Die Kunst, online zu lesen.

Home


Künstler

Portraits


Biographien A-Z





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.10.2018 Auktion 49

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Portraits

Aktuellzum Archiv:Künstler-Portrait

Georg Grimm

Ruheloser deutscher Landschaftsmaler in Brasilien



Georg Grimm, Fazenda Recreio, 1881

Georg Grimm, Fazenda Recreio, 1881

Sein Name ist in Deutschland praktisch unbekannt, in den einschlägigen Lexika wird er nicht erwähnt, seine Bilder spielen auf dem deutschen Kunstmarkt keine Rolle. Und doch sind die Gemälde des deutschen Malers Georg Grimm in Brasilien sehr gesucht. Und wenn, was selten genug vorkommt, eines seiner Landschaftsbilder bei einer Auktion zum Aufruf kommt, bewegen sich die Zuschlagpreise in luftigen Höhen. So beispielsweise im Mai 2001 bei Bolsa de Arte in Rio de Janeiro, als seine „Fazenda Recreio“ aus dem Jahr 1881 für umgerechnet rund 150.000 Dollar den Besitzer wechselte.



Es gibt zwei Gründe für die besondere Wertschätzung, die Grimm in Brasilien genießt. Zum einen hat er durch seine Ansichten von der Stadt Rio de Janeiro und ihrem Hinterland wertvolle Beiträge zur Ikonographie Brasiliens geleistet und so zum Fundus der identitätsstiftenden Bilder dieser relativ jungen Kultur beigetragen. Zum anderen hat sich Grimm unter den Pintores Viajantes, den zahlreichen reisenden Malern, die im letzten Jahrhundert die Stadt besuchten, hervorgetan, weil er eine Vorreiterfunktion für die Entwicklung der Landschaftsmalerei des Landes einnahm.

Grimm wurde 1846 in Kempten im Allgäu geboren und studierte an der Münchner Kunstakademie. Nach einigen Reisen in Europa und Afrika kam er um das Jahr 1878 in Brasilien an, wo er sich hauptsächlich in den Staaten Rio de Janeiro und Minas Gerais umsah. Er muss alsbald eine intensive künstlerische Produktion aufgenommen haben, denn bereits im Jahre 1882 konnte er eine Einzelausstellung brasilianischer Motive mit 128 Ölbildern und Aquarellen bestücken.

Auf diese Weise gelang es ihm die Aufmerksamkeit der Academia Imperial auf sich zu ziehen, die ihn noch im selben Jahr als Lehrer unter Vertrag nahm. Hier allerdings machte er sich nicht viele Freunde. Seine Vorliebe für das Malen in der Natur, die von der französischen Freiluftmalerei angeregt war, stieß dort auf wenig Verständnis. Also wandte er sich von dem in seinen Augen leblosen Akademismus der kaiserlichen Kunstschule ab und sammelte erfolgreich Privatschüler um sich. Sein Enthusiasmus für die tropische Natur und das verschwenderische Licht der Region übertrug sich auf seine Anhänger, zu denen mit Antonio Parreiras, Franca Júnior und Castagneto die späteren Protagonisten des brasilianischen Impressionismus zählen. Aber auch einige deutsche Maler, der bekannteste unter ihnen Thomas Driedl, schlossen sich der sogenannten Grupo Grimm an, die bald zu einem Nukleus der innovativen Malerei das Landes wurde.

Grimms Spuren verlaufen sich Mitte der 1880er Jahre. Er verstarb kurz nach dieser erfolg- und einflussreichsten Phase seines Lebens. Den unruhigen Geist muss es zuvor zurück nach Europa gedrängt haben. Er soll 1886 in Palermo gestorben sein.



28.02.2003

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Theodor Lindner - Der Autor lebt und arbeitet in Rio de Janeiro

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Variabilder:

Castagneto, Pao de Acucar, 1887
Castagneto, Pao de Acucar, 1887

Variabilder:

Georg Grimm, Fazenda Recreio, 1881
Georg Grimm, Fazenda Recreio, 1881

Künstler:

Georg Grimm







Portraits

 Achenbach, Andreas
 Ahtila, Eija-Liisa
 Alÿs, Francis
 Appel, Karel
 Arlt, Elsbeth
 Balla, Giacomo
 Baselitz, Georg
 Beer, Tjorg Douglas
 Beutler, Michael
 Beuys, Joseph
 Bleyl, Fritz
 Boberg, Oliver
 Bonatz, Paul
 Borowsky, Natascha
 Botticelli, Sandro
 Bredow, Rudolf
 Burkhard, Balthasar
 Carron, Valentin
 Chillida, Eduardo
 Chirico, Giorgio de
 Cmelka, Kerstin
 Conrads, Michael
 Darboven, Hanne
 Davis, Lynn
 Eliasson, Olafur
 Freud, Lucian
 Gaillard, Cyprien
 Gaß, Nabo
 Gelitin - Gelatin
 Giacometti, Alberto
 Gogh, Vincent van
 Grcic, Tamara
 Grimm, Georg
 Götz, Karl Otto
 Hackert, Jakob Philipp
 Hans, Rolf
 Haring, Keith
 Hirst, Damien
 Huber, Stephan
 Huth, Walde
 Huyghe, Pierre
 Höller, Carsten
 Ingold, Res
 Kazuhiko, Hachiya
 Kokoschka, Oskar
 Koo Jeong-a
 Koolhaas, Rem
 Kuball, Mischa
 Kunc, Milan
 Lebeck, Robert
 Lippmann, Holger
 Lucas, Sarah
 Lüthi, Urs
 Mack, Heinz
 Marcks, Gerhard
 Margolles, Teresa
 Martin, Agnes
 Nauman, Bruce
 Nay, Ernst Wilhelm
 Newman, Barnett
 Niemeyer, Oscar
 Nussbaum, Felix
 Oppenheimer, Joseph
 Paik, Nam June
 Piene, Otto
 Prinz, Bernhard
 Renner, Lois
 Roentgen, David
 Sala, Anri
 Schlingensief, Christoph
 Schneider, Gregor
 Scholte, Rob
 Schwer, Paul
 Schwontkowski, Norbert
 Shore, Stephen
 Shulman, Julius
 Siem, Wiebke
 Sierra, Santiago
 Spierling, Hubert
 Stewen, Dirk
 Tobias, Gert und Uwe
 Trockel, Rosemarie
 Tuttle, Richard
 Tàpies, Antoni
 Utzon, Jørn
 Warmerdam, Marijke van
 Weiss, David
 Wesselmann, Tom
 West, Franz
 Wissel, Stefan
 Wolfson, Jordan
Castagneto, Pao de Acucar, 1887

Castagneto, Pao de Acucar, 1887




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Künstler

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce