Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.11.2018 Nachverkauf Auktion 69

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Portraits

Aktuellzum Archiv:Künstler-Portrait

Elsbeth Arlt im Neubau der Berliner Volkswagen-Universitätsbibliothek

Kunst im Haus der Bücher



Universitätsbibliotheken sind würdevolle Orte der Forschung, des Rückzugs, der konzentrierten Lektüre und des stillen Studierens. Der Bibliotheksbenutzer sitzt in der Regel abgeschottet an seinem Leseplatz, vermeidet jegliche Ablenkung visueller oder akustischer Art und hebt nur gelegentlich den Blick von seinen Büchern. Auch der Neubau der Universitätsbibliothek im Volkswagen-Haus in Berlin, in den die Berliner Technische Universität und die Universität der Künste eingezogen sind, ist solch ein Ort der gelehrsamen Ruhe. Auf vier lichten Etagen wird hier in entspannter Konzentration gelesen und gearbeitet. Hebt ein in die Lektüre vertiefter Nutzer gelegentlich doch einmal den Blick, bleibt sein Auge vielleicht an einem Satz hängen, den er womöglich nicht in seinen Büchern finden konnte: „Lorna in Liebe gewidmet.“



Die 1948 in Kiel geborene Konzeptkünstlerin Elsbeth Arlt hat den von der Universität der Künste Berlin ausgeschriebenen Wettbewerb für Kunst am Bau gewonnen und für die drei Lichthöfe des Bibliotheksgebäudes jeweils eine Textarbeit entworfen. Die in Maasbüll bei Flensburg lebende Franz Erhardt Walther-Schülerin wählte drei üblicherweise in Büchern zu findende Wortfolgen aus, die sind dann in großen Lettern an den umlaufenden Sichtbetonbändern in den drei Lichthöfen anbringen ließ. Eine Fußnote zum Bildhauer Hans Arp, einen Copyright-Vermerk in englischer Sprache und die fast schon poetische Widmung „Lorna in Liebe gewidmet“ hängen in klassischer, von Arlt leicht modifizierter Antiqua-Schrift in der ungewöhnlichen Farbe „Perlbrombeer“ am Ort der Bücher und des Studierens. Elsbeth Arlt nimmt einerseits die Vorgaben der Architektur auf und erprobt bei der Anordnung der einzelnen Lettern die Wahrnehmung ihrer Textangebote aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. Andererseits gibt sie Anregungen, sich inhaltlich mit den Themen Buch, Lesen und Studieren auseinander zu setzen. Ist die Fußnote nur noch peripher interessant für das Verständnis eines ganzen Buches? Sichert das Copyright dem Urheber wirklich weitgehende Rechte zu? Warum widmen Wissenschaftler ihre Werke am liebsten den braven Ehefrauen?

Elsbeth Arlt stellt in dieser fruchtbaren Liaison von Kunst, Architektur und Forschung keine direkten Fragen. Ihre mal Anthrazit, mal Violett schimmernden Buchstaben, die vor der Wand zu schweben scheinen, thematisieren vor allem auch den Geist, der auf den einzelnen Bibliotheksetagen herrscht. Die Technikstudenten, die aus der ganzen Welt kommen und überwiegend englische Texte lesen, konfrontiert sie beispielsweise mit ihrem sich raffiniert um die Ecke windenden, gebetsmühlenhaft endlos aneinander gereihten Copyrightvermerk. Keine aufdringliche Holzhammerkunst, keine intellektuell überfrachtete Insiderarbeit, sondern eine literarisch-beiläufige, behutsame, fast philosophische Annäherung an die Themen Buch, Raum und geistige Arbeit. Elsbeth Arlt fasst ihre Auseinandersetzung mit dem Gebäude so zusammen: „Ich habe den Anspruch, dass die Kunst sich dem öffentlichen Raum, der Architektur und der Funktion des Ortes zuordnet. In diesem Fall funktioniert der Ort als Bibliothek.“

Elsbeth Arlts „Realität in den Regalen: Fußnote, Vermerk, Widmung“ ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek zu besuchen.

Volkswagen-Universitätsbibliothek
Fasanenstraße 88
D-10623 Berlin



04.08.2005

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Bericht:


Elsbeth Arlt in der Kunsthalle zu Kiel

Künstler:

Elsbeth Arlt







Portraits

 Achenbach, Andreas
 Ahtila, Eija-Liisa
 Alÿs, Francis
 Appel, Karel
 Arlt, Elsbeth
 Balla, Giacomo
 Baselitz, Georg
 Beer, Tjorg Douglas
 Beutler, Michael
 Beuys, Joseph
 Bleyl, Fritz
 Boberg, Oliver
 Bonatz, Paul
 Borowsky, Natascha
 Botticelli, Sandro
 Bredow, Rudolf
 Burkhard, Balthasar
 Carron, Valentin
 Chillida, Eduardo
 Chirico, Giorgio de
 Cmelka, Kerstin
 Conrads, Michael
 Darboven, Hanne
 Davis, Lynn
 Eliasson, Olafur
 Freud, Lucian
 Gaillard, Cyprien
 Gaß, Nabo
 Gelitin - Gelatin
 Giacometti, Alberto
 Gogh, Vincent van
 Grcic, Tamara
 Grimm, Georg
 Götz, Karl Otto
 Hackert, Jakob Philipp
 Hans, Rolf
 Haring, Keith
 Hirst, Damien
 Huber, Stephan
 Huth, Walde
 Huyghe, Pierre
 Höller, Carsten
 Ingold, Res
 Kazuhiko, Hachiya
 Kokoschka, Oskar
 Koo Jeong-a
 Koolhaas, Rem
 Kuball, Mischa
 Kunc, Milan
 Lebeck, Robert
 Lippmann, Holger
 Lucas, Sarah
 Lüthi, Urs
 Mack, Heinz
 Marcks, Gerhard
 Margolles, Teresa
 Martin, Agnes
 Nauman, Bruce
 Nay, Ernst Wilhelm
 Newman, Barnett
 Niemeyer, Oscar
 Nussbaum, Felix
 Oppenheimer, Joseph
 Paik, Nam June
 Piene, Otto
 Prinz, Bernhard
 Renner, Lois
 Roentgen, David
 Sala, Anri
 Schlingensief, Christoph
 Schneider, Gregor
 Scholte, Rob
 Schwer, Paul
 Schwontkowski, Norbert
 Shore, Stephen
 Shulman, Julius
 Siem, Wiebke
 Sierra, Santiago
 Spierling, Hubert
 Stewen, Dirk
 Tobias, Gert und Uwe
 Trockel, Rosemarie
 Tuttle, Richard
 Tàpies, Antoni
 Utzon, Jørn
 Warmerdam, Marijke van
 Weiss, David
 Wesselmann, Tom
 West, Franz
 Wissel, Stefan
 Wolfson, Jordan



Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce