Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

AktuellAktuell:Museumsausstellung

In der Gegend in und um Murnau nahm mit dem Blauen Reiter vor genau einhundert Jahren die Avantgarde der Kunst ihren Anfang

Revolution der Malerei in der Provinz


Wer Neues verfolgt, muss den Kopf frei haben, und da wird es in Metropolen rasch zu eng. Die bayerische Landeshauptstadt und ihr landschaftlich beseelendes Umfeld boten der Bewegung des Blauen Reiters diesbezüglich einen idealen Nährboden. Vor genau einhundert Jahren, am 18. November 1911, erfolgte der maßgebliche Schritt. In der modernen Münchener Galerie von Heinrich Thannhauser eröffnete die in aller Eile organisierte Erstausstellung der „Redaktion Blauer Reiter“. Vor allem wegen der Ausjurierung eines Bildes von Wassily Kandinsky war jener mit weiteren Malern aus der 1909 eben von ihm gegründeten „Neuen Künstlervereinigung München“ ausgetreten und hatte die eigene Schau organisiert. Bis zum 3. Januar 1912 wurden rund 45 Bilder unterschiedlicher stilistischer Prägungen gezeigt. Franz Marc und Kandinsky hatten dazu eingeladen. Ihnen kam es nicht auf modische Kriterien an, vielmehr sahen sie innere Visionen mit dem Hang zu abstrahierenden Tendenzen als verbindendes Element. ...mehr

Budapest, Paris, New York: Der Berliner Martin-Gropius-Bau präsentiert mit André Kertész einen der großen Fotografen des 20. Jahrhunderts

Die Augen sind nie genug


„Mein Englisch ist schlecht. Mein Französisch ist schlecht. Die Fotografie ist meine einzige Sprache“, bekannte er einmal. Besonders sprachbegabt war André Kertész, der aus einer jüdischen Buchhändlerfamilie stammende, große ungarische Fotograf, nie. Die eingeschränkten Möglichkeiten, in seiner Heimat Ungarn vom Fotografieren zu leben, trieben den 31jährigen 1925 zunächst nach Paris. Aus Angst vor den Nationalsozialisten wanderte er 1936 nach New York aus. Selbst im Ungarischen soll Kertész, der zwei Drittel seines Lebens in der sprachlichen Diaspora verbracht hat, eher wortkarg als gesprächig gewesen sein. Sei’s drum, was der 1985 im Alter von 91 Jahren verstorbene Kertész der Nachwelt hinterlassen hat, sind ja auch keine Gedichte oder Novellen sondern ein rund 70 Jahre umspannendes, umfangreiches fotografisches Werk voller poetischer Momente, ungewöhnlicher Perspektiven und melancholischer Schattenwürfe. ...mehr

Gera und Chemnitz beleuchten Werkschaffen und Rang von Otto Dix zum 120sten Geburtstag

Angenehmes und Schockierendes


„Otto Dix, Untermhaus“, so pflegte sich der Maler vorzustellen. Untermhaus, eine kleine Ansiedlung zu Füßen der Residenz der regierenden Fürsten Reuß, eingezwängt zwischen Elster und Schlossberg, versetzt noch heute mit seinen alten Häusern und engen Gassen in längst vergangene Zeiten. Erst seit 1919 ist das Dorf ein Stadtteil von Gera. Im Mietshaus am Mohrenplatz 4, direkt neben der Marienkirche, erblickt in der rechten, zwei Zimmer großen Parterrewohnung am 2. Dezember 1891 Otto Dix das Licht der Welt. Der Vater Ernst Franz Dix arbeitet als Gießereiformer und engagiert sich als überzeugtes Mitglied bei den Sozialdemokraten, Mutter Pauline ist Näherin. Dem Milieu kleiner Leute und der anheimelnden Ortschaft bleibt Dix zeitlebens verbunden. ...mehr

Eine Ausstellung im Neuwieder Roentgen-Museum zeigt die Geschichte der Möbelkunst und des Designs vom 18ten Jahrhundert bis zur Moderne

Meisterliche Raffinesse


Abraham Roentgen, Wandlungstisch, um 1760

Ein Tischbein lässt sich samt Zargenstück im rechten Winkel abknicken und bildet so die Stütze für die umschlagbare Tischplatte. Löst man nun eine Arretierung durch einen kleinen Hebel, so schnellt ganz von allein ein stattlicher Kasten mit mehreren kleinen Schubladen und einem Mittelfach aus dem Korpus des Tisches hervor. Mittels Federdruck funktioniert dieser ausgeklügelte Hebemechanismus. Am Boden des selbsttätig hochfahrbaren Eingerichts verhindern angebrachte Flacheisen, dass der Kasten nicht über das Tischblatt hinausspringt. Für einen stabilen Stand sorgen zwei seitlich angebrachte Federn, die jeweils ein kräftiges Furnierblatt oberhalb der Tischfläche herausdrücken und diese so als Standfläche nutzen. Alles ist genau durchdacht. ...mehr

In seinem unterirdischen Kunstbau bietet das Münchener Lenbachhaus einen Überblick über die künstlerische Entfaltung von Piet Mondrian und der „De Stijl-Bewegung“

Dialoge der Abstraktion


Tauschgeschäfte treiben zuweilen merkwürdige Blüten. Ohne tiefgreifend fundierten Ertrag nehmen sie in der heutigen Eventmaschinerie musealer Einrichtungen meist den Status allzu effekthascherischer Schaueinlagen unter verkrampft hergeholten Argumenten ein. Aber sie sorgen dafür, dass man im Gespräch bleibt, wie etwa das gerade wegen Neu- und Umbaumaßnahmen geschlossene Lenbachhaus zu München. Dem Institut eröffnete sich eine Chance zum rechten Augenblick. Begleitet von fulminanten Werbe- und Marketingaktivitäten, für die sich abstrakte Muster Piet Mondrians samt der De Stijl-Bewegung bestens eignen, kann man trotz des Handicaps eine gebührende Medienpräsenz aufrecht erhalten. Doch was gab es nicht in der letzten Zeit alles für einschlägige Präsentationen, von den Mondrian-Schauen in der Wiener Albertina, dem Kölner Museum Ludwig oder dem Gemeentemuseum in Den Haag bis hin zur Gerrit Rietveld-Retrospektive in Utrecht vor wenigen Monaten. ...mehr

Max Weiler als Zeichner in der Wiener Albertina

Kunst ist Natur


Der hundertste Geburtstag von Max Weiler war bereits im vergangenen Jahr Anlass für eine Reihe von Präsentationen, die den Maler und Zeichner aus Tirol würdigten. Eröffnet wurde der Ausstellungsreigen mit der Schau „Max Weiler – Die Natur der Malerei“ im Klosterneuburger Essl Museum. Es folgte eine Ausstellung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, die sich vor allem auf die Werke konzentrierte, die der Künstler für den öffentlichen Raum schuf. Aktuell präsentiert die Albertina in Wien in einer groß angelegten Schau das grafische Werk Max Weilers und stellt dazu 180 seiner zeichnerischen Arbeiten vor – von einem frühen Selbstportrait in Kohle auf Papier aus dem Jahr 1930 bis zu einem Wachskreiden-Diptychon vom 21. Januar 2001, das noch wenige Tage vor seinem Tod entstand. ...mehr

Das Museum Kurhaus Kleve präsentiert eindrucksvoll den amerikanischen Minimalisten Carl Andre

Probate Prinzipien


Einfach, solide, naturnah. Unter diesen Vorzeichen steht das Leben in der Provinz. Ohne füllige Schnörkel breitet sich auch das beschauliche Kleve in der Ebene des Niederrheins aus. Das adrette Städtchen zu Füßen der Schwanenburg kurz vor der Grenze zu den Niederlanden prägt ein praktisch-reeller Geist, auch wenn zeitweise fürstlicher Glanz um sich griff. Für die Geschichte der modernen Kunst von großer Bedeutung ist vor allem das Wirken von Joseph Beuys, der im alten Badetrakt des einstigen Kurhauses von 1957 bis 1964 ein Atelier unterhielt. Neu erschlossen wird es ab kommendem Frühjahr als Teil des Museums Kurhaus Kleve öffentlich zugänglich sein. Die Aura des Materials, zum geistigen Verweilen einladende Kunstwerke, Ortsbezogenheit, knappe Rigorosität, dies prägt die Gegend, Beuys’ Werkschaffen sowie Skulpturen von Carl Andre. Das Museum Kurhaus Kleve ist denn auch ein trefflicher Ort für eine Präsentation des neben Sol LeWitt, Donald Judd und Dan Flavin gleichermaßen berühmten Pioniers amerikanischer Minimal Art. ...mehr

Baden-Württemberg zeigt zum 125sten Geburtstag des Automobils bunteste Schnittmengen zwischen Kunst, Technik und Mobilität

Kunst und Technik auf gemeinsamen Wegen


Andy Warhols Drucke aus der „Cars Serie“ von 1986/87 und das passende historische Gefährt

Der eigensinnige Hang zum Tüfteln und Experimentieren der Baden-Württemberger ist legendär. Im Ländle wird mehr quer gedacht, ohne Netz und doppelten Boden Neues gewagt, kompromisslos Risiken eingegangen, abseits ausgetretener Pfade neues Terrain erobert. Dies alles sind Eigenschaften, auf denen nicht nur technische Innovationen, sondern auch künstlerische Werke fußen. Und dem nicht genug: Kaum Anderswo befruchten sich Kunst und Technik gegenseitig so sehr wie im deutschen Südwesten, initiieren Firmen und Unternehmer Kunststiftungen, Schauräume oder Museen. Bis heute setzt dies Energien frei, öffnet den Blick und weitet Perspektiven. Was lag da näher, den diesjährigen 125sten Geburtstag des Automobils in seinem Ursprungsland vor dem Hintergrund der Kunst zu feiern? ...mehr

Popikone mit frühem Hang zur künstlerischen Selbstinszenierung: In der Deichtorhallen-Dependance Sammlung Falckenberg wird der Yello-Sänger Dieter Meier jetzt als Konzeptkünstler wiederentdeckt

Dandytum trifft auf Marketing


Wer in den 1980er Jahren, lange vor Youtube, Musikvideos ansehen wollte, kam an der ARD-Sendung „Formel Eins“ nicht vorbei. Ein dröhnender Elektro-Soundtrack diente dort ab 1988 als Erkennungsmelodie: der Titel „The Race“ des Schweizer Pop-Duos Yello. Der Erfolg von Yello machte die beiden Musiker Boris Blank und Dieter Meier schlagartig berühmt. Blank und Meier gelten als Elektro-Sound-Pioniere. Künstlich verzerrter Sprechgesang und eingeübte Dandy-Posen wurden zu ihren Markenzeichen. Sänger Dieter Meier steuerte auch die Texte bei und zeichnete für die selbstproduzierten Videos verantwortlich. ...mehr

ArchivArchiv*07/2017 - 07/2017 - 06/2017 - 05/2017 - 05/2017  - 04/2017 - 03/2017 - 03/2017 - 02/2017 - 01/2017 - 01/2017  - 12/2016 - 11/2016 - 10/2016 - 10/2016 - 09/2016 - 08/2016  - 07/2016 - 06/2016 - 06/2016 - 05/2016 - 05/2016 - 04/2016  - 03/2016 - 03/2016 - 03/2016 - 02/2016 - 02/2016 - 01/2016  - 01/2016 - 12/2015 - 11/2015 - 11/2015 - 10/2015 - 10/2015  - 09/2015 - 09/2015 - 08/2015 - 08/2015 - 07/2015 - 06/2015  - 05/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 04/2015 - 03/2015 - 03/2015  - 03/2015 - 02/2015 - 02/2015 - 01/2015 - 12/2014 - 11/2014  - 11/2014 - 10/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 09/2014 - 08/2014  - 08/2014 - 07/2014 - 07/2014 - 06/2014 - 05/2014 - 05/2014  - 04/2014 - 04/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 03/2014 - 02/2014  - 02/2014 - 02/2014 - 01/2014 - 01/2014 - 01/2014 - 12/2013  - 11/2013 - 11/2013 - 10/2013 - 09/2013 - 09/2013 - 08/2013  - 07/2013 - 07/2013 - 07/2013 - 06/2013 - 05/2013 - 05/2013  - 04/2013 - 03/2013 - 03/2013 - 02/2013 - 02/2013 - 01/2013  - 01/2013 - 01/2013 - 12/2012 - 11/2012 - 10/2012 - 10/2012  - 09/2012 - 09/2012 - 09/2012 - 08/2012 - 08/2012 - 07/2012  - 07/2012 - 06/2012 - 05/2012 - 05/2012 - 04/2012 - 04/2012  - 04/2012 - 03/2012 - 03/2012 - 02/2012 - 02/2012 - 02/2012  - 01/2012 - 01/2012 - 01/2012 - 12/2011 - 11/2011 - 10/2011  - 10/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 09/2011 - 08/2011 - 08/2011  - 07/2011 - 07/2011 - 06/2011 - 06/2011 - 05/2011 - 04/2011  - 03/2011 - 03/2011 - 03/2011 - 02/2011 - 02/2011 - 01/2011  - 01/2011 - 12/2010 - 11/2010 - 11/2010 - 10/2010 - 09/2010  - 08/2010 - 08/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 07/2010 - 06/2010  - 06/2010 - 05/2010 - 05/2010 - 04/2010 - 04/2010 - 04/2010  - 03/2010 - 03/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 02/2010 - 01/2010  - 01/2010 - 01/2010 - 12/2009 - 11/2009 - 11/2009 - 10/2009  - 10/2009 - 10/2009 - 09/2009 - 09/2009 - 08/2009 - 08/2009  - 07/2009 - 07/2009 - 06/2009 - 06/2009 - 05/2009 - 04/2009  - 04/2009 - 04/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 03/2009 - 02/2009  - 02/2009 - 01/2009 - 01/2009 - 12/2008 - 12/2008 - 11/2008  - 11/2008 - 11/2008 - 10/2008 - 10/2008 - 09/2008 - 09/2008  - 09/2008 - 08/2008 - 08/2008 - 07/2008 - 07/2008 - 07/2008  - 07/2008 - 06/2008


*Bitte beachten Sie: Die Monatsseiten gehen fliessend ineinander über.







Ausstellungen

Berlin (4)

Bruxelles (1)

Dortmund (1)

Dresden (1)

Genf (1)

Leipzig (2)

Lichtenau (1)

Linz (1)

Magdeburg (1)

Mannheim (1)

München (2)

Nürnberg (1)

Pforzheim (2)

Salzburg (1)

Schwäbisch Hall (1)

Speyer (2)

St. Georgen (2)

Stuttgart (1)

Vaduz (1)

Weimar (2)

Wien (1)

... und weitere Termine

 zum Kalender







Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce