Jedoch dürfte diesmal Sotheby’s die größeren Coups landen, nachdem der Erzgegner das vergangene Jahr mit achtstelligen Spitzenpreisen für Rembrandt und Raffael abgeschlossen hatte. Mit einer Schätzung von 8 bis 12 Millionen teilen sich eine Schöne Rembrandts und Hendrick Goltzius’ „Jupiter und Aniope“ den ersten Platz. Als eines der wenigen malerischen Werke Goltzius’, der vor allem als Grafiker hervortrat und erst in fortgeschrittenem Alter auch zum Pinsel griff, ist die großformatige Leinwand aus dem Jahr 1612 eines seiner Hauptwerke und zugleich ein exemplarisches Produkt des Manierismus. Zugrunde liegt der kraftvollen Darstellung einer entkleideten, auf Kissen sich räkelnden Frau und eines sich anschleichenden Satyrn einer der zahllosen mythologischen Verführungsgeschichten um den Gott Zeus. Das Gemälde wurde im vergangenen Jahr aus dem Frans Hals Museum in Haarlem an die Erben des jüdischen Spielzeugfabrikanten Abraham Adelsberger. Von 1941 bis 1945 hing es in Hermann Görings Residenz Carinhall. ...mehr

Ergebnisse: Kunst und Antiquitäten bei Nagel in Stuttgart

Kaffee fürs Volk


Christian Mentzel d.Ä., Messkelch, Breslau um 1690

Mit einer eher unspektakulären Versteigerung beendete das Stuttgarter Auktionshaus Nagel am 9. und 10. Dezember sein Geschäftsjahr 2009. Die Hälfte der gut 700 angebotenen Losnummern fand einen Abnehmer. Ohne die Vorbehalte waren es nur 40 Prozent. Dabei erwies sich das Kunsthandwerk, vor allem das Silber, als erheblicher robuster als die bildende Kunst. Mit 20.000 Euro für einen barocken Messkelch des Breslauer Silberschmied Christian Mentzel d.Ä. aus der Zeit um 1690 (Taxe 12.000 EUR) und 16.000 Euro für einen großen Alkeleipokal des zweiten Viertels des 17ten Jahrhunderts von Jacob Kraer aus Nürnberg kamen in dieser Sparte die höchsten Zuschläge zustande (Taxe 4.000 EUR). Schon zuvor kamen für einen Kokosnusspokal um 1580/90 gute 5.000 Euro (Taxe 1.000 EUR) und sein Schwesterexemplar aus eben dieser Zeit, das wohl der Hermannstädter Meister Petrus Kersten zu verantworten hat, 3.900 Euro zusammen. Ein Gemeinschaftswerk der Nürnberger Silberschmiedekunst ist ein zylindrischer Vermeilpokal um 1600 mit dichtem Rollwerk, Blumen und Früchten; denn den Fuß hat Peter Schutzing, die glockenförmige Kuppa Wolf Zapf geschaffen. Er verdoppelte seine Erwartungen auf 4.200 Euro. ...mehr

Albert Renger-Patzsch sorgt in der Fotografieabteilung bei Van Ham für hohe Preise

Nicht nur Bäume wachsen in den Himmel


Die Fotografieabteilung des Kölner Auktionshauses Van Ham kennt zumindest einen Hauskünstler: Albert Renger-Patzsch. Für den 1897 in Würzburg geborenen, hauptsächlich im Ruhrgebiet tätigen und an einer Neuen Sachlichkeit orientierten Fotografen kann Van Ham gemäß der Auktionspreisdatenbank Artnet fünf der zehn teuersten Zuschläge auf sein Konto buchen. Auch bei der letzten Versteigerung Anfang Dezember war Renger-Patzsch der Favorit, um dessen Naturschilderungen die Käufer eifrig rangen. Dass für die aufragenden Bäume im nebeligen „Buchenwald im November“ von 1936 preislich sogar noch Platz nach oben sein muss, bewies deutscher Kunsthandel. Er übernahm das günstig mit 3.000 Euro angesetzte Spitzenlos schließlich erst bei 32.000 Euro. ...mehr

Die junge Kunst überflügelt die alte bei Karl & Faber in München

Besser modern


Wie unerschütterliche Felsen in der stürmischen Brandungen ragten die Toplose der Auktion moderner und zeitgenössischer Kunst bei Karl & Faber aus einem teils heftig umworbenen, teils schnöde fallen gelassenen Angebot heraus. Dabei überzeugte vor allem der Münchner Expressionismus die aus aller Welt angereisten Kunden. Alexej von Jawlenskys Stillleben mit rotem Tablett und Astern, 1904 auf der Schwelle zu einem neuen künstlerischen Zeitalter entstanden, konnte seine Schätzung von 280.000 bis 300.000 Euro beinahe bestätigen: Für 270.000 Euro wanderte der für Jawlensky-Verhälnisse große Malkarton in eine süddeutsche Privatsammlung. Die obere Grenze von 160.000 bis 180.000 Euro erreichte Gabriele Münters spätabendlich beleuchtete „Straße (Dämmerung)“ aus dem Jahr 1911, ein Großstadtbild vom Karolinenplatz in München, wie es Lesser Ury alle Ehre gemacht hätte. Auf 50.000 Euro konnte Adolf Erbslöhs „Wirtsgarten Brannenburg“ seinen Wert sogar verdoppeln. Diesen Einsatz musste das Münchner Lenbachhaus leisten, um das ebenfalls um 1911 entstandene Gemälde in seine Bestände integrieren zu können. Erbslöh, 1909 Mitbegründer der Neuen Künstlervereinigung München, macht mit seinen dichten, meist in sattem Grün strahlenden Landschaften immer wieder auf sich aufmerksam und gehört zu den gern gesehenen Hausgästen von Karl & Faber. ...mehr

ArchivArchiv*11/2017 - 10/2017 - 10/2017 - 09/2017 - 08/2017  - 07/2017 - 07/2017 - 07/2017 - 06/2017 - 06/2017 - 06/2017  - 05/2017 - 05/2017 - 05/2017 - 05/2017 - 04/2017 - 03/2017  - 03/2017 - 02/2017 - 01/2017 - 12/2016 - 12/2016 - 12/2016  - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 11/2016 - 10/2016 - 10/2016  - 10/2016 - 09/2016 - 08/2016 - 08/2016 - 08/2016 - 07/2016  - 07/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 05/2016  - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 04/2016 - 04/2016  - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016 - 01/2016 - 01/2016 - 12/2015  - 12/2015 - 12/2015 - 12/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015  - 11/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 10/2015 - 10/2015 - 10/2015  - 10/2015 - 09/2015 - 09/2015 - 08/2015 - 08/2015 - 07/2015  - 07/2015 - 07/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015 - 06/2015  - 06/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015 - 05/2015  - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 03/2015  - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 12/2014  - 12/2014 - 12/2014 - 12/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014  - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 11/2014 - 10/2014 - 10/2014  - 10/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 08/2014 - 08/2014 - 08/2014  - 08/2014 - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 06/2014  - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 05/2014 - 05/2014 - 04/2014 - 04/2014 - 04/2014 - 03/2014  - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014 - 02/2014 - 02/2014 - 01/2014  - 01/2014 - 12/2013 - 12/2013 - 12/2013 - 11/2013 - 11/2013  - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013 - 11/2013  - 10/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 09/2013 - 09/2013 - 08/2013  - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 06/2013 - 06/2013  - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 06/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 04/2013 - 03/2013  - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 01/2013 - 01/2013  - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 12/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012 - 11/2012  - 11/2012 - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 09/2012  - 09/2012 - 09/2012 - 08/2012 - 08/2012 - 07/2012 - 07/2012  - 07/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012 - 06/2012  - 06/2012 - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012  - 05/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 04/2012 - 04/2012 - 04/2012  - 04/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 02/2012 - 02/2012  - 02/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 12/2011 - 12/2011  - 12/2011 - 12/2011 - 12/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011  - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 10/2011 - 10/2011  - 10/2011 - 10/2011 - 10/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 09/2011  - 08/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 07/2011 - 06/2011  - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 06/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011 - 05/2011  - 05/2011 - 05/2011 - 04/2011 - 04/2011 - 04/2011 - 03/2011  - 03/2011 - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 01/2011  - 01/2011 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010 - 12/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 11/2010  - 11/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 10/2010  - 09/2010 - 09/2010 - 09/2010 - 08/2010 - 07/2010 - 07/2010  - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 06/2010 - 05/2010  - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 05/2010  - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 03/2010  - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 01/2010 - 01/2010 - 12/2009  - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 12/2009 - 11/2009  - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009  - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 10/2009 - 09/2009 - 09/2009  - 08/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 07/2009 - 06/2009  - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 06/2009  - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 05/2009  - 05/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 04/2009 - 03/2009 - 03/2009  - 03/2009 - 03/2009 - 02/2009 - 02/2009 - 01/2009 - 01/2009  - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008 - 12/2008  - 12/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 11/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 10/2008  - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 08/2008 - 07/2008  - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008 - 06/2008  - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008 - 05/2008  - 05/2008 - 05/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.






Ausstellungen

Aachen (10)

Aarau (1)

Ahlen (1)

Ahrensburg (1)

Ahrenshoop (2)

Albstadt (3)

Alkersum (3)

Altenburg (1)

Apolda (1)

Aschaffenburg (2)

Aschersleben (1)

Augsburg (1)

Backnang (1)

Bad Frankenhausen (1)

Bad Homburg v. d. Höhe (1)

Bad Ischl (1)

Bad Mergentheim (3)

Baden-Baden (2)

Basel (6)

Bautzen (1)

Bayreuth (1)

Bedburg-Hau (1)

Berlin (60)

Bern (7)

Bernau im Schwarzwald (1)

Bernried (2)

Bielefeld (4)

Bietigheim-Bissingen (3)

Blaubeuren (1)

Bochum (1)

Bonn (11)

Bottrop (1)

Bregenz (1)

Bremen (10)

Bruxelles (1)

Brühl (1)

Burgdorf (3)

Burgrieden - Rot (1)

Celle (1)

Chemnitz (4)

Chur (1)

Cottbus (3)

Cuxhaven (1)

Dachau (1)

Darmstadt (2)

Delmenhorst (2)

Dessau (2)

Detmold (2)

Dornbirn (2)

Dortmund (3)

Dresden (19)

Duisburg (3)

Düren (2)

Düsseldorf (17)

Eberdingen-Nussdorf (1)

Edenkoben (1)

Eislingen (1)

Elmshorn (1)

Emden (3)

Essen (4)

Flensburg (2)

Frankfurt am Main (11)

Frankfurt an der Oder (1)

Freiburg im Breisgau (5)

Friedrichshafen (2)

Fürth (1)

Gelsenkirchen (4)

Genf (1)

Goslar (3)

Gotha (2)

Graz (12)

Greifswald (1)

Göttingen (1)

Güstrow (1)

Hagen (3)

Halle an der Saale (1)

Hamburg (21)

Hannover (5)

Heidenheim (2)

Heilbronn (1)

Herford (2)

Hildesheim (6)

Hohenberg an der Eger (1)

Hohenems (1)

Ingolstadt (1)

Innsbruck (4)

Iserlohn (1)

Jena (2)

Jüchen (1)

Kaiserslautern (2)

Karlsruhe (13)

Kassel (1)

Kiel (1)

Klagenfurt (1)

Kleve (1)

Koblenz (4)

Kochel am See (2)

Konstanz (1)

Krefeld (5)

Krems (4)

Krieglach (1)

Kulmbach (1)

Köln (13)

Leipzig (11)

Leverkusen (2)

Linz (9)

Los Angeles (1)

Ludwigsburg (2)

Ludwigshafen (3)

Luzern (3)

Lörrach (1)

Lübeck (8)

Magdeburg (3)

Mainz (3)

Mannheim (3)

Maria Gugging (1)

Meiningen (5)

Meran (2)

Merseburg (2)

Muttenz (1)

Mönchengladbach (2)

Mühlhausen (1)

Mülheim an der Ruhr (4)

München (27)

Münster (10)

Neukirchen (1)

Neuss (1)

Nürnberg (6)

Oberhausen (2)

Offenburg (3)

Oldenburg (6)

Otterlo (1)

Pforzheim (1)

Potsdam (7)

Ratzeburg (1)

Ravensburg (1)

Recklinghausen (1)

Regensburg (2)

Remagen (4)

Riehen (2)

Rostock (2)

Rüsselsheim (1)

Saarbrücken (4)

Salzburg (10)

Sankt Gallen (4)

Schaffhausen (1)

Schweinfurt (1)

Schwerin (2)

Schwäbisch Hall (1)

Siegen (2)

Singen (1)

Soest (1)

Solothurn (3)

Speyer (1)

St. Gallen (3)

Stade (1)

Staufen im Breisgau (1)

Stralsund (1)

Stuttgart (5)

Syke (1)

Trier (1)

Trittau (1)

Tübingen (2)

Vaduz (6)

Velten (1)

Villingen-Schwenningen (1)

Wadersloh-Liesborn (1)

Wadgassen (1)

Waiblingen (1)

Waldenbuch (2)

Weil am Rhein (1)

Weimar (6)

Wertheim (2)

Wien (49)

Wiesbaden (8)

Wilhelmshaven (1)

Winterthur (4)

Wolfsburg (7)

Worpswede (3)

Wuppertal (4)

Würzburg (3)

Zug (1)

Zwickau (3)

Zwiesel (1)

Zürich (9)

 zum Kalender




News vom 20.11.2017

R. H. Quaytman wirft in Wien neue Blicke auf Alte Meister

R. H. Quaytman wirft in Wien neue Blicke auf Alte Meister

Michael Kunze gewinnt Platschek-Preis

Horst Hussel gestorben

Großer Auftritt für Bernd Koberling in Duisburg

Großer Auftritt für Bernd Koberling in Duisburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Wahrnehmung des Anderen - Wechselwirkungen
Galerie Fellner von Feldegg - Krefeld





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce