Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 02.12.2017 Kunstauktion 2. Dezember 2017

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Museumsausstellung

François Morellets Konzept-Lichtkunst in der Lindenbrauerei Unna

Ordnung, Rhythmus, Anarchie


Er liebe die Strenge der Geometrie, sagte François Morellet, aber noch mehr liebe er es, alle Strenge zu ignorieren. Was wie ein nettes dialektisches Wortspiel wirkt, ist nun im Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna am konkreten Kunstwerk abzulesen. Das weltweit erste Lichtkunstmuseum – im Mai 2001 eröffnet – widmet dem Pionier der Konzeptkunst aus Licht eine Sonderausstellung. Sie entstand noch in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler, der im Mai kurz nach seinem 90. Geburtstag verstorben ist. ...mehr

Der US-amerikanische Künstler Jimmie Durham wurde jetzt in Goslar mit dem renommierten Kaiserring ausgezeichnet. In seiner Ausstellung „Evidence“ blickt er unter anderem auf das Zeitalter der Hexenverfolgung zurück – durchaus auch mit Anspielungen auf unsere Gegenwart

Hexenjagd in Zeiten der Aufklärung


„Um Mithilfe wird gebeten: Haben sie diese Frau gesehen? Gesucht wird Frau Notburga Harzer, zuletzt wohnhaft im Raum Goslar.“ Das steht auf den kleinen Steckbriefen, die Jimmie Durham für seine Ausstellung „Evidence“ – zu Deutsch „Beweis“ – produziert hat. Darauf zu sehen ist das mit einem bemalten Leinentuch bedeckte Haupt einer alten Frau, die vor einer altmodisch gekachelten Wand eher schemenhaft fotografiert wurde. Sachdienliche Hinweise, so heißt es weiter, nehme das Mönchehaus Museum Goslar entgegen. ...mehr

Eine Ausstellung mit Biss: Im Kunstverein in Hamburg vermischt die französische Künstlerin Lili Reynaud-Dewar feministische Theorie, Hip-Hop-Kultur und die Stadtgeschichte von Memphis zu einer explosiven Mischung

Zeig mir deine Zähne!


Memphis, Tennessee, trifft Hamburg, Germany. Um ihre erste große Einzelausstellung im Kunstverein in Hamburg vorzubereiten, ist die 1975 im westfranzösischen La Rochelle geborene, ursprünglich als Tänzerin ausgebildete französische Künstlerin Lili Reynaud-Dewar gleich mehrmals in die amerikanische Südstaatenmetropole gereist. Von dort mitgebracht hat sie so einiges: eine Gruppe von vier lokalen Stand-up-Comedians und den Noise-Musiker Hendrik Hegray, die zusammen mit ihr am Eröffnungsabend ebenso eindrucksvoll wie lautstark performt haben, eine knapp 36minütige Videoarbeit, etliche an überdimensionalen Zahnschmuck erinnernde Abfallkörbe, Textarbeiten und nicht zuletzt einige Müllhaufen mit originalem Unrat aus der krisengeschüttelten Stadt am Mississippi. ...mehr

Orte unter Einfluss: Die Hamburger Kunsthalle zeigt die erste umfangreiche Museumsausstellung des Film- und Videokünstlers Clemens von Wedemeyer. Unter anderem zu sehen: sein Documenta 13-Beitrag „Muster“, der 2012 seinen internationalen Durchbruch einleitete

Man muss sich verweigern


Ein Blick aus der Vogelperspektive auf die Dächer der Hamburger Kunsthalle. Zwischen Altbau und Galerie der Gegenwart liegt die bei Flaneuren und Skatern beliebte Plattform. Im Film „Square“ von Clemens von Wedemeyer formieren sich hier die aus der Höhe wie Ameisen wirkenden Menschen immer wieder zu kleinen Gruppen, um im nächsten Augenblick gleich wieder auseinanderzudriften. Mitunter werden auch einzelne Passanten von kreisförmigen Formationen eingekesselt und bedrängt. Individuum und Masse konkurrieren miteinander. Überwachungsbilder, Drohnenaufnahmen, Google Earth, Einkesselung und Ausgrenzung – das alles sind Assoziationen, die dem Betrachter auf Anhieb durch den Kopf schießen. Der ganz neu entstandene Film bildet den Auftakt der Einzelausstellung „Orte unter Einfluss“ des 1974 in Göttingen geborenen Teilnehmers der letzten Documenta. Zu sehen sind Filme, Videoarbeiten und Installationen aus den Jahren 2002 bis 2016. ...mehr

Noch bis zum kommenden Wochenende ist die Triennale für Kleinplastik in Fellbach zu sehen, die heuer unter dem Motto „Food“ steht. Und vergessen Sie nicht, sich ein Einmachglas mit Gürkchen oder Marmelade mitzunehmen

Es ist angerichtet!


Endspurt im beschaulichen Fellbach bei Stuttgart. Seit drei Monaten ist dort die Triennale Kleinplastik in der restaurierten Alten Kelterhalle zu sehen, riechen und schmecken. Denn die nunmehr 13. Triennale fand unter dem Motto „Food – Ökologien des Alltags“ statt. Von süßlich duftenden Karamellbonbons über prickelnd-scharfe Schnäpse bis hin zu ekelerregend gammligem Käse in hübschen Kristallglasbonbonnieren fand sich dort so ziemlich alles, was man sich im ersten Moment unter dem Thema vorstellt. Doch Kuratorin Susanne Gaensheimer dachte weiter und bezog Fragen der Ernährung und Herkunft von Lebensmitteln, ökologische Wechselbeziehungen und den Hinweis auf soziale Ungerechtigkeiten mit ein. Ausgedrückt wurde dieser Diskurs – getreu dem Titel der Triennale – über das skulpturale Klein- und Kleinstformat. ...mehr

Reine, leuchtende Farben, die sich im wechselnden Lichtspiel brechen – so kannte man den Impressionismus bisher. Dass es auch anders geht, zeigt das Museum im Kulturspeicher Würzburg in seiner aktuellen Schau

Impressionen in Schwarz-Weiß


Friedrich Kallmorgen, Nächtliche Großstadtstraße bei Regen

Es regnet. Die Straße ist bis auf eine alte Trambahn und zwei einsame Figuren wie leergefegt. Während die Person im Hintergrund einen Schirm hat, unter dem sie etwas Schutz vor dem Regen findet, versucht der Mann im Vordergrund, nur mit Mantel und Hut bekleidet, dem tristen Wetter zu trotzen. Bis auf die wenigen Laternen und das erleuchtete Zimmer eines Gebäudes ist es dunkel. Dennoch reichen die einzelnen Lichtpunkte aus, um den Ausschnitt zu überblicken. Mit den Veränderungen durch die Urbanisierung bot das Leben der Großstadt den impressionistischen Künstlern eine Vielzahl an Motiven. Nachtszenen, wie Friedrich Kallmorgens „Nächtliche Großstadtstraße bei Regen“ waren hierbei besonders beliebt. Sie vermochten den unmittelbaren Übergang von Heiterkeit und Leben hin zu Tristesse und Einsamkeit darzustellen. ...mehr

Vor 50 Jahren verstarb mit Jean Lurçat der Spiritus Rektor des modernen Bildteppichs. Dieses Medium, der Künstler und sein Einfluss stehen nun im Fokus umfangreicher Ausstellungen in und um Halle an der Saale

Kunstvolle Verwebungen voller Charme und Zuversicht


Auf der riesigen Tapisserie nach rechts unten gerückt schweben zwei Gestalten auf einem Teppich. Während die vordere, aus Blattwerk umrissene dem Betrachter einen Spiegel mit dem Abbild ihres Profils entgegenhält, erweist sich die direkt dahinter liegende Parallelfigur gleichsam als Schatten. Aus den beiden erwächst ein Baum, von dem herbstlich bunte Blätter ins braune Nichts vor feuerrotem Grund regnen. Das gelbe, braune und rote Kolorit gibt sich deutlich erdfarben abgetönt. Im Krieg 1939 entstanden, herrscht eine eher herbstlich gedrückte Stimmung vor. Die Überlappungen der beiden Personen sind als Aufforderung zur Selbstreflexion menschlichen Handelns zu verstehen. Die vom Menschen als Teil des Kosmos erzeugten Geschehnisse werden subtil hinterfragt. ...mehr

Jim Dine mit Selbstportraits in der Wiener Albertina

Die Erforschung des anderen Ichs


Was mag im Menschen vorgegangen sein, als er sich einst über eine spiegelnde Wasseroberfläche beugte und das Gesicht, das ihm entgegenblickte, als sein eigenes erkannte? Der Prozess der Selbstforschung, die Suche nach dem Ich reicht weit in die Frühgeschichte der Menschheit zurück und hält bis heute unvermindert an. Im egozentrischen Facebook-Zeitalter ist die Selbstdarstellung zur bevorzugten Beschäftigung für viele geworden. Tag für Tag schicken wir fotografische Dokumente unserer Befindlichkeit in ein gigantisches digitales Bildarchiv. Das traditionelle Selbstportrait des Künstlers vor dem Spiegel ist dagegen rar geworden. ...mehr

Kaum zu glauben: Aber auch die für ihre alle Dimensionen sprengenden Großformate bekannte Malerin Katharina Grosse hat einmal mit handlichen Leinwänden angefangen. Die Entwicklung ihres Werks von den frühen 1990er Jahren bis heute zeigt eindrucksvoll eine Ausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden

Das anarchische Potential der Farbe


Denkt man an die Berliner Malerin Katharina Grosse, so kommen einem sofort Bilder in den Kopf, die eine hart arbeitende Frau im farbbespritzten Ganzkörperschutzanzug zeigen. Ihr Kopf ist dabei meist unter einer an einen Astronautenhelm erinnernden Atemmaske verborgen, in den Händen hält sie eine Sprühpistole, durch deren feine Düsen Pigmentnebel nach außen dringen und alles mit Acrylfarbe überziehen, was ihnen in die Quere kommt. 1961 in Freiburg im Breisgau geboren, lebt und arbeitet sie heute in Berlin. Seit 2010 hat Grosse eine Professur an der Kunstakademie Düsseldorf inne, seit rund 25 Jahren sind ihre Arbeiten, aber auch ihre temporären Interventionen weltweit gefragt. ...mehr

ArchivArchiv*11/2017 - 10/2017 - 09/2017 - 09/2017 - 08/2017  - 08/2017 - 07/2017 - 06/2017 - 06/2017 - 05/2017 - 04/2017  - 03/2017 - 03/2017 - 02/2017 - 02/2017 - 01/2017 - 01/2017  - 11/2016 - 11/2016 - 10/2016 - 09/2016 - 08/2016 - 07/2016  - 07/2016 - 06/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 04/2016 - 04/2016  - 03/2016 - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016 - 01/2016 - 01/2016  - 01/2016 - 12/2015 - 11/2015 - 10/2015 - 10/2015 - 09/2015  - 09/2015 - 08/2015 - 08/2015 - 07/2015 - 06/2015 - 05/2015  - 05/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015 - 03/2015 - 03/2015  - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015 - 01/2015 - 11/2014 - 11/2014  - 10/2014 - 10/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 08/2014 - 08/2014  - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014 - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 04/2014 - 04/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014  - 02/2014 - 01/2014 - 01/2014 - 01/2014 - 12/2013 - 11/2013  - 11/2013 - 10/2013 - 10/2013 - 09/2013 - 08/2013 - 08/2013  - 07/2013 - 07/2013 - 06/2013 - 05/2013 - 05/2013 - 04/2013  - 04/2013 - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 01/2013 - 01/2013  - 01/2013 - 12/2012 - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012 - 09/2012  - 09/2012 - 09/2012 - 08/2012 - 08/2012 - 07/2012 - 07/2012  - 06/2012 - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 04/2012 - 04/2012  - 04/2012 - 03/2012 - 02/2012 - 02/2012 - 02/2012 - 01/2012  - 01/2012 - 01/2012 - 12/2011 - 11/2011 - 11/2011 - 10/2011  - 10/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 08/2011 - 07/2011  - 07/2011 - 07/2011 - 06/2011 - 05/2011 - 04/2011 - 04/2011  - 03/2011 - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 01/2011  - 12/2010 - 12/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 10/2010 - 09/2010  - 08/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010 - 06/2010  - 05/2010 - 05/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 03/2010  - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 01/2010 - 01/2010  - 01/2010 - 12/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 10/2009  - 10/2009 - 10/2009 - 09/2009 - 09/2009 - 08/2009 - 07/2009  - 07/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 05/2009 - 05/2009 - 04/2009  - 04/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 02/2009 - 02/2009  - 01/2009 - 01/2009 - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008 - 09/2008  - 09/2008 - 08/2008 - 08/2008 - 07/2008 - 07/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.







Ausstellungen

Bautzen (1)

Berlin (4)

Bruxelles (1)

Dresden (1)

Frankfurt am Main (1)

Genf (1)

Hamburg (2)

Hohenberg an der Eger (1)

Karlsruhe (1)

Leipzig (1)

Linz (1)

München (1)

Salzburg (2)

Schwäbisch Hall (1)

Speyer (1)

Vaduz (1)

Weimar (2)

Wien (1)

Wiesbaden (1)

Wolfsburg (4)

Wuppertal (1)

... und weitere Termine

 zum Kalender







Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce